Ein tolles Geschenk sind diese Kekse in Teebeutelform
4

Kekse in Teebeutelform - ein schönes Geschenk

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese kleinen Kekse in der Form von Teebeuteln sind ein kleiner Hingucker und perfekt als kleines Geschenk geeignet!

Da wir gestern Plätzchen gebacken haben und mir ein Tipp, den ich vor langer Zeit mal gesehen habe, wieder eingefallen ist, dachte ich mir, die mach ich heute nach und habe gleich ein kleines Mitbringsel zu Weihnachten parat. Verwenden kann man dafür irgendeinen Keksteig, also welcher Teig ist euch überlassen, da wir Spitzbuben gebacken haben, nahm ich dazu diesen.

Als Vorlage dient ein normaler Teebeutel, den legt man sich auf den ausgerollten Teig (der nicht zu dünn sein sollte) und schneidet mit einem Messer nur die Form nach und das kleine Loch für Anhänger machte ich mit einem Strohhalm.

Ganz normal backen, auskühlen lassen und in Kuvertüre Schokolade eintauchen, danach in den Kühlschrank stellen, von Teebeuteln einige Anhänger abschneiden und an die Kekse hängen. Das wars auch schon und ihr habt ein originelles kleines Geschenk für Nachbarn, Arzthelfer usw. 

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


2
#1 Aquatouch
9.12.15, 19:12
Genial.
3
#2 Aquatouch
9.12.15, 19:12
Genial.
11
#3
9.12.15, 19:18
Glucke, du brauchst eigentlich deinen Namen nicht mehr unter die Tipps zu schreiben, denn wenn man die Fotos mit den originellen Dingen sieht, ordnet man dir diese sowieso zu.
Du hast immer geniale Einfälle und setzt diese gut um!
5
#4
9.12.15, 19:24
Das ist ja auch mal wieder eine geniale Idee. Danke!!
4
#5
9.12.15, 20:17
Hallo! Echt eine gute, coole Idee! Muss ich unbedingt für einen Tee- Junkie machen. Danke Glucke! Glg :-)
5
#6
9.12.15, 20:55
Das ist wirklich total genial und ich werfe dank FM meine "Kleine Mitbringsel-Pläne" nun schon zum dritten Mal um - und wer weiß, was da noch kommt.

Ich würde mich über solche Teekekse sehr freuen, zumal ich leidenschaftlich gerne "stippe" :o)
4
#7
9.12.15, 21:12
Na das ist mal eine witzige Idee,Kompliment.
Man muß nur aufpassen das man nicht mit ihnen
Tee aufbrüht.
Sehen auf den ersten Blick ziemlich echt aus! ;-))
4
#8
10.12.15, 05:06
Rezepte zu Teebeutel Kekse findet man massenhaft im Internet: Chefkoch.de, teekanne.de, sixx.de, herzensfreude.blog, aurora-mehl.de und und, seitenweise. Da gibt es auch interessante Teig-Rezepte, und nicht "irgendeinen Keksteig". Dieser Tipp ist Platzverschwendung.
4
#9
10.12.15, 06:59
Die wollte ich auch schon lange mal nachbacken. Hatte sie vor 'ner Weile mal beim Stöbern gesehen und dann aber total vergessen. Danke für die Erinnerung!
13
#10
10.12.15, 07:44
Guten morgen,

Ich lese hier schon einige Zeit mit...
Ich freue mich jeden Tag auf neue Tipps, Ideen und Rezepte.
Was mir hier definitiv nicht gefällt, ist die Tatsache, dass es immer wieder Menschen gibt, die Tipps "zerreißen".
Egal woher die ganzen Tipps oder Ideen kommen, es kann doch jeder für sich selbst entscheiden, ob er den Tipp für sich selbst geeignet findet oder nicht.

# gudula
Und Platzverschwendung sind eher die Kommentare der Menschen die nur meckern und kritisieren.
Ich selbst habe diese Teebeutel Kekse auch kürzlich gesehen - na und? Glucke möchte sie nur uns allen zugänglich machen oder uns einfach daran erinnern.
5
#11
10.12.15, 07:51
Witzige Idee, die ich noch nicht kannte. Nächstes Jahr bekommen meine Teeadventskalender noch so ein ein Anhängsel.
Beim "Ausstechen" bzw Zuschneiden der Teebeutelform kann man den ausgerollten Teig aber viel besser nutzen: Erst in Rechtecke schneiden, deren Kanten direkt aneinander stoßen und dann die oberen Ecken abschneiden und Loch rein.
Ich könnte mir auch vorstellen, aus dem Teig eine vierkantige Stange (oder gleich sechskantig ) zu formen und nach dem Kühlen Scheiben davon abzuschneiden. Dann spart man sich das Ausrollen.
#12
10.12.15, 07:52
Tschuldigung, APP hat Doppelklick verstanden. Kommentar erschien zweimal.
13
#13
10.12.15, 10:01
@gudula:
So wie Du Dich immer wieder mit der gleichen Leier wiederholst, so werde ich mich nun auch wiederholen:

Es wurde mehrmals angesprochen, daß nicht jeder die Lust oder Zeit hat, im Netz nach irgendwelchen Tipps zu suchen.
Wenn ich mich, auf FragMutti bewege, dann möchte ich HIER die Tipps lesen und nicht in google oder sonstwo suchen müssen. Ich glaube Du hast den Sinn von FragMutti nicht verstanden.
Jedenfalls finde ich diesen Tipp wesentlich sinnvoller als eine Mütze mit Uhr.
15
#14
10.12.15, 11:00
@gudula: Die einzige Platzverschwendung, die ich hier sehe, ist Dein Kommentar.
2
#15 pippa
10.12.15, 11:09
Sehr witzig!
Schöner Tipp !:)
4
#16
10.12.15, 11:09
Die genialsten Kekse, die ich je gesehen habe...super, glucke!!!
2
#17
10.12.15, 18:25
Super vielen Dank, liebe Glucke, dass Du uns diesen genialen Tipp zeigst! Ich habe nämlich auch nicht die Zeit, lang in restlichen Internet zu suchen, da bin ich für solche Tipps auf FM echt dankbar :)
Muss ich beim anstehenden Platzerl-backen gleich umsetzen.
2
#18
10.12.15, 18:58
Ein herzliches Dankeschön an alle! Freut mich sehr
5
#19
10.12.15, 20:56
@gudula:

#8 Du könntest echt mal aufhören die Tipp's von Glucke zu kritisieren. Ich finde es schade, dass du dich so auf glucke "eingeschossen" hast. Deine Kommentare sind echt immer dieselbe Leier.

Ich habe es schon mal geschrieben.
Im Netz findet man alles. Man muss nur danach suchen.
Das scheint ja dein Hobby zu sein.
3
#20
10.12.15, 20:58
Mir gefallen deine Teebeutel Kekse sehr gut.

Sind ein sehr schönes Mitbringsel für Teetrinker :-)
1
#21
12.12.15, 15:02
Das ist wirklich lustig gemacht :-)
1
#22
13.12.15, 21:13
Danke für die tolle Idee, haben wir am Do gleich beim Kekse backen mit umgesetzt. Hab mir aus Pappe ne Schablone gemacht, weil ich Schussel sonst den Teebeutel angeritzt hätte...
Wir haben dann den Teebeutel aus dem kleinen Tütchen genommen und den Keks da drin versteckt, sozusagen als kleine Überraschung. Kam bei der Beschenkten sehr gut an.
#23
13.12.15, 21:13
Sorry, Doppelpost
1
#24
13.12.15, 21:21
@suesun: freut mich, das mit der Schablone ist ein tolle Idee. Geht damit viel einfacher, das werde ich mir merken, danke

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen