Kernige Haferflocken-Plätzchen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kernige Haferflocken-Plätzchen (Vollwert-Plätzchen)

Zutaten: (für 30 Stck.)

130 g Butter, 100 g Honig, 1 Pä. Vanillezucker, 60 g Vollkorn-Weizenmehl, 1 TL Backpulver, 60 g gemahlene Haselnusskerne, 60 g gemahlene oder gehackte Mandeln, 1 Prise Salz, 150 g kernige Haferflocken

Zubereitung:
Butter (keine Margarine!) und flüssigen Honig verrühren. Die anderen Zutaten nach und nach hinzufügen und alles verkneten. Eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen. Dann mit zwei Teelöffeln Häufchen formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Backzeit: ca. 10-15 Minuten bei ca. 180 °C (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Backofen

Wichtiger Tipp: Keine Margarine verwenden, da sonst die Plätzchen auslaufen können.

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


#1
21.12.11, 08:18
Hab ich alles da, werde mich sofort ans werk machen. Ich werde Erfolg oder Nicht-Erfolg melden. (Bin aber immer noch etwas skeptisch *Schäm*)
#2
21.12.11, 10:42
Heureka! Es hat geklappt! Keine "Plattfische"! Und schmecken wirklich sehr lecker. Danke für diesen Tipp!
#3
21.12.11, 18:29
@mops: Na, das freut mich ja für Dich - wünsche Dir recht guten Appetit! und schöne, stressfreie Weihnachtsfeiertage!
#4
23.12.11, 14:16
@backfee44: Das Gleiche wünsche ich Dir!
#5 Dora
15.10.13, 08:16
@mops und backfee44: ich bin etwas verwundert, dass seit Weihnachten 2011 hier noch keiner weiter probiert und kommentiert hat.
Weihnachten ist ja wieder mal bald :-)
Aber, die kann man sicher nicht nur an Weihnachten essen :-)
#6
15.10.13, 09:13
Muss dir echt Recht geben,Dora ! Finde die Plätzchen hören sich super an und sind auch bestimmt prima unterm Jahr.
Werde sie auf jeden Fall nach backen (Rezept schon gespeichert).Bin eh auf der Suche nach guten Vollkorn-Plätzchen. :-)
#7
15.10.13, 10:31
Das Rezept gefällt mir sehr, nur der Hinweis mit der Butter ist für mich ganz überraschend! Zerlaufen Kekse mit Margarine tatsächlich mehr, als die mit Butter? Bin ganz gespannt auf Erklärung! Merci!
#8
15.10.13, 15:12
Das Rezept werde ich zu Weihnachten backen,ist schon gespeichert.
#9
15.10.13, 18:13
Habe schon mal aus der Laune heraus ein ähnliches Rezept ausprobiert.
Habe einfach mein Früchtemüsli dafür verwendet.
Danke für dieses Rezept!
Die Plätzchenbackorgienzeit liegt ja nicht mehr in weiter Ferne. :-)
#10 fabesimo
15.10.13, 18:43
Sicher bin ich mir nicht aber Butter und Honig karamellisieren wenn sie heiß werden. Ob das mit Magerine auch klappt ???
Habe ich jetzt aber öfters gelesen das so einige Rezepte ohne Butter komisch werden.
Fett ist dann eben doch nicht gleich
#11
15.10.13, 19:15
Das liest sich sehr lecker! Rezept ist gespeichert.
Eine Frage hätte ich aber: schmecken die Plätzchen sehr nach Honig? Ich mag den Honiggeschmack nicht so gerne... wenn ja, gäbe es eine Alternative, die ich verwenden könnte?
1
#12
15.10.13, 21:07
@invisiblerusk: Die Plätzchen schmecken nicht so sehr nach dem Honig, sondern mehr nach Mandeln und Nüssen. Probier es einfach mal aus, sie werden wirklich sehr knusprig und lecker und schmecken zu jeder Jahreszeit!
Viel Spaß beim Backen und Genießen! :-)
#13
15.10.13, 21:45
Ich hab auch die Frage an Backfee, ob Plätzchen mit Margarine tatsächlich auseinander laufen...
Ich gestehe, ganz gerne mit Sa...ella zu backen.

Lg Pedrolino
#14
16.10.13, 09:24
Hallo Backfee44

Dises Rezept klingt lecker werde es heue gleich mal ausprobieren.
Liebe Grüsse
#15
17.10.13, 10:36
Danke Backfee für dieses Rezept---klingt lecker ,leicht zu backen und außerdem noch dazu gesund.
Wird sofort ausprobiert , dazu muß es nicht erst Weihnachten werden.
Aber eine Frage: Statt Haselnusskerne evtl auch Walnüsse ?
#16 Dora
17.10.13, 11:27
@Gudi41: wer verteilt denn auf deinen Kommentar, der ganz sachlich und sogar lobend ist, rote Daumen?

Aber eigentlich wollte ich mich über so was gar nicht mehr aufregen :-(

Ups, jetzt hat sich mein Kommentar erübrigt :-)

Mich würde die Antwort auch interessieren, weil es in meiner Familie Haselnussallergie gibt.
1
#17
17.10.13, 22:44
@Gudi41:
Hallo Gudi41, hallo Dora, ganz bestimmt kann man auch Walnüsse verwenden. Gutes Gelingen!
#18 Dora
18.10.13, 07:29
@backfee44: Danke für die Antwort. Ich werde es probieren. Und, ich mag sowieso keine Margarine :-)
#19 Goma
23.12.13, 16:25
@fabesimo:
Fett ist nicht gleich Fett - wobei Margarine auch schon nicht gleich Margarine ist!
Ich benutze seit Jahren mit großem Erfolg für die Weihnachtsbäckerei die Stangenmargarine vom Kaufland, ist halt immer ein Kilo. Klappt bei mir besser als mit Butter.
Aber es muss die Stange sein! Die Margarine aus den 500g-Dosen ist zu weich.
Vor allem aber muss der Plätzchenteig möglichst kühl in den Ofen, damit er nicht verläuft.
#20 Goma
23.12.13, 17:20
@311514754:
Habe es grade einfach mal mit der " normalen" Margarine probiert.
Und dafür mit so hellem, etwas gestern Honig.
In Ermangelung von Weizen- habe ich Dinkelvollkornmehl genommen.
Auseinander gelaufen ist nichts - allerdings finde ich persönlich das ganze nicht sooo schmackhaft ( vielleicht könnte man noch ein paar Rosinen drunter mischen...?) und etwas trocken. Möglicherweise könnte das aber auch am milden Honig und dem falschen Mehl liegen.
#21
23.12.13, 17:23
Danke für den Tip, was meinst Du .. etwas gestern Honig ... ?

Lg Pedrolino

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen