Katzen aus der Umgebung verwenden die Terrasse als Katzenklo und alle guten Tipps helfen nicht, das zu verhindern? Dieser Ratschlag hält die Katzen fern.

Katzenurin z. B. auf der Terrasse verhindern

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seit langem haben die vielen Katzen aus der Umgebung meine Terrasse als Katzenklo verwendet. Alle guten Ratschläge wie Knoblauch, Pfeffer, Chili usw. waren vergeblich.

Dann hatte ich Besuch von meinem kleinen Enkel, der im Sommer ohne Höschen herumlief und dem auf der Terrasse ein kleines Malheur passiert ist. Die Sonne hat den Fleck gleich getrocknet. Offenbar blieb aber der Geruch für die Katzen noch spürbar, jedenfalls hat seitdem keine einzige Katze mehr auf der Terrasse Pipi gemacht! Vielleicht hilft dieser Ratschlag auch anderen.


Eingestellt am

20 Kommentare


#1
2.10.17, 19:41
Fragt sich nur, was mehr stinkt, das Katzenpipi oder die Menschenkacka oder Pipi ? Da gibt es glaube ich Pflanzen gegen diese Katzenhalunken.
9
#2
2.10.17, 19:46
Hhhmmm, heißt das jetzt, wenn ich nicht möchte das mir eine Katze auf die Terrasse pinkelt muss ich prophylaktisch selbst auf die Terrasse strullern??? 🙈
8
#3
2.10.17, 20:25
Wann hat Dein kleiner Enkel mal Zeit? 😂
2
#4
3.10.17, 10:20
lol @xldeluxereloaded
2
#5
3.10.17, 10:31
Oops...Sorry meine automatische Wortkorrektur hat wieder “zugeschlagen“ und mein Smartphone hat auch entschieden, einfach zu senden...
Also nochmal gg
lol @@xldeluxe_reloaded, das war gut... Also ich hätte auch ein paar Enkel “zubieten“, falls der andere Kleine überlastet sein sollte...lach
Ansonsten kann man ja mal die “Verpissdich“ Pflanze ausprobieren...
2
#6
6.10.17, 01:22
@Alicia54: ich lache mich krumm.
Hatte zwei solcher Pflanzen in meinem Garten dort hingestellt, wo immer die Katzen hinpieselten.
Nach drei Tagen sah ich dann sogar zu, wie diese wilden Kerle die Pflanzen restlos auffraßen !!
Er dann haben sie sich wortwörtlich -verpisst-  oder gar verdünnpfifft 😜
#7
8.10.17, 14:43
Da ich eine überdachte Terrasse habe hilft bei mir immer noch Pfeffer, frisch gemahlen.
Den streue ich über alle Stellen wo sich die Katzen verewigt haben. 
Jetzt ist schon lange keine Patze mehr auf der Terrasse gewesen.
Im Moment ist unser Garten nur ein Durchgangsweg.
#8
8.10.17, 20:34
Stellt den Katzen Futter hin. Eine Katze versaut nie ihren eigenen Garten, sondern geht immer zum Nachbarn. Viel Erfolg.
#9
8.10.17, 20:43
@Moppeline: 
Ja toll: 
3 fremde Katzen prügeln sich hier schon um uneingeschränktes Wohnrecht, Futter wird von Igeln und Elstern gerne angenommen und mein armer Kater mit Hausrecht wird ständig "angesungen" 😂
#10
8.10.17, 21:01
@xldeluxe_reloaded: 

Probier es einfach mal aus. Mit Futter hinstellen meinte ich nicht gleich drei Mahlzeiten am Tag.
Wenn bei Dir drei Katzen Gast sind, glaube ich nicht, dass da noch eine vierte kommt, und ihr Geschäft verrichtet. Also muss es eine von diesen sein. 
#11
8.10.17, 21:06
@Moppeline: 
Der uneingeschränkte Zugang zum Haus für unsere Katze wird oft von einer "feindlichen" Katze markiert: Das kleine Fenster zur Gästetoilette!
Wenn ich füttere, bekomme ich Ärger mit den Nachbarn, weil ihre Katzen dann dort das Futter verweigern und habe zu viele uneingeladene Gäste: Igel, Ratten, Elstern..........und das mitten in einer Kleinstadt!

Grundsätzlich ist jeder Gast willkommen, nur stinken darf er nicht !!!
2
#12
8.10.17, 21:12
Es ist sogar ganz wichtig, dass man nie fremde Katzen füttert. Man weiß doch nie, ob die nicht Spezialfutter brauchen oder Medikamente im Futter nehmen müssen. Viele Katzenbesitzer möchten auch die Menge des Futters selber bestimmen können, nicht jede Katze hat Idealfigur.

Ich glaube auch nicht, dass Katzen auf einer Terrasse ihr Geschäft verrichten, das wäre vollkommen untypisch. Das wird Reviermarkieren sein. Dann wird Urin verspritzt, meist an eine senkrechte Stelle, Wand, Blumenkübel oder so. Stinkt genauso, aber der Grund ist ein vollkommen anderer. 
1
#13
8.10.17, 21:18
@HörAufDeinHerz: 
Das stimmt, aber ich kenne die Nachbarskatzen und deren Besitzer sehr gut und weiß über eventuelle Eigenschaften und Krankheiten Bescheid. Aber es ist wirklich ein wichtiger Aspekt, den es zu beachten gibt: Nicht "Fremdfüttern"!

Nachbarskater "Pferdchen" z.B. bekommt jeden Morgen ein paar Knuspertaschen, ihn kenne ich seit 7 Jahren und bekomme alles um ihn herum mit, aber diese neuen fremden Nachbarskatzen markieren schon recht permanent das Fenster und die Hausecke.
#14
8.10.17, 21:25
Dass Micky selbst um die Katzenklappe markiert, kann wirklich nicht sein? Ich frage einfach deshalb, weil genau das Markieren um die Katzenklappe herum ein ganz typisches Territorialverhalten ist. Es mag sein, dass der Duft dann wiederum andere Katzen (meist Kater) dazu animiert, sozusagen „drüber zu markieren“. Durch die Katzenklappe kommt keine Katze außer Micky selbst? 
#15
8.10.17, 21:32
@HörAufDeinHerz: 
Nein, Micki markiert gar nichts, noch nie. Er schnüffelt immer völlig verwirrt an den Hinterlassenschaften und mag nur ungern durch das Fenster springen................

Durch die Klappe kommt nur Micki ins Haus.
1
#16
8.10.17, 22:28
Ja, schade. Der arme Kerl. Ich kenne das aus dem Garten und den Beeten rund um die Terrasse. Eine meiner Buchs-Stauden, die ich selbst gezogen habe und an der ich deswegen auch irgendwie hänge, steht leider an einer strategisch ungünstigen Stelle. Die leidet ganz schön unter den ständigen Markier-Attacken der vorbeiziehenden Katzen-Karawanen, egal welchen Geschlechts. 
#17
8.10.17, 22:33
@HörAufDeinHerz: 
Micki ist ein ganz feiner Kerl: Ihm ist es auch unangenehm und er bemüht sich, es irgendwie zu umgehen. Ich habe mir extra einen "Urinfinder" gekauft, der jeden Tropfen aufspürt, um ihn dann auch gründlich zu beseitigen, selbst da, wo man ihn nicht sieht und vermutet.
#18
9.10.17, 06:31
@HörAufDeinHerz: 

Beim Reviermarkieren kann man sicher nicht viel ausrichten. Ich kenne jemanden, da markiert die Katze das halbe Haus. 
Aber im Garten, wenn die nur ihr Geschäft verrichten, helfen ein paar Leckerli, oder der Knochen vom letzten Hähnchen (bitte hierzu keine Kommentare). Und da wäre mir egal, ob der Besitzer was dagegen hat. Schließlich lange ich in die Katzensch...., wenn ich im Beet buddle.
#19
9.10.17, 18:22
das ist völlig normal...
Der Enkel hat die Terasse "Markiert"... und nur das ranghöchste Tier einer Gruppe oder eines Reviers darf markieren...

Die Leute schauen nur immer etwas  "sparsam"., wenn man ihnen sagt, sie sollen ihr Revier  markieren, um Fremdmarkierungen zu vermeiden ;)
#20
9.10.17, 18:23
@Moppeline: in solchen Fällen ist es tatsächlich hilfreich, die Katze zu markieren und ihr so zu zeigen: " Ich kümmere mich hier um Alles... DU musst  nicht markeiren"

Tipp kommentieren

Emojis einfügen