Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
So bekommt unser Liebling seine tägliche Ration Kokosfett sofort mit dem “Frühstück” und es bekommt ihm sehr gut.
3

Katzenleckerchen: Hähnchen-/Putenbrustwürfel in Kokosfett

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unser Kater darf früh morgens nach einer Nacht im Haus wieder ins Freie, damit er seinen Geschäften nachgehen und in Ruhe nach dem Rechten sehen kann. Pünktlich zu unserer täglichen Frühstückszeit kommt er ca. eine Stunde später wieder ins Haus und erwartet seinen Anteil am morgendlichen Frühstück.

Wurstwaren bekommt er natürlich wegen zu hohem Salzanteil nicht, aber jeden Morgen seine gebratenen Hähnchenbrustwürfel.

Gekocht mag er Hähnchen- oder Putenbrust nicht so gerne, geschmacklich sind sie vermutlich zu neutral und ausgelaugt, roh mag ich sie ihm nicht geben, obwohl das katzige Verdauungs- und Immunsystem gut damit klar kommt, da Salmonellen für Katzen keinerlei Probleme darstellen, da sie eine vielfach stärkere Magensäure als Menschen haben.

Leckerchen herstellen:

Ich brate bzw. dünste eine in kleine Würfel geschnittene Hähnchen- oder Putenbrust trotzdem lieber ganz kurz in reichlich an, um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen:

Sobald das Fleisch gar gedünstet ist, gebe ich es mit dem gesamten Kokosöl in eine Schüssel und rühre es bis zum Erkalten hin und wieder durch. Nach dem Erkalten haftet das Fett sehr gut an jedem einzelnen Stück.

So bekommt unser Liebling seine tägliche Ration Kokosfett sofort mit dem “Frühstück” und es bekommt ihm sehr gut:

Sein Fell ist seidiger (ein Freund sagte: er fühlt sich an wie eine Wolke), es stärkt (nach Informationen aus dem Internet) die Abwehrkräfte, regelt die Verdauung, indem es Verstopfung verhindert, reduziert Beschwerden von Arthrose und Arthritis, lässt Haarballen leichter verdauen. Die Hauptsache aber ist: Es schmeckt ihm gut, es bekommt ihm und er leidet nicht an Übergewicht, so dass die zusätzlichen Kalorien ihm nicht schaden.

Fischöl und Lachsöl haben die gleiche und vielleicht sogar intensivere Wirkung, haften aber nicht so gut am Fleisch und aus diesem Grunde verabreiche ich Kokosöl. Ab und zu kommt schon mal eine Kapsel Fischöl übers Fressen oder zum Zerbeißen draußen auf die Wiese, denn in der Wohnung ist es nicht ratsam, eine Kapsel anzubieten: Es ist halt Öl und riecht extrem nach Fisch.

Wer seinem Liebling ab und zu ein Leckerchen oder eine Belohnung zwischendurch verabreichen möchte, sollte es mit frischer gebratener Hähnchen-/Putenbrust versuchen.

Ich füttere Dosen- und Trockenfutter (ohne Zucker) und ab und zu auch rohes Fleisch: Allerdings nur Rinderherz. Das Herz ist ein Muskel und zählt nicht zu den Innereien, die Katzen nicht fressen sollten.

Wichtiger Hinweis:

Niemals rohes Schweinefleisch füttern.

Im Schweinefleisch kann sich ein Virus befinden, der zwar für Menschen ungefährlich ist, für Katzen aber tödlich sein kann. Er gehört zur Familie der Herpesviren.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

21 Kommentare


2
#1
16.5.18, 19:52
Wow du bist eine tolle Katzenmutti😍Super😊Werde ich für unseren Kater Tarantino auch mal machen.Danke für den Tipp😘
3
#2
16.5.18, 20:02
@tarantino: 
Dankeschön. 
Quentin (👍) wird es lieben. Wenn man das heiße Fett über die Würfel gießt, wird es nach dem Erkalten so "wachsig" wie man es aus dem Glas kennt und es haftet sehr gut am Fleisch. Unser Kater beschlabbert sich und ist verrückt danach. Wir können dann auch ganz entspannt frühstücken, ohne dass er die Wurst von der Stulle krallt ;o)
3
#3
16.5.18, 20:18
schönes Foto ... bin ganz verliebt in deinen Kater   :o)
2
#4
16.5.18, 20:23
@Agnetha: 😘
Und ich erst!
Er wird in diesem Monat (leider schon) 7 Jahre alt. Ich bastele gerade an seiner Schultüte ;o)))
1
#5
16.5.18, 20:29
Es scheint deinem schönen Kater zu schmecken, ich werde es mit meiner Katze auch mal versuchen. 
Das Glas mit Kokosöl fiel mir gestern runter und sie wollte schon dran schnuppern - ging ja nicht- also scheint, es könnte ihr auch gut schmecken.
1
#6
16.5.18, 20:53
@Ingrid 771: 
Mach das für sie auf jeden Fall, sie wird es lieben und putzt sich nach dem Fressen stundenlang 😅
1
#7
16.5.18, 20:59
Ja, mach ich und es soll ja auch noch aromatisch und gesund auch für Menschen sein👍🏼
2
#8
16.5.18, 21:12
@Ingrid 771: 
Kokosfett wurde hier bei FM sehr oft als Tipp eingestellt und ich habe mich vor Jahren durch die Vielseitigkeit überzeugen lassen. Ich brate fast ausschließlich mit Kokosfett. Geschmacklich merke ich keinen großen Unterschied, außer man isst es pur. Mein morgendlicher Löffel Kokosfett hat einen angenehmen Kokosgeschmack, den ich aber beim Braten nicht mehr herausschmecke und somit eignet sich das Fett für alle Speisen, nicht nur für asiatische. 
1
#9
16.5.18, 21:35
super Rezept!und so ein schöner Kater!Ist das wohl auch ein Rezept für unsere Havaneserhündin?
#10
16.5.18, 21:36
@Krimifan: 
Alles was 4 Beine hat liebt es und es bekommt ihnen wie den Zweibeinern 😂
1
#11
16.5.18, 21:38
@xldeluxe
danke für die schnelle Antwort ,wir ganz schnell ausprobiert 🐕🐶
3
#12 CaterineM
17.5.18, 01:18
Toller Tipp 👍 
Übrigens, neben den im Tipp schon genannten Vorteilen hat Kokosöl auch noch eine natürliche Wirkung, gegen Zecken. Durch den hohen Laurinsäuregehalt sinkt der Zeckenbefall bis zu 60% .
Also gut für Freigänger und auch für Hunde.
Und wenn es dann den Vierbeinern auch noch schmeckt....eine tolle Lösung.
1
#13
18.5.18, 15:36
Habe es heute gemacht für Tarantino 😊Was soll ich sagen,in 2min (gefühlt) war es aufgefressen😊Das mach ich ihm jetzt öfter. Danke nochmal für den Tipp
1
#14
18.5.18, 16:34
müßt ich mal mit drm Kokosöl ausprobieren . Bisher fressen Zazou und Greyse nur gegartes Huhn . Gebraten mit Pflanzencreme eher nicht angenommen
1
#15
20.5.18, 09:29
Keine Innereien für Katzen? 😠 ich gebe meinen gelegentlich frische Hühnerleber und die mögen sie auch sehr gerne. Mein Hund bekommt auch Kokosoel in's Futter und in meiner Küche verwende ich es ohnehin.😊
1
#16
20.5.18, 09:29
Keine Innereien für Katzen? 😠 ich gebe meinen gelegentlich frische Hühnerleber und die mögen sie auch sehr gerne. Mein Hund bekommt auch Kokosoel in's Futter und in meiner Küche verwende ich es ohnehin.😊
1
#17
20.5.18, 09:58
@xldeluxe _ reloaded
toller Tipp, meine süsse🐕🐶bedankt sich ganz 💙!
#18
20.5.18, 12:12
@Mitzimaus: 
Jeder Freigänger verspeist auch mit jeder Beute Innereien. Gelegentlich rohe Leber zu füttern scheint unbedenklich zu sein, da es bei geringer Menge nicht zu Durchfall oder einer Überdosis Vitamin A kommen wird. Allerdings niemals rohe Schweineleber verfüttern!

Hähnchenherz oder Magen würde ich trotzdem der Leber vorziehen, das schmeckt ihnen auch sehr gut und man ist damit ganz auf der sicheren Seite.
1
#19
23.5.18, 09:40
liebe xldeluxe_reloaded

Den Tipp finde ich gut, nun habe ich noch ne Frage unsere beiden Katzen, 10 Jahre sind oft so  wählerisch, dass sie nicht alles fressen, lassen es stehen, da habe ich ihnen hin und wieder etwas Sonnenblumen und Rapsöl aufs Futter geträufelt, da schmeckte es plötzlich super.
Kann ich da was falsch machen? 
Danke
#20
23.5.18, 12:39
@heine: 

Grundsätzlich ist Öl nicht schädlich für Katzen. Man sollte es nur nicht täglich übers Futter geben, da ein Zuviel an Öl Durchfall verursachen kann. Wenig Öl schadet nicht, ist eher nützlich, um verschluckte Haare besser zu verdauen und macht schönes Fell. Das erreicht man auch mit Sahnequark oder Butter, was oft sogar noch lieber gefressen wird.

Mach Dir keine Sorgen, wenn Du es nicht täglich übers Futter träufelst. Das wäre vielleicht zu viel, man müsste dabei aber einfach nur mal die Ausscheidungen beobachten. Ab und zu tut es Katzen bestimmt gut, wenn es mal etwas leichter geht 😅.

Es muss kein Kokosöl sein (der Name irritiert, denn es ist eine feste wachsige Masse), es ist aber so, dass Kokosöl einfach gesünder ist. Aber auch das ist kein Muss, denn ich denke, dass man seine Tiere kennt und Mangelerscheinungen erkennen würde.

Ich muss auch ständig das Futter wechseln. Was eine Woche das tollste Fressen der Welt ist, wird eine Woche später verschmäht, als wenn es pures Gift ist. Ich friere das Futter dann ein und diese Portion bekommt er halt ein paar Wochen später, wenn es ihm wieder so unglaublich gut schmeckt wie nichts anderes auf der Welt. Gerade bei wärmeren Temperaturen hat man so seine Sorgen mit ungeliebtem Katzenfutter und bevor es austrocknet und ungenießbar wird, wird es gleich in Minidöschen eingefroren.
#21
23.5.18, 12:48
Vielen herzlichen Dank, für deine ausführliche Antwort, das gibt mir doch den Glauben an die Katzen wieder zurück, ich dachte nur meine sind so schleckig.
Das habe ich schon festgestellt, wie bei den KIndern, wenn man das Spielzeug versteckt dann wird es nach Wochen wieder interessant, genau so ist es mit dem Katzen auch.
Ich gebe nicht jeden Tag aber hin und wieder, nun kann ich es mit gutem Gewissen geben, hatte die Befürchtung dass es schaden könnte.
Lieben Dank Gruß Heidi

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?