Rinderherz schmeckt auf diese Art sehr würzig und irgendwie speziell. In Scheiben geschnitten und scharf angebraten, schmeckt es wie Steak.
8

Rinderherz auf asiatische Art

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit diesem Gericht habe ich mich auf unbekanntes Terrain begeben und muss sagen: Ich habe jahrzehntelang einen kulinarischen Genuss verpasst: Das Rinderherz!

Was unser Kater immer schon wusste, musste ich mir erst erarbeiten: Lecker! Herz schmeckt ähnlich wie Wild und auch das ist nicht jedermanns Sache: Es schmeckt sehr würzig und irgendwie speziell. In Scheiben geschnitten und scharf angebraten, schmeckt es wie Steak. Man muss es probieren: Der Geschmack ist schwer zu beschreiben. Was aber Tatsache ist: Das Fleisch hat hochwertige Nährstoffe und ist kalorienarm.

Vor der Verarbeitung sollte man es einige Stunden wässern, damit das Blut ausläuft. Auch muss es gründlich von allen Sehnen, Adern, Fett und der Silberhaut befreit werden. Nur dann wird Herz zum Genuss. Ich habe mich bei meinem ersten Versuch nicht an ein typisches Rezept gehalten sondern fand die Idee, das Herz asiatisch zuzubereiten, interessanter.

Zutaten

  • 1 Kilo Rinderherz
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 Paprikaschoten
  • 2 dicke Zwiebeln
  • eine Handvoll Zuckerschoten (optional)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml Rinderbrühe
  • 150 ml trockenen Rotwein
  • 100 ml Balsamico rot
  • 100 ml Sojasoße
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Cumin, Kurkuma, Koriander getrocknet oder frisch gehackt
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1 kleine Dose Tomatenmark oder 1/2 Tube
  • Reis
  • Öl zum Braten

Zubereitung

  1. Das Herz wird zunächst 2-3 Stunden gewässert, um das Blut auslaufen zu lassen
  2. Danach wird es von Sehnen, Fett, Adern und der Silberhaut befreit und in gulaschgroße Stücke geschnitten
  3. Die Stücke in Sojasoße, Balsamico, Rotwein, geriebenem Ingwer und Knoblauch sowie etwas braunem Zucker ca. 2 Stunden (je länger um so besser, auch über Nacht) marinieren
  4. Vor dem Braten das Fleisch trocken tupfen und mit gehackten Zwiebeln in heißem Öl scharf anbraten
  5. Hitze reduzieren, Tomatenmark anschwitzen und Brühe dazugeben, mit Kurkuma, Paprika, Salz, Pfeffer, Cumin und Koriander würzen und ca. 30 Minuten köcheln lassen
  6. Paprika in Streifen schneiden, Zwiebeln vierteln und in einer separaten in wenig Öl mit einigen Zuckerschoten bissfest dünsten
  7. Wenn das Herz gar ist, die Pfanneninhalte vermischen, evtl. noch einmal abschmecken und zu dem gekochten Reis servieren.

Da nicht viel Soße entsteht, habe ich auch eine erhitzte Mango-Curry-Soße aus der Flasche dazu gereicht.

Durch das Marinieren in Sojasoße sieht das Herz sehr dunkel aus. Der Eindruck täuscht: Es war butterweich.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

35 Kommentare

1
#1
14.3.19, 21:52
Na du traust dich was 😅

Bislang mache ich einen Bogen um sämtliche Innereien, allerdings gebe ich zu, bis auf Leber hab ich noch nie was probiert, aber die finde ich echt eklig.

Sagen wir so: würdest du es mir vorsetzen, würde ich einen winzigen Happs probieren.
#2
14.3.19, 22:04
Ich sag mal so:
Als ich einen Bericht über Rinderherz gelesen habe und der Satz erschien, dass das Rinderherz mehr und mehr auf den Tellern von Feinschmeckern und Kennern landet, wurde ich hellhörig und war neidisch auf die eingefrorenen Portionsstückchen für Kater Micki.
Ich habe mich auch nie wirklich daran getraut, esse aber auch Leber und mag Hähnchenmagen - warum dann nicht mal Herz ausprobieren, das angeblich wie Steak schmeckten soll...........
Taste Dich mal mit einem Stück vorsichtig ran: Ich hatte auch erst Bedenken, es ist ein Ding zwischen Leber und Wild..........
1
#3
14.3.19, 23:47
Wir essen mit Begeisterung Hähnchen- oder Putenherzen. Ein sehr zartes Fleisch, aber kräftig im Geschmack. Leber oder Niere, mag ich nicht so gerne. Magen habe ich noch nicht probiert.
Rinderherz klingt so, als würde es uns auch schmecken. Bisher habe ich es aber noch nie im Angebot gesehen. Wahrscheinlich muss man einfach danach fragen. Dann holt der Fleischer es aus dem Kühlraum. Werde mal die Augen offen halten. Danke für die Anregung.
1
#4
15.3.19, 07:55
hab mal ein Rinderherz als einfach so ohne Vorwässerung wie Suppenfleisch gekocht und dann erst gewürfelt und ausgespült . Dies war dann die Suppeneinlage für ein Krauteintopf . Denn ich kann schlecht mit rohen Innereien oder rohen Fisch umgehen wegen der Konsistenz beim Schneiden . Daher hol ich mir gerne eher mal Hähnchenherzen oder Putenleber . Alles andere mit Vorwässern oder ausspülen von Gedöns kommt bei mir nur gerne an , wenn es jemand anderes zubereitet 😉. zum Beispiel die Tippgeberin ? 😘. Das Rezept wirkt für mich gut stimmig . Rinderherz enthält im übrigen sehr viel Vitamine und Spurenelemente , aber auch Colesterinreich .
1
#5
15.3.19, 08:02
Bei Lunge und Nieren muß ich passen ....da kommen Kindheitserinnerungen hoch , die nicht zu den schönen gehören 😊...
Dafür mag ich Leber und eben Herz umso lieber 😋.
Daher ist dieses Rezept genau nach meinem Geschmack 👍.
1
#6
15.3.19, 08:19
meine Schildkröten waren ganz wild auf Rinderherz, allerdings roh ... ich musste das beim Metzger vorbestellen, es dürfte also heute wo es kaum noch richtige Metzger gibt nicht ganz leicht zu beschaffen sein ... ich habe es selbst nie probiert aber es schaute eigentlich immer lecker aus
2
#7
15.3.19, 08:43
Ich tu mich da sehr schwer, esse überhaupt keine Innereien und auch sonstiges Fleisch nur widerwillig. Dabei war ich mal ein richtiger Fleischesser. Geflügel geht noch so lala, aber wird auch weniger. Irgendwoher kommt diese Abneigung, aber ich weiss noch nicht woher. Ist für mich aber völlig ok.
2
#8
15.3.19, 10:08
@Upsi
Mir geht es wie dir mit dem Fleischgenuss.
Seit ich vor über 4 Jahren in einer Besenwirtschaft verdorbene Leberwurst gegessen habe, esse ich kein Fleisch mehr.
Zum Rezept: Herz ist sehr schmackhaft.
Ich habe es gerne in einer sauren Soße gegessen mit Kapern.
1
#9
15.3.19, 19:30
Uns geht es auch so, mit dem Fleischessen.
Je weniger wir davon essen, um so weniger vermissen wir es. Selbst mein Mann, der früher ein Fleischesser vor dem Herrn war, geht es so. Das hätte ich mal nicht für möglich gehalten. *g*
#10
15.3.19, 19:35
@Mafalda: 
Rinderherz bekommt man hier im täglichen Sortiment auch nur im Kaufland; bei Rewe und Real nur auf Bestellung. Wenn ich, bevor ich wusste, dass Kaufland es täglich in der Auslage hat, Herz bei Rewe bestellt habe, waren es immer große Mengen, denn oft bekamen sie es nicht. Wer aber mal 2-3 Kilo Herz in katzengerechte kleine Stücke geschnippelt hat, weiß das Herz zu schätzen 😂. Jahrelang kam ich nie darauf, es einmal zu probieren, bis ich immer öfter las, dass wahre Genießer das Rinderherz zu schätzen wissen. Sowas zieht bei mir immer 😅👍
#11
15.3.19, 19:38
@fusseline: 
So ein Stück Herz ist nicht so glatt und "flutschig" wie ein Stück Leber: Es ist fest wie Rindfleisch, aber Du hast es ja auch schon selbst verarbeitet. Ja stimmt, cholesterinreich ist es, aber ich würde es jetzt auch nicht auf den Wochenplan setzen. Das vorherige Wässern habe ich bei meiner "Herzstudie" gelesen, hätte ich sonst auch so nicht gehandhabt.
1
#12
15.3.19, 19:40
@Agnetha: 
Deine Schildkröten und unser Kater: Ich kaufe seit fast 8 Jahren frisches Rinderherz für ihn und sah es immer nur als Tierfutter an. Und dann las ich den Bericht eines bekannten Kochs und Kater Micki schaut dumm aus der Wäsche 😂
#13
15.3.19, 19:43
@Upsi: 
Kann ich gut nachvollziehen und es ist auf jeden Fall gut! 👍
Fleisch ist nicht unbedingt mein Problem, aber Aufschnitt. Wir frühstücken sehr ausgiebig mit mehreren verschiedenen Wurstsorten und ich würde am liebsten 5 Scheiben Kochschinken auf eine Scheibe Brot legen.........
#14
15.3.19, 19:45
@DaCapo: 
Lunge geht gar nicht und Nierchen habe ich früher als Jugendliche zuhause sehr gerne gegessen. Ich habe mich vor einigen Jahren ein einziges Mal daran getraut, habe sie beim Metzger säubern lassen, habe zuhause nachgearbeitet, lange und ausgiebig in Milch gewässert, mehrmals...........nur um letztlich alles zu entsorgen, da die Küche entsetzlich übel roch. Das konnte ich dann einfach nicht essen bzw. anbieten.
1
#15
15.3.19, 19:46
@waldelfchen: 
Auch eine gute Idee, süß-sauer! 👍
#16
15.3.19, 19:49
@Tessa_: 
Ich schau meine Katze an und esse immer weniger Fleisch, aber immer noch viel zu viel, weil ich auch zu gerne koche. Mein Mann, der größte Tierfreund den ich kenne, kann ohne Fleisch nicht überleben, meinte aber nach Weihnachten mal in einem großen Supermarkt: Mein Gott, die armen Gänse, die alle gestorben sind und jetzt entsorgt werden..............
Dann aber hat er heute noch gefragt, als ich 6 dicke Zucchini in den Einkaufswagen legte:
Warum kaufst Du immer wieder diese grünen Dinger?!?!? 😂 Also wird es nichts aus der Gemüsepfanne....
1
#17
15.3.19, 20:04
@xldeluxe_reloaded: #13 mir gehts ähnlich mit Käse. Ich bin Stinkerkäsesüchtig und brauche dazu nicht mal Brot, nehme es aber doch als Unterlage, sonst würde ich mich nur an Käse satt essen. Befürchte...unheilbar 🤓
1
#18
15.3.19, 20:26
@xldeluxe_reloaded: hihi , bei uns wars früher der Hund , dem ich oft das Herz gekocht habe und ich vor dem Verfüttern was genascht habe . Leider hatte ich bei meinen beiden Miezen keine Punkte einholen können , also war es das Herz , was ich für die Suppe nahm 😅 . Ne , ich kanns echt erst nur garen , bevor ich da rein schneide. Unser Schäferhund bekam das Ding im Ganzen , der hatte dann was zum Kauen  
1
#19
15.3.19, 20:41
@fusseline: 
Ich schnippele seit Jahren Mickis tägliche Frühstücksportion, habe immer ein Fach im TK nur vol mit seinen Portionen, immer Päckchen für max. 2 Tage. Wenn wir frühstücken, frühstückt er mit: Herz oder Hähnchenbrust in Kokosfett, das Herz aber roh.

Auf den Gedanken, das mal zu probieren, kam ich bisher nie, bis diese Spitzenköche mich an der richtigen Stelle erwischten 😂
1
#20
15.3.19, 20:43
@Upsi: 
Limburger, Harzer Roller........gestern habe ich Ziegenkäsecamembert gekauft und als ich heute zum Frühstück die Käseglocke öffnete, sind wir fast in Ohnmacht gefallen, haben uns aber tapfer durch den Gestank gegessen 😍
1
#21
15.3.19, 20:49
@xldeluxe_reloaded: mich tropft das Zahn 😛
1
#22
15.3.19, 20:52
@Upsi: 
Wenn Käse so richtig stinkt, ist er unglaublich lecker: Saint Albray, Romadur, Chaumes - nur bei Schimmelkäse bin ich raus, aber ansonsten alles, was vor sich hin schmilzt 😅
1
#23
18.3.19, 11:41
xldeluxe_reloaded #14 :
......und genau DIESEN Geruch hab' ich heute noch in der Nase , wenn ich nur dran denke .........
Bei uns gab es sehr oft Innereien , da meine Mutter Verkäuferin beim Metzger im Ort war ......und mein Vater das sehr gern gegessen hat .
Und bei uns galt noch : Gegessen wird, was auf den Tisch kommt .
Da war mein Papa streng , meine Mama weniger 😉.....
1
#24
18.3.19, 13:47
Geflügelherzen esse ich schon immer sehr gerne, aber daß man auch Rinderherzen essen kann, habe ich noch nie überlegt.
Wenn ich aber dieses Rezept lese, wundere ich mich, daß ich noch nie daran gedacht habe.
Es klingt wirklich sehr lecker.
1
#25
28.3.19, 22:48
Ich habe bei unserem Neulandfleischer nachgefragt. Da muss man Rinderherz 3 Tage im Voraus bestellen. Dazu bin ich leider zu spontan. Aber gestern habe ich zufällig bei Penny Schweineherzen gesehen und gleich mal eine Packung gekauft. Wir essen kaum Schweinefleisch, eigentlich nur in Form von Aufschnitt, deswegen war ich erst etwas skeptisch, aber das Herz war schon gut vorbereitet, keine Sehne und kein Fett mehr dran und auch keine Silberhaut. Es war auch schon in zwei Stücke geteilt und ausgeblutet. Weil es ein spontaner Kauf war, hatte ich nicht alle hier im Rezept angegebenen Zutaten zu Hause, aber die Zubereitung lief ähnlich und es hat sehr gut geschmeckt. Ein sehr festes aber dennoch zartes Fleisch mit kräftigem Geschmack. Es erinnert etwas an Leber, ist im Vergleich dazu aber milder.
#26
29.3.19, 21:24
@Mafalda: 
Schweineherz gibt es meist dauerhaft in der Auslage; Rinderherz musste ich früher für unseren Kater auch immer vorbestellen.
Schön, dass das Rezept Dich inspiriert hat. Ich war auch Neuling, der Geschmack hat mich aber überzeugt.
1
#27
19.4.19, 08:31
Ein Blick auf die Überschrift, und schon war mir klar, von wem das Rezept stammt. ;-)
Gefällt mir super. Nur habe ich noch nie Rinderherz im Angebot gesehen. Auch fürchte ich, dass die Putzerei sehr nervig ist... 
Im Gegensatz zu anderen hier liebe ich Innereien. Saure Nieren mit Kartoffelbrei waren in der Kindheit mein Lieblingsgericht. (Die Nieren muss man gut wässern.) Allerdings redet man heute von großer Schadstoffbelastung... Nur Lungenhaschee, das ich von zu Hause nicht kannte, das aber im Kantinenessen meiner ersten Arbeitsstelle öfter vorkam, fand ich äußerst eklig.
xldeluxe, sehe ich das richtig, Du barfst also? Meine Hochachtung, wenn es so ist! Theoretisch finde ich das toll, nur wäre ich wohl zu faul... Aber wer weiß. Mein Kater kann sich wohl fast allein ernähren, immer mehr Beute liegt vor der Tür herum, aber trotzdem bettelt er. Und ist zunehmend mit dem angebotenen Futter unzufrieden. Das nervt. Außerdem bin ich zunehmend davon überzeugt, dass Industriefutter auf die Dauer krank macht. Sorry für die Abschweifung! ;-)  
1
#28
19.4.19, 10:25
Innereien, so auch Rinderherz, waren in meiner Kindheit und Jugendzeit sehr oft am Speiseplan. Ging aber mit der Zeit leider verloren, obwohl es - gut zubereitet - sehr gut schmeckt. Dienstags war bei unseren Metzgern immer Schlachttag, dann konnte man unter Vorbestellung diese Leckereien erwerben.
#29
19.4.19, 21:15
@schwarzetaste: 
Nierchen mochte ich als Kind/Jugendliche sehr gerne. Mir selbst sind sie aber beim ersten Nachkochversuch trotz aller Regeln (immer wieder in frische Milch einlegen, vorher gut "putzen")  nicht gelungen und daher habe ich es nie wieder versucht und werde es auch nicht mehr ausprobieren.
Ja ich barfe, aber nur zur Hälfte: Unser Kater ist Freigänger, sehr aktiv, schlank und bekommt ein Tütchen Fertigfutter am Tag und ansonsten rohes Fleisch. Er liebt Hähnchenbrust und Rinderherz. Dazu bekommt er ein paar Tropfen Omega3-Fischöl. Wichtig ist aber zu erwähnen, dass er durchschnittlich eine Maus pro Tag frisst, schon mal einen Vogel, Babyratten oder auch mal Kaninchen "reißt".  Fische mag er nicht und unsere Teiche beeindrucken ihn in keinster Weise.
Hier ein Tipp, wenn er sein Fertigfutter leid ist:
Kauf Dir mal die Schlecktüten von Coshiba (Lidl). Wenn Du eine davon über sein verweigertes Futter gibst, frisst er es mit Genuss!
Ja sorry - Rinderherz asiatisch hat wenig mit Katzen zu tun und nur Katzenfreunde verstehen die Abweichung, aber nach wie vor ist Rinderherz auch für Menschen ein Genuss!
Wenn Du die Ernährung komplett auf Barfen umstellen willst, sind einige wichtige Punkte zu beachten. Rohes Fleisch alleine reicht dann nicht.
#30
19.4.19, 21:16
@Zuckergoscherl: 
Ich habe es auch jetzt erst wieder entdeckt. Man sieht es selten in der Auslage (außer bei Kaufland) und bekommt es nur auf Vorbestellung, daher ist es vermutlich nicht so bekannt.
1
#31
20.4.19, 00:35
@xldeluxe_reloaded: Dankeschön! Über Barfen kann ich mich selber schlau machen, klar. (Unsere früheren Katzen haben wir mit Schabefleisch und gekochtem Fisch ernährt, da gab es noch gar kein Fertigfutter. War aber auch alles billig. Immer dienstags musste ich zum Fischhändler gehen, erinnere ich mich.) Mal sehen, ob ich bei Lidl die von Dir erwähnten Tüten finde, kann mir bis jetzt noch nichts darunter vorstellen. Sag mal noch schnell, wo Du das Omega3-Fischöl kaufst.
Das „Menschen“gericht mit dem Rinderherz probiere ich auf jeden Fall mal aus! :-)
1
#32
21.4.19, 18:24
Wir mögen eigentlich gar keine Innereien aber bei Rinder- od. Kalbsherz sind wir durch einen Bekannten (der ist Koch in einem Sternerestaurant) rangeführt worden. Er hat auf seiner Speisekarte "Herz vom Grill". Das wird im Restaurant sehr gerne bestellt.
Gut: Wir haben es "todesmutig" probiert und wir fanden es wirklich sehr gut.👏 Seitdem gibt es ab und zu mal Herz. Es wird in Scheiben geschnitten (soweit als möglich) und in der Grillpfanne oder direkt auf dem Grill gegart. Am Besten ist es medium mit Ratatoille oder Salat und Bratkartoffeln. Dazu gibt es einen Knoblauchdip.
Auf die Garzeit muss man aufpassen weil es sehr schnell trocken wird. 
Ein Versuch ist es wert.
#33
21.4.19, 20:33
@schwarzetaste: 
Die Omega3-Fischöl-Kapeln bekommst Du in jedem Drogeriemarkt. Es sind die Nahrungsmittelergänzungen für Menschen 😂.
Unser Kater liebt es, sie zu jagen und zu zerbeißen (allerdings nur draußen auf der Wiese, weil es ein unglaublich stinkendes Öl ist). Du kannst die Kapsel mit der Nadel anstechen und ein paar Tropfen pur auf das Katzenfell träufeln. Dort wird es dann sofort abgeleckt, denn Katzen sind extrem reinlich.  
Die Schleckstangen bekommst Du dort, wo auch die Knabberstangen von Chosiba stehen. Die beiden Sorten teilen sich einen Karton. Schleckstangen beinhalten eine Art Paste in 4 verschiedenen Geschmacksrichtungen pro Tüte und sind als Leckerbissen anscheinend unschlagbar.
#34
21.4.19, 20:34
@susant: 
Ich war auch erst sehr "vorsichtig", weil ich es nicht kannte.
Mit der Garzeit hast Du recht: Da ist es genau wie mit Steaks nicht ganz so einfach.
#35
21.4.19, 20:39
@xldeluxe_reloaded: Danke, ich hoffe, ich vergesse es nicht. Komme schon ab und zu mal zu Lidl, und zu Rossmann auch.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Aktion: Ich studiere

Finde dein Traumstudium:
Zwölf Studierende stellen dir in kurzen Videos ihren Studiengang vor
Videos ansehen