Es gab schon Fälle, in denen ausgebüchste Tiere Dieben zum Opfer fielen, und wenn Namen auf den Marken zu lesen sind, ist es leichter die Tiere damit zu rufen, anzulocken und einzufangen.

Keine Namen auf das Hundehalsband eingravieren lassen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Der Tierarzt unseres Vertrauens hat uns damals davor gewarnt, den Namen des Tieres, auf die Hundemarke eingravieren zu lassen.

Seiner Erfahrung nach wäre es sinnvoller nur die Telefonnummer des Besitzers zu schreiben. Es gab schon Fälle, in denen ausgebüchste Tiere Dieben zum Opfer fielen, und wenn Namen auf den Marken zu lesen sind, ist es leichter die Tiere damit zu rufen, anzulocken und einzufangen. Klüger ist nur die Telefonnummer.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


4
#1
17.4.16, 01:59
Ein guter Tipp!
Ich hätte daran gar nicht gedacht, weil ich an das Gute im Menschen glaube.....die Realität sieht leider anders aus und es ist ja auch so, dass Tierfänger unterwegs sind, die die Tiere an Versuchslabore verkaufen. Natürlich "schwarz". Ich habe gelesen, dass es 25 Euro für eine Katze gibt - unvorstellbar skrupellos und kaltherzig. Grauenvoll!
15
#2
17.4.16, 02:17
Nun ja..., da müsste der Hundefänger aber extrem weitsichtig sein, um die Hundemarke auf die Entfernung abzulesen.
Normalsichtige dürften die Marke erst lesen können, wenn das Tier schon gefangen ist.
Danach ist der Name aber auch schon egal, denn dann muss der Bösewicht den Hund nicht mehr rufen.

Insofern macht der Tipp für mich keinen Sinn.
Trotzdem einen Stern für die gute Absicht.
6
#3
17.4.16, 08:31
@Jeannie: Der Hund ist nicht blöd, wenn er von fremden Leuten einfangen wurde, will er doch schnell wieder weg! Und wenn er weg ist, dann ruft der Dieb "Bello hier" und das ist ein Signal und vielleicht läuft er zurück. Also ein guter Tipp!
6
#4
17.4.16, 09:43
@Jeannie: 👍 Es lebe die Logik! :-)
2
#5
17.4.16, 10:32
@zumselchen: Auch mal um die Ecke denken - es lebe die Klugheit! Auch der bereits eingefangene Hund könnte weglaufen, Pech für den Dieb. Der Tierarzt von sonnenschein58 hat bestimmt mehr Erfahrungen als Jeannie.
10
#6
17.4.16, 10:39
@gudula: Ein professioneller Tierfänger wird sich nicht damit abgeben, einen entlaufen Hund stunden-/tagelang anzulocken. Davon abgesehen wird er dafür sorgen, dass ihm das Tier nicht entwischt. Er denkt effizient.
Weiterhin darf man davon ausgehen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Bello auf einen ehrlichen Finder trifft, bei Weitem höher ist.
5
#7
17.4.16, 11:24
Tasso warnt eindringlich davor, Adresse oder Telefonnummern am Halsband anzubringen. Das öffnet Erpressern Tür und Tor. Viel sicherer ist es seinen Hund registrieren zu lassen, Marke ans Halsband, Halterausweis ins Portemonnaie und fertig.
3
#8
17.4.16, 11:44
Der Tipp ist gut. Aber werden Haustiere nicht gechipt?
6
#9
17.4.16, 12:11
@gudula: "Der Tierarzt von sonnenschein58 hat bestimmt mehr Erfahrungen als Jeannie."

Woher willst du das wissen?
Du kennst mich doch gar nicht, also unterlasse bitte solche Mutmaßungen.
1
#10
17.4.16, 14:09
Die meisten Hunde werden kaum auf ihren Entführer hören, wenn der ihren Namen ruft. Denn so schnell wird der fremde Mensch ihnen wohl kaum vertraut sein.
2
#11
17.4.16, 16:56
@bollina: klar sollten Haustiere alle gechipt sein. Aber manchen ist das zuviel Aufwand oder die 20 Euro dafür sind Ihnen zu hoch. Ich kann's nur empfehlen. Uns ist mal eine Katze weggelaufen, die noch in der Eingewöhnungszeit war und noch nicht raus gedurft hätte. Sie war vom Erdboden verschwunden, ich hab sie überall gesucht, Plakate aufgehängt und in jeden Briefkasten in 3 km Umkreis Plakate verteilt. Sie muss monatelang irgendwo in der Nähe gewohnt haben, denn ich erfuhr nach einem Dreivierteljahr, dass sie keinen Kilometer von unserem Haus entfernt überfahren wurde. So hab ich sie wenigstens beerdigen können. Ohne Chip hätte ich vielleicht auch noch Schlimmeres gedacht. So weiß ich wenigstens, was aus ihr wurde. 

Übrigens Tierversuchslabore: dass Katzen etc. eingefangen und an Labore verkauft werden, ist sehr unwahrscheinlich. Laut europäischer Verordnung und deutschem Tierschutzgesetz müssen seit Jahrzehnten sämtliche Versuchstiere für Forschungslabore aus kontrollierten, registrierten Zuchten kommen. Aus Tierschutzgründen, aber auch, um die Forschungsergebnisse vergleichbar und nachvollziehbar zu machen. Irgendwelche Hauskatzen würden die Forschungslinien unbrauchbar machen. Wer die Papiere der Tiere fälscht, kann gleich die gesamten Versuchsprotokolle fälschen, es wäre kein Unterschied." Meistens leben verschwundene Katzen woanders, wurden von Jägern getötet oder verdursten irgendwo in Kellern und anderen Räumen, die zufällig offenstanden. 
#12
17.4.16, 20:12
die Katzen meiner Mutter haben auch so einen Ortungschip aber das war wesentlich teurer, knapp hundert Euro pro Katze
#13
17.4.16, 20:39
@Agnetha: das wäre definitiv zu viel rein für den Chip, aber meistens lässt man ja gleichzeitig noch andere Dinge machen, tätowieren, impfen etc. Vielleicht war sowas noch dabei. Klar, der Chip kostet unterschiedlich aber beispielsweise das Setzen kostet nur 5,72. Wie auch immer, ich würde es immer empfehlen, auch für Wohnungskatzen. 
3
#14
17.4.16, 21:43
Guter Tipp! Gilt auch für Kinder: Niemals ihre Vornamen von aussen sichtbar machen auf T-Shirts, Leuchtgurten im Kindergarten-Alter, usw. Wird das Kind beim Vornamen gerufen, denkt es, die Person kenne es und das schafft ev. falsches Vertrauen.
#15
18.4.16, 17:48
@ nella
Meine Schwester wurde von einem Polizisten auch einmal eindringlich davor gewarnt die Namen aussen aufs Auto zu kleben.
Zum tip: ich denke, das macht Sinn. Wenn jemand einen entlaufenen Hund findet, genügen ja Adresse und/oder Telefonnummer.
2
#16
28.4.16, 00:56
Telefonnummer, ja gut. Aber was macht der Hund wenn man ihm die telefonnummer zuruft ??
1
#17
28.4.16, 00:56
Telefonnummer, ja gut. Aber welche die vom Handy des Hundes oder ?
1
#18
28.4.16, 01:02
@xldeluxe_reloaded:  habe gehört, dass es  im Chinarestaurant mehr gibt. Hund 40, Katze 28 Euro......
1
#19
28.4.16, 01:06
@Heiner66: 
Bist Du sicher?
Das steht absolut in keinem Verhältnis zu den Preisen.
Mittagsbuffet gibt es für 6,90 Euro, Abendbuffet für 9,90 Euro!
Da ist der Ruin vorprogrammiert!
1
#20
28.4.16, 01:14
nehme an, das ist halt etwas für Feinschmecker und steht auch nicht auf der Karte.
Obwohl....wenn ich so nachdenke; letzten Sonntag waren da so kleine Stückchen und plötzlich dachte ich an Lassie....😋
#21
28.4.16, 02:07
@Heiner66: SOS...unser User Lassie...😮
#22
28.4.16, 10:17
neee, natürlich nicht.
Der vierbeinigen ehemaligen Fernsehstar                                                 od.DEN mit der kalten Schnauze .....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen