Wie schön ist es doch, eine oder mehrere Kastanien zum Keimen zu bringen und im eigenen Garten im nächsten Frühjahr ein Kastanienpflänzchen zu sehen. Das macht Kindern auch großen Spaß!

Kastanien zum Keimen bringen

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
18×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jetzt können wir Kastanien sammeln. Wie schön ist es doch, eine oder mehrere zum Keimen zu bringen und im eigenen Garten im nächsten Frühjahr ein Kastanienpflänzchen zu sehen. Das macht Kindern auch großen Spaß!

Ich habe mich mal schlau gemacht, wie so etwas geht:

Die Kastanie in Wasser legen, für zwei Tage. Dann in einen großen einpflanzen und ruhig nach draußen stellen. Am Besten ein bisschen geschützt, am Haus. Das geht sogar, wenn man nur einen Vorgarten hat.

Ansonsten auf die Kellertreppe. Ab und zu gießen - im nächsten Frühjahr kommt dann ein Pflänzchen zum Vorschein. Frost schadet nicht - im Gegenteil.

Man kann den Topf natürlich auch in den Garten stellen, wenn man einen hat. An einem "gemütlichen" Ort, vielleicht hat man eine Hütte dort oder einen großen Baum.

Ich habe mir eine Kastanie aus dem Garten meiner verstorbenen Eltern mitgebracht aus Franken. Ich stand vor ihrem alten Haus, das mir nicht mehr gehört - habe mich über den Zaun gebeugt und die eine Kastanie von dem Baum mitgenommen, den meine Mutter gepflanzt hat. Und da lege ich natürlich mein Herz hinein, dass aus dieser Kastanie ein Baum in meinem Garten wächst.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

33 Kommentare

Emojis einfĂŒgen