Damit ihr am nächsten Morgen keinen Kater habt, esst am Abend vor dem Schlafengehen einen Esslöffel Honig. (Am besten ist Akazienhonig, da der sehr flüssig ist.) Danach trinkt ihr noch ein bisschen Wasser und geht schlafen.

Kein Kater mit Honig

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ihr kennt das bestimmt alle. Es war ein toller Abend und Alkohol ist in Strömen geflossen.

Damit ihr am nächsten Morgen keinen Kater habt, esst am Abend vor dem Schlafengehen einen Esslöffel Honig. (Am besten ist Akazienhonig, da der sehr flüssig ist.) Danach trinkt ihr noch ein bisschen Wasser und geht schlafen.

Am nächsten Morgen geht es euch blendend und ihr müsst nicht das ganze Wochenende faul rumliegen.

Viel Spaß bei den wilden Partys - OHNE Kater!

Von
Eingestellt am

40 Kommentare


#1
28.4.10, 20:29
ernsthaft?! das wär alles?! ich werds mal nächstes Wochenende ausprobieren...
1
#2 Curl
28.4.10, 21:05
kann ich mir nicht vorstellen, aber wird gleich am Wochenende ausprobiert :))
3
#3
28.4.10, 21:35
Da der Kater eine Folge der "Entgiftungsarbeit" der Leber ist, hilft auch ein Aspirin vorm Schlafen gehen
1
#4
28.4.10, 22:44
Das funktioniert wirklich,also bei mir zumindest,habe es schon oft gemacht
1
#5 Alex
29.4.10, 09:09
Ja das hilft mehr oder weniger, zumindest hilft es aber gegen den ekeliegen Geschmack im Mund, der einem ja auch schon manchmal kopfschmerzen bereitet:( Tipp: Haut euch noch ein total süßes Kaugimmi( 5 Gum o.ä. ) rein, morgens wacht ihr auf merkt garnicht das ihr alkohol getrunken habt;)
#6 Sebastian
29.4.10, 09:30
Dafür ist dir dann schlecht von dem Kaugummi ^^
2
#7 knautschlack
29.4.10, 09:34
rollmops hilft auch
2
#8
29.4.10, 10:01
oder 2 vitaminpillen vor dem Schlafengehen. Hatte danach nie Probleme. Soweit ich weiß bekommt man den Kater wie schon erwähnt durch entgiftung und vor allen Dingen Mangel an Mineralien und Vitaminen, die mit dem Alkohol rausgeschwemmt werden. Schluckt man also eine extra Portion davon vor dem Schlafengehen, hat der Körper während der Nacht Zeit diese im Körper zu verarbeiten und ist am Morgen wieder regeneriert...kann natürlich auch alles spinnerei sein, aber wie gesagt, mir hilfts...
16
#9
29.4.10, 11:27
Wie wär's mit weniger Alkohol? Dieser Tipp hilft 100%!
4
#10
29.4.10, 12:12
Dann dürfte man von Met ja keinen Kater kriegen. Hab aber schon viele gesehen die doch einen hatten.
Am besten hilft leider immer noch kein Alkohol, aber das ist ja bekanntlich auch keine Lösung.
3
#11
29.4.10, 14:12
Das wird am Samstag ausprobiert.. falls ich noch klar genug im Kopf bin, dass ich das mit dem Honig hinkrieg ^^
#12 gew
29.4.10, 14:36
also ich trink da immer 'n Liter Milch... hilft auch bestens :)
3
#13
29.4.10, 16:11
Falls es wirklich mal zu viel war:
Vor dem Schlafengehen eine Aspirin Plus C und mindestens einen halben Liter Mineralwasser (ohne Kohlensäure) - dann kann ich am nächsten Tag gut durchstarten ohne lästige Nachwehen....
-1
#14 karo4
29.4.10, 19:40
dummheit frisst, intelligenz säuft.
13
#15 johvoe
30.4.10, 12:11
Solche Tipps sind zwar gut gemeint,nur angesichts der Tatsache,das Deutschland beim Alkoholkonsum mit an der Spitze liegt ,empfinde ich solche Hinweise als wenig Sinnvoll.
5
#16 Bob
30.4.10, 16:22
@ johvoe: Gerade dadurch ist er ja sinnvoll.... der Besitzer eines brennenden Hauses wird auch mehr Interesse an der Feuerwehr haben als der eines nicht brennenden Hauses.
4
#17 Klausius
1.5.10, 14:33
@ Ela1971: so ein quatsch! Met enthält nur teilweise Honig und durch die Gärung kann er bis zu 16 % Alkohol enthalten. Kein Vergleich zu diesem Tip hier.
1
#18 Knautschlack
1.5.10, 15:51
tja; wie gesagt, rollmops hilft auch...
#19
1.5.10, 19:27
Also das 0 Alkohol Rezept passt ja hier echt nicht. Ich dachte immer, Rollmops wär ein Ammenmärchen. Honig mag ich lieber ;-)
-4
#20
2.5.10, 17:49
Das hätte bei mir am Freitach auch nix genützt........ Mann, war ich voll.......
2
#21 stephy
3.5.10, 07:52
ich glaube ich bekomme den Honig nach dem Alc gar nicht erst runter ;o)
1
#22
3.5.10, 19:20
...also ehrlich...ich hab schon fast alles ausprobiert... richtig geholfen hat nix von allem...war vielleicht 'n kleines bisken besser..aber richtig durchstarten war am nächsten Tag nich angesagt..werde es nächstes Mal mit Honig probieren...;-)) have a nice evening...
9
#23 exo
19.5.10, 14:13
Es ist ganz einfach. Wasser. Trinkt Unmengen von Wasser. Und wenn ihr die Unmenge von Wasser getrunken habt, dann trinkt ihr gleich noch ne Unmenge. Soviel, dass ihr gerade nicht kotzen müsst. Dann ein Aspirin (wenns ganz schlimm war) und ab ins Bett!

Am Morgen was salziges (ne Suppe, Stück Brot oder so) und Ruckzuck seit ihr fitt. Das wichtigste ist aber Wasser in Unmengen! :-)
5
#24 Katerrrrr
24.5.10, 18:09
Ich kann euch nen anderen Rat geben der sogar wissenschaftlich belegt ist. Nehmt am Anfang, zwischendurch und am Ende ne Brausetablette Magnesium..meist mit Calcium und Co vermischt. Hilft mir und allen die in meinem Freundeskreis darüber geschmunzelt aber mittlerweile ausprobiert haben, ihr habt mit 80%er Wahrscheinlichkeit keinen ......

Woran liegt das ? Riiichtig, nicht an irgendeiner Entgiftungsarbeit der Leber, sondern das eurem Körper elektorlyte durch den Alkohol entzogen werden..diese tankt ihr durch die Brausetablette immer wieder auf.

Durch ne Brühe und co wird davon nur nen kleiner Teil wieder aufgefüllt, daher meist auch nur ne Linderung

Also, lasst es Schmecken und feiert schön ;)
3
#25 Katerrrrr
24.5.10, 18:10
Wer Rechtschreibfehler findet , darf sie Behalten ;)

P.s. Die haben sich eingeschmuggelt, aber den Inhalt sollte man trotzdem Verstehen
#26 Dani
20.8.10, 15:58
Ein Liter Milch nach dem Saufen hilft ganz sicher!! Da muss man dann ein paar Stunden lang kotzen! So ist der Alkohol vom Vortag auch wieder weg!
1
#27 Katerkenner
24.8.10, 10:54
am besten bekämpfen lässt sich der vorhandene kater mit viel mineralwasser brühe und schlaf.. abends n döner ne warme dusche und dann weiterschlafen...HILFT ZU 100%
1
#28
5.10.10, 01:01
am besten ist es, wenn man die Aspirin gleich in den Alkohol gibt. Dann kann gar nichts passieren.
9
#29
18.9.12, 07:32
Noch einfacher wäre, weniger zu saufen....
Echt, da werden fast wissenschaftliche Abhandlungen gepostet, damit man sich schön die Birne wegsaufen kann... muss nicht sein!
5
#30
18.9.12, 07:58
@exo: Das mit dem Wasser hat mir schon vor vielen Jahren ein Verkäufer in einem Weindepot gesagt. Nicht nur, wenn man zuviel getrunken hat (mach ich nicht), sondern überhaupt, wenn man Alkohol getrunken hat,weil dann die Leber mit durchgespült wird.
Leute, warum müsst Ihr denn überhaupt soviel saufen? Was bringt das?
3
#31 Rumpumpel
18.9.12, 09:52
Ja, das mit dem Wasser stimmt schon, und am nächsten Morgen was salziges, Rührei zum Beispiel.
Den Trick mit dem Honig kenne ich noch nicht, wird ausprobiert - ich trinke zwar keine Mengen an Alkohol aber manchmal ist schon ein drittes Glas Wein zu viel ...

Bei Wein kann ich nur empfehlen, keinen süßen zu trinken, die gehen richtig in die Birne! - Wie gut, dass mir trockener Wein besser schmeckt.
1
#32
18.9.12, 11:04
Wozu muss man Alkohol trinken. Man kann auch ohne Vergnügt sein.
6
#33
18.9.12, 12:44
Die Idee mit den Aspirin Tbl. halte ich für nicht ganz ungefährlich.

Ein Freund von mir hat das eine ganze Weile praktiziert. Das Ende vom Lied war ein übler Leberschaden, der ihn vorübergehend ins Krankenhaus gebracht hat. Nun ist die Leber zwar ein Organ, das sich glücklicherweise recht schnell regeneriert, trotzdem sollte man es doch besser nicht "drauf ankommen lassen".

Arzneimittel und Alkohol sollte man generell nicht "mischen"!!

Kommentare wie: "viel Milch trinken, da muss man stundenlang kotzen", erwartet man doch eher, wenn überhaupt, von Kindern im Pubertätsstadium.

Vielleicht tun es bei der nächsten Party auch einfach mal 2, 3 Gläser Wein, oder Bier, statt 5 Promille durch Hochprozentiges.

So erspart man sich am nächsten Tag auf jeden Fall stundenlange "Kotzorgien"!!
5
#34
18.9.12, 21:12
Wenn der Magen morgens durch zu viel Alkohol streikt, hilft auch Kaiser-Natron. Und um den Stoffwechsel anzukurbeln, kann man etwas Ingwer kauen. Schmeckt scharf, funktioniert aber.

Wer keinen Alkohol trinkt musste den Tipp doch gar nicht anklicken und lesen, oder?
#35
18.9.12, 21:36
...... und dabei ist faul rumliegen doch auch mal ganz schöööööön
4
#36 xldeluxe
18.9.12, 21:41
Morgens soviel Gläser Wasser wie möglich mit jeweils Vitamin-/Calcium-und Magnesiumtabletten und einen Liter Tomaten- oder Gemüsesaft, eiskalt mit richtig viel Tabasco (ich habe eine höllisch scharfe Pfeffer-/Chilisoße, ein paar Tropfen genügen. Wenn ich keinen Tomatensaft habe, trinke ich auch schon mal ein paar eiskalte Päckchen pürierte Tomaten etwas verdünnt mit Wasser. Ich liebe das und es hilft mir! Und die ganzen Tipps hier mit weniger Trinken usw. sind fehl am Platze - ja ja wir trinken alle zuviel, das ist nicht gut, das ist böse.............aber darum geht es nicht. Also Zeigefinger runter, ihr Gesundheitsapostel! Und PROST :-)
2
#37
18.9.12, 22:30
@FrauMüller: Ich denke, dieser Tipp soll die Leute auch nicht zum "Saufen" animieren, sondern nur helfen, wenn´s mal wirklich zu viel geworden ist.
Kann ja gelegentlich passieren. Und wenn man sonst gesund lebt, finde ich das auch gar nicht so schlimm...
#38
18.9.12, 23:28
Tomaten oder Gemüsesaft finde ich eine super Idee, aber eiskalt?
Davon bekäme ich Magen- Darmkrämpfe und nicht mehr vom Klo runter.
#39
19.9.12, 09:59
Alcaseltzer wirkt auch Wunder! Eins vor dem schlafen und eins vor dem Frühstück.
#40
14.9.16, 11:38
Das klingt sehr gut.
ich trinke morgens immer (also auch ohne Kater ) ein Glas warmes Wasser mit einem guten Teelöffel Honig und einem Teelöffel Zitronensaft. Bio Zitronensaft aus der Flasche aus einem  Drogerie Markt mit zwei Buchstaben. Das tut richtig gut

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen