Kerzengläser wiederverwenden

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mittelgroße Kerzengläser (in denen sich Wachs befindet), kann man wieder verwenden, indem man mit einem Brotmessser (nicht spitz), vorsichtig den Rest Kerzenwachs aus dem Glas nimmt. Danach das Glas in die Spülmaschine und man hat wieder ein neues Trinkglas.

Oder statt dessen kauft man sich im Geschäft Wachs und und befüllt das Glas wieder neu.


Eingestellt am
Themen: Kerzen

14 Kommentare


#1
28.9.04, 08:25
Natürlich sollte der Docht nicht fehlen, hatte ich vergessen hinzuzufügen.
#2
28.9.04, 17:26
Oder das so freigewordene Glas von außen mit Dekomotiven passend zur Saison - jetzt z.B.Herbst: Dekoblätter - mit der Heißklebepistole ankleben und ein Teelicht reinstellen.....fänd ich hübsch. ( probiere ich gleich daheim mal mit meinen gesammelten Senfgläsern... * händereib* )

Grüße von omimi
#3 A.H.
30.9.04, 22:06
Besser wäre, das Glas einfach unter (sehr) heißes Wasser zu stellen - dadurch löst sich das Wachs. Dann den Rest mit Küchenrolle raus holen.
Ist wahrscheinlich besser für Eure Spülmaschine! Natürlich nicht zum Daraus-trinken...
#4 Tom
1.10.04, 07:32
Vorsicht beim "unter heißes Wasser stellen". Der Wachs läuft aus dem Glas raus und wird im Waschbecken wieder fest. Und da will der nicht mehr weg. Oder noch schlimmer: Die Kerzengläser mit anderen Sachen spülen. Dann hat man den Wachs an jedem Geschirr hängen. Ich hab da nen kleinen Kerzenständer, der ist nun für immer so eklig belegt.
#5
6.10.04, 08:33
Man kann das Wachs auch zB mit nem Feuerzeug erhitzen, um es zu entfernen, hat bei mir bisher am besten geklappt.
#6
15.10.04, 16:40
Probiert mal das Glas mit den Wachsresten einzufrieren! Das Wachs wird spröde und kann mit einem spitzen Messer angestochen werden, daß es in großen Stücken rausplatzt!
#7
31.10.04, 22:38
Hallo Ihr Lieben, habe bisher noch nicht die Erfahrung gemacht, das der Wachs an dem restlichen Geschirr kleben bleibt. Habe das , wie oben beschrieben, schon X-mal so gemacht. Aber danke für Eure Vorschläge.
#8 M. Hassold
18.12.04, 23:51
Ich hab meine Gläser auf die Heizung gestellt. Ein paar tage später mit dem messer reingestochen und das wachs lies sich rausheben, irgendwie hat essich durch die wärme vom rand gelöst...
#9
6.1.06, 08:17
ich stelle die Gläser mit den Wachsresten kurz in die Microwelle und wische es dann mit Zewa aus.
#10 Katha
28.3.06, 08:02
Leider keine gute Idee, da dass Wachs sich dann in der Geschirrspülmaschine festsetzt und irgendwann alles verklebt!
#11 Tessa
31.8.08, 21:05
Bei der Sache mit der Mikrowelle muss man nur darauf achten, dass sich kein Metall im Glas befindet, wie es ja meist beim Docht der Fall ist. Den sollte man dann also vorher entfernen, sonst gibt es ein kleines Feuerwerk in der Mikrowelle.
#12
22.9.10, 07:56
@A.H.: oder in den tiefkühler stellen, anschliessend abwaschen.
#13
24.10.10, 17:24
ich habe gerade die windlichter alle gereinigt in dem ich heißes wasser ins spülbecken gelassen habe, erst den abwasch erledigt und dann die windlichter rein, dann gewartet bis das wachs weich war konnte es ganz leicht mit den händen entfernen, war da wie knetmasse.
1
#14
8.11.10, 11:06
@elli1411: Ich fülle in die Gläser warmes Wasser mit einigen Tropfen Geschirrspülmittel, nach einiger Zeit schwimmt das Wachs oben und Du kannst es leicht entfernen. Das restliche Wasser giesse ich in eine leere Filtertüte oder in einem runden Abtropfsieb mit 2 Blatt Küchenrolle ab. Es ist doch ganz einfach, oder??? lg elle 1411

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen