Kaugummi auf Autositzen mit Waschbenzin entfernen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Freundin hatte einen Kaugummi an der Hose und die Sitzheizung an, so dass dieser schön verrieben und in das Polster "vergraben" ist.
Was tun? Der Eiswürfeltrick erscheint mir zu riskant (kann so eine Sitzheizung rosten?). Anwärmen mit der Sitzheizung und dann mit Krepppapier aufnehmen? Dauert mir zu lang und habe Angst, dass der Kaugummi noch tiefer "einbrennt".

Die Lösung ist: Waschbenzin! Leicht drüber träufeln, ein wenig reiben, mit dem Fingernagel aus den feinen Sitzritzen holen - fertig! Hat maximal 5 Minuten gedauert und knapp 30 Euro gespart (würde so ein Autoaufbereiter bestimmt haben wollen).

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 häse
11.5.08, 12:14
was ist bitte waschbenzin?
#2 Daniel
22.2.10, 13:46
Du musst den Sitz mit Eisspray einsprühen. Klappt wunderbar - hatte auch ein Gummi nach Rock am Ring am Sitz kleben - also ein Kaugummi :)
1
#3
2.10.14, 00:58
@h?se: naja feuerzeugbenzin m?sste funktionieren. ..sch?tze ich mal.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen