Kein Durcheinander mehr bei Haushaltsgarn

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gib deine Garnrolle in ein passendes Marmeladenglas, mach ein Loch in den Deckel, zieh den Faden durch und mach das Glas zu.

Aufpassen, dass immer ein Stück raushängt, dann findest Du das Ende / den Anfang leicht.

 

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


3
#1
15.4.14, 06:16
Dann nimmst du für jede Garnrolle ein eigenes Glas? Verstehe ich das richtig?
Das braucht dann aber viel Platz.

Könntest du davon vielleicht ein Bild hochladen? Das würde doch deinen Tipp besser veranschaulichen.
6
#2
15.4.14, 06:52
@bollina: Vielleicht ist Küchengarn gemeint, das wäre dann ja nur eine Rolle.
9
#3
15.4.14, 10:01
Meine Paketschnur ist auch in einem kleinen Eiseimerchen aus Plaste, in dessen Deckel ich ein Loch geschnitten habe. Funktioniert prima, von mir Daumen hoch...

Für was braucht man da ein Foto?
9
#4
15.4.14, 10:46
@GEMINI-22:

Ich glaube, bollina dachte an Nähgarnrollen, und nicht an das dicke Küchengarn.

@bollina:

Küchengarn ist die dünne Schnur, mit der z.B.: Rouladen geschnürt werden. Das Knäuel ist ziemlich groß, und meines liegt verknotet mit gefühlt 20 Anfängen in der Kramschublade :).

Von daher: Super Tipp!
4
#5
15.4.14, 10:55
Guter Tipp, so kann sich nichts mehr verwickeln, mach ich auch so.
Man könnte auch mehrere Garnrollen nebeneinander in einem größeren bzw breiteren Gefäß legen und dann am Deckel oben eben mehr Löcher einstechen und immer schön aufpassen, dass das Ende des Garns nicht zu kurz abgeschnitten wird, sonst rutscht es wieder durchs Loch nach unten ;)
3
#6
15.4.14, 12:07
Ja,ich meinte Küchengarn zB. Für Rouladen,gefüllte Kalbsbrust usw.
....
Lg Riki
3
#7
15.4.14, 16:28
glucke1980: genau den selben Gedanken hatte ich auch. :-)
9
#8 trom4schu
15.4.14, 17:34
Wer viel bastelt... und viele Farben/ Arten von Fäden und besonders Bändern/ Seilen... benutzt, hier folgende Ergänzung: In den Deckel eines Schuhkartons viele oben schon erwähnte Löcher bohren (lieber zu eng, damit der Faden nicht sofort wieder hinein rutschen kann), die Garn-/Fadenrollen sortiert in den Karton legen, jeden Anfangsfaden durch ein Loch ziehen und Deckel drauf!
2
#9
15.4.14, 17:58
@hatschepuffel:

Ja du hast recht. Irgendwie habe ich mir anderes Garn vorgestellt.

Aber mit einer Schnurrolle oder Küchengarn kann ich mir den Tipp wirklich besser vorstellen.
Danke für deine Erklärung. LG
2
#10
15.4.14, 18:41
Wenn man viele Rollen Nähgarn hat, kann man auch verschieden große Weckgläser nehmen.
Den Deckel mit Stoff bekleben und das Garn ist gut aufgehoben.
Aber für Küchengarn finde ich den Tipp sehr gut.
Denn es gibt ja schöne kleine Gläser.
2
#11
16.4.14, 04:00
Für die kleinen Nähgarnrollen könnte man doch auch diese kleinen Marmeladengläschen nehmen wenn man diese hat,da passen die Rollen sicher rein :)
2
#12
16.4.14, 20:48
Ich finde runde Behälter oft unpraktisch, weil sie nicht so genau zwischen die anderen in einer Schieblade oder einem Regal passen. Könnte man diese Idee, die ich eigentlich ganz toll finde. nicht mit einer viereckigen Schachtel, z. B. von Pralinen, ausprobieren?
#13 Schnuff
17.4.14, 00:56
@trom4schu: da kann es dann aber passieren,das sich die Garnrollen in dem Karton verheddern.Für viele vielleicht Einteilungen aus Pappe basteln,Deckel drauf und gut ist....
#14
17.4.14, 09:10
Habe gestern in einem Drogeriemarkt so ein Teil gesehen. Kostet um die 3 € und ist sehr praktisch:
Der Deckel hat eine Vertiefung, in der Mitte das Loch und der Faden wird zum Rand geführt. Durch die Vertiefung kann man den Faden gut aufnehmen und am Rand ist ein kleines Messerchen zum Abschneiden. Die Invertition lohnt sich, werde es mir zulegen.
2
#15
17.4.14, 12:39
Wenn es um Nähgarnrollen geht, da habe ich einen Nähkasten, den man ausklappen kann, dafür. Da passen also keine Gläser rein. In jedem Garnröllchen habe ich mit der Schere am Ende in die Pappe einen kleinen Schnitt gemacht, und wenn ich fertig bin, dann klemme ich den Faden in diesen Schlitz ein. So kann sich nichts verwurschteln, und ich kann alle Röllchen in ein Fach legen. Genau so mache ich das mit den großen Spulen von Dekobändern.
#16 Schnuff
17.4.14, 13:04
@Gerdalein: das ist auch eine gute Idee.
#17
17.4.14, 13:16
@Gerdalein,es geht nicht um Nähgarn,das handhabe ich so wie du in meinem Nähkasten.Hier geht es um Garn,das in der Küche verwendet wird,z.b um eine gefüllte Kalbsbrust zuzunähen,oder Rouladen zu wickeln.Ein ganz normales Marmeladenglas hat in jeder Schublade Platz.

LG Riki
#18
18.4.14, 18:00
@riki52

Ich mache es genauso wie Gerdalein - auch mit Zwirn.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen