Kein Ausbleichen beim Waschen

Die Farbe von schöner bunter Kleidung beim Waschen erhalten --> mit diesem Tipp klappt es.

Um zu verhindern, dass schöne bunte Klamotten beim Waschen zu viel Farbe verlieren:

Vor dem ersten Waschen das gute Stück, in lauwarmes Wasser mit mindestens einem EL Essig legen, und so eine halbe Stunde liegen lassen. Ganz normaler Speise-Essig. Danach ganz normal waschen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Bettwäsche aus Microfaser - super!
Nächster Tipp
Wann und wie man Wäsche waschen sollte
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
25 Kommentare
kidloco
1
schützt das auch schwarze wäsche vor dem ergrauen?
26.4.05, 21:24 Uhr
Bea
2
Essig hilft dafür, dass die neue bunte Wäsche nicht verfärbt. Jodsalz hilft genauso....
14.11.05, 18:27 Uhr
Sanny
3
Und was mach ich eigentlich wenn meine (schwarze) Kleidung schon ausgeblichen IST?
30.5.06, 15:08 Uhr
Raupe
4
@ Sanny: Da gibt es von simplicol spezielle Textilfarben zum Auffrischen, in schwarz oder blau. Schau Dir aber vorher auf der Packungsanweisung gut an, ob sie für die Fasern Deiner Kleidung geeignet ist, manche Synthetikfasen nehmen die Farbe nämlich nicht an, dann ist die Mühe umsonst. Die Produkte von simplicol gibt es in den meisten Drogerien (dm, Schlecker); man kann sie auch direkt bei simplicol im Internet bestellen.
Such im Internetshop unter ttp://www.brauns-heitmann.de/bh-onlineshop/ nach "Auffrischfarbe Schwarz". Kostet ca. 5 EUR. Das ist jetzt zwar Werbung für eine bestimmte Marke, aber von anderen Herstellern habe ich ein ähnlichees Produkt noch nicht so problemlos erhältlich gefunden.
30.5.06, 20:12 Uhr
Flotsche
5
Funktioniert das auch *nach* der ersten Wäsche? Die haben meine Neuerwerbungen nämlich schon hinter sich ;-)
11.5.09, 07:51 Uhr
Asket
6
Das stimmt Katty. So kenne ich es auch. Dennoch geht es besser. Man sollte wissen, dass gerade neue Jeans sehr viel Farbe verlieren. Diese Farbe ist eigentlich zu viel im Stoff und ist überschüssig. Normalerweise müsste der Hersteller die Hosen gründlich ausspülen, um so die überschüsigen Farbreste zu entfernen. macht er aber nicht. Zu teuer.
Allerdings kann scharfes Waschpulver oder auch eine Überdosierung des chemischen Waschmittels Farbe aus den Stofffasern heraus waschen. Das ist der Grund, warum auch gute und teure Wäsche farblich verblasst. Die besere Lösung ist das Öko-Waschkissen. Das reinigt nur physikalisch, ohne Chemie. Eine Überdosierung ist unmöglich und Spülmittel wird auch nicht gebraucht. Wietere Infos gibts hier : http://www.waschkissen.ipelo.de
14.7.09, 12:43 Uhr
Dabei seit 20.8.10
7
@Sanny: dann musst Du die schwarze Bekleidung mit Farbe wieder auffrischen.
günstige Farbe gibt es bei Drogerie Müller €2.99 wirt wie neu!
4.1.11, 07:43 Uhr
Dora
8
@nahil: stimmt leider nicht so ganz, dass es mit der Färbung wieder wie neu wird, denn es kommt auf die Faser an.
Ich habe eine schwarze Jeans, die leider Farbe gelassen hat. Ich habe sie mehrfach (ich glaub 3 x) mit schwarz versucht aufzufrischen, aber leider hat sie die Farbe nur von innen gut angenommen, da ist sie so schwarz, wie ich sie haben wollte.
Nun bin ich es leid und trage sie so für zu Hause.
4.1.11, 08:08 Uhr
Dabei seit 20.8.10
9
@Dora: tut mir leid für Dich,bei mir hat es immer geklappt.Probier mal wenn Du sie
gewendet in der Maschine zu färben!
4.1.11, 09:08 Uhr
Dabei seit 14.3.10
10
Das kommt daher, wenn die Hose verschiedene Stofffasern hat. Die Nähte z.B. bleiben immer hell (Polyester). Am Besten lässt sich 100 % Baumwolle einwandfrei färben. Schwarze Teile immer mit entsprechendem Waschmittel und ohne Weichspüler waschen. Darin sind optische Aufheller, dadurch wird die Wäsche grau. Hosen wasche ich immer auf links. Das vermeidet beim Schleudergang Spuren.
4.1.11, 09:55 Uhr
Dabei seit 29.11.10
11
Der Kommentar von Raupe ist richtig. Ich bin Drogistin und habe -zig Jahre Kleiderfarbe verkauft. Viele Textilien lassen sich problemlos färben bzw. auffrischen, nur muss man auf die Zusammensetzung des Stoffes achten. Sind zu viele Synthetikfasern drin, wird es nicht gleichmäßig in der Farbe. Steht aber auch auf der Packung drauf.
Ich persönlich nehme bei neuer Kleidung, bei der ersten Wäsche, die ich mit schon mehrmals gewaschener Kleidung wasche, Farbauffangtücher. Einfach mit in die Waschtommel legen, die überschüssige Farbe ist dann im Tuch. Klappt prima!!!
4.1.11, 10:18 Uhr
Dabei seit 23.9.10
12
Habe nur noch braunen Balsamico-Essig, geht das auch? Oder darf man wenigstens nur den weißen Balsamico nehmen?
4.1.11, 11:31 Uhr
Dabei seit 20.8.10
13
@Milly-Erwin-: das geht auch mit billigen Apfelessig.
4.1.11, 11:54 Uhr
Dabei seit 24.7.10
14
netter Tip und es stimmt wirklich, dass Essig die Farben frisch hält, nicht nur bei dunkler Buntwäsche, auch bei Heller, hab ich von meiner Mutter noch gelernt,

ABER:

Soviel Arbeit braucht Ihr Euch gar nicht zu machen: einfach bei jeder Wäsche Essig mit in die Trommel geben - etwa die Menge von einer "normalen" Kaffeetasse = ca. 150ml (mehr schadet nicht, bei weniger weiss ich´s nicht). Ich mach das schon seit ...naja, seit ich von zu Hause weg bin und ich habe keine ausgebleichte Kleidung. Als behälter dient mir dazu eine zweite Plastikwaschkapsel.
Die dunkle Wäsche, sprich schwarz, braun, dunkelblau usw. sollte nach der Wäsche nicht lange in der Machine liegen bleiben (max bis zu 1,5/2 Std.) sonst fängt die an zu muffeln.

Ausserdem hat das ganze noch einen sehr Geld-sparenden, für die Waschmaschine nützlichen Nebeneffekt: ich habe noch NIE Wasserenthärter gebraucht, auch nicht bei Wasserhärte IV und Weichspüler könnt ich mir eigentlich auch sparen, wenn der nicht so schön duften würde :)

zu "Milly-Erwin": ich hab Balsamico noch nicht ausproibiert, denke aber, dass der nicht so gut wirkt, der ist ja weniger säurehaltig. Ausserdem wär der mit viiiiiiel zu teuer. Einfacher Brantwein- oder Obstessig reicht völlig aus, ich bevorzuge den Klaren. Oder halt mir verdünntem Essig Essenz (hab ich auch schon in der Konzentration 1:2(einTeil EssigEssenz: 2 Teile Wasser - normal ist 1:4) versucht, macht aber glaub ich kaum unterschied, ist ausserdem auch wieder teurer.
4.1.11, 12:06 Uhr
Dora
15
@nahil: ich habe die Hose gewendet gefärbt und gewaschen (mach ich übrigens bei fast jedem Wäschestück beim Waschen), aber leider war dann nur die untere Seite, so wie ich mir die Farbe gewünscht habe.
@dimannia: mit Essig in jedem Waschgang wäre ich vorsichtig, das schadet doch den Gummis. Vielleicht ein oder zweimal im Jahr, aber nicht mehr
5.1.11, 09:34 Uhr
Dabei seit 24.7.10
16
Einen schönen guten morgen an Dora und alle Leser,

keine Sorgen wegen den Gummi´s. meine derzeitige Waschmaschine ist auch schon älter als 13 Jahre und die Gummi´sind einwandfrei intakt.
Ich denke in der Konzentration schadet Essig nicht. :)
5.1.11, 10:57 Uhr
Dora
17
@dimannia: Danke für deine Antwort, mich überzeugt das leider noch nicht so, weil mir das mal ein Waschmaschinenmonteur gesagt hat, dass man das nie mit Essig machen soll - allerdings war der von seiner Firma aus "Werbemodell" für Calgon im Fernsehen!!!???
Sicher war das ein Grund - aber vielleicht äußert sich mal ein Fachmann hier.
5.1.11, 13:00 Uhr
Dabei seit 5.10.09
18
@Milly-Erwin-: Ich glaube das hochwertiger Balsamico viel zu schade für die Wäsche ist.
6.1.11, 09:52 Uhr
Dabei seit 23.10.10
19
Nach den Festtagen mit neuen Sachen kann ich das gut ausprobieren. Hoffentlich klappt`s.
11.1.11, 11:35 Uhr
Dabei seit 6.12.11
20
also ein Fachmann bin ich nicht,
aber ich hatte in der Schule Chemieunterricht - da wurde vorgeführt, wie sich Basen (Seifen-Lauge) und Säuren (Salzsäure) gegenseitig neutralisieren, zurück bleibt Wasser und Salz (in jenem Falle Kochsalz) - also alles in einem Gang geht eigentlich nicht! Erst waschen dann spühlen und hinterher Essig, das würde Sinn machen. Nur wieviel Essig das ist hier die Frage.
6.12.11, 17:21 Uhr
Dabei seit 2.4.12
21
Ich glaube deswegen sollte man auch den Essig erst im letzten Spühlgang (Weichspühler-Fach) dazugeben (?)
2.4.12, 13:10 Uhr
Dabei seit 15.5.17
22
@dimannia: Achtung ; Achtung !! zu Ihrer "Empfehlung", Essig gleich in die Waschmaschine zu schütten (statt separat im Becken):
Essig wirkt schädlich auf Gummi (z.B. Abdichtung der Trommel) und ebenso auf Kunststoffteile in der Waschmaschine !! Durch den Essig werden diese irreparabel angegriffen.
Ihr Vorschlag ist KEINE gute Idee!
15.5.17, 13:08 Uhr
Dabei seit 24.7.10
23
Ist es doch!Mittlerweile hab ich meine zweite, jetzige Maschine ZWANZIG JAHRE!!! und noch nicht einen Schaden - weder an den Gummi"Teilen" noch sonstwie. Ich habe durchschnittlich 3 Waschladungen pro Woche, meistens bunte, hell sowie dunkel.Meine Maschine ist nicht verdreckt, nicht verkalkt, die müffelt nicht und meine dunklen Kleidungsstücke haben immer noch die ursprüngliche Farbe.Übrigens: es handelt sich um eine "Billig"-Maschine von Bauknecht ...
Meine erste Waschmaschine war eine Siemens und die hat das genauso gut vertragen. Die hat mein Vater "gehimmelt", als er meinte, einen Umzug ohne Transportsicherung machen zu müssen. Das hat die Siemens ihm übel genommen.
15.5.17, 20:50 Uhr
Dabei seit 24.7.10
24
Und wie gut die Idee ist!

Mittlerweile hab ich meine zweite, jetzige,  Maschine ZWANZIG JAHRE!!! und noch nicht einen Schaden - weder an den Gummi"Teilen" noch sonstwie. Ich habe durchschnittlich 3 Waschladungen pro Woche, meistens bunte, hell sowie dunkel.
Meine Maschine ist nicht verdreckt, nicht verkalkt, die müffelt nicht und meine bunten Kleidungsstücke haben immer noch die ursprüngliche Farbe.
Übrigens: es handelt sich um einen preiswerten Waschtrocker von Bauknecht ...

Meine erste Waschmaschine war eine Siemens und die hat das genauso gut vertragen. Die hat mein Vater "gehimmelt", als er meinte, einen Umzug ohne Transportsicherung machen zu müssen. Das hat die Siemens ihm übel genommen.
15.5.17, 20:52 Uhr
Dabei seit 24.8.17
25
Kann ich meine neue Strand  Decke  mit Essig und etwas Salz IN der trommel, also alles zusammen!  auf kalt waschen? Zum fixieren! 
24.8.17, 13:39 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen