Kein Ausleiern der Bündchen von Selbstgestricktem

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich stricke eher locker, und es hat mich immer geärgert, wenn bei selbstgestrickten Pullis, Jacken oder auch Strümpfen die Bündchen nach kürzester Zeit ausgeleiert waren. Das passiert nicht mehr, seitdem ich beim Stricken der Bündchen einen Gummifaden mitstricke. Und sollte der Gummifaden tatsächlich mal ausleiern, kann man einen neuen Faden einziehen. Klappt garantiert!

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


-1
#1 Cally
28.2.12, 04:33
Wann sind meine Socken fertig? Und: strickst du einen Gummi mit ins Bündchen?

:o)
1
#2
28.2.12, 08:04
Das Ausleiern verhindert man auch, wenn man die Bündchen mit dünneren Nadeln strickt als das übrige Teil.
#3 Cally
28.2.12, 10:14
Ich stricke (oft, nicht immer) auch so einen Gummifaden mit, aber hinterher bekomme ich den keinesfalls durchgezogen. Dafür ist der, den ich verwende (ein sehr dünner, transparenter Gummifaden, wird als "Beilauffaden" verkauft), zu "klebrig", der ließe sich nicht durch die Wolle ziehen.
Welchen benützt du? So einen "Bezogenen"?
-1
#4
28.2.12, 12:02
@Cally: Diese "bezogenen" Gummifäden gibts auch in dünn zum Mitstricken. Die werden in meinem Handarbeitsladen verkauft. Aber die transparenten benutze ich auch, damit habe ich kein Problem. Am besten übst du schon mal, indem du dir ein Paar Socken strickst...
;o))
#5
28.2.12, 13:35
Hallo,ich mache es wie superwoman,einfach eine dünnere Nadel nehmen.
Ich stricke in der Regel zu fest,also muß ich mich immer überlisten und dickere Nadeln nehmen,sonst wirken die Muster abartig.Beim Bund dann halt um gedreht. Viel Spaß noch allen Strickliesels !!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen