Kinder essen kein Gemüse?

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein kleiner Sohn, zwei Jahre alt, isst überhaupt kein Gemüse. Aber er liebt Pfannkuchen über alles. Da dachte ich mir probiers doch mal so.

Pfannenkuchenteig herstellen und einen gedämpften Blumenkohl pürieren. Das ganze zusammen mischen und dann ausbacken.

Hat wunderbar funktioniert, mein Kleiner hat nichts gemerkt und ihm hat's geschmeckt! Und Vitamine hatte er auch noch.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


1
#1 Nia
25.8.10, 18:03
..diese Idee mit dem Pfannkuchen hatte meine Mama schon vor 35 Jahren.
Seit dieser Zeit gibt es fortlaufend nun auch für meine eigenen Kinder SPINATPFANNKUCHEN...sehr lecker !!!
#2
25.8.10, 19:39
Mein Enkel (3 Jahre) isst absolut kein Obst. Gibts da vielleicht auch einen Trick? Er holt sich seine Vitamine aus Gemüse, denn das liebt er total!
#3 Naoko
25.8.10, 20:01
Hallo Weinbeisser, eine Freundin von mir war Kindermädchen. Sie hat den Kleinen (wollten auch kein Obst essen) jeweils geraspelte Äpfel in den Pfannkuchenteig gemischt. Sie meinte, die Kinder hätten nichts bemerkt.
#4
25.8.10, 20:02
Klar: Obst kannste auch in Eierkuchen ausbacken...z.b. Apfel oder Birne fein raspeln und unter den Teig heben...auch immerwieder anbieten hilft...vor allem wenns frisch geschnitten und hübsch dekoriert ist
Schokofrüchte wär auch ne Idee...Früchte in flüssige Schoki eintauchen und aushärten lassen...lecker!!!
#5
25.8.10, 20:16
@Naoko: danke für die schnelle antwort, aber leider mag der zwerg generell nichts süsses, also sind pfannkuchen auch keine lösung für mich. trotzdem danke
#6
25.8.10, 20:20
@ Kringelchen: am anbieten kanns auch nicht liegen, das haben wir schon sooo oft probiert, er kostet es gar nicht! die schokofrüchte wären vielleicht noch eine alternative, aber zuviel schokolade kann ja auch nicht der sinn der sache sein. vielleicht ändert er ja mal seine meinung ;-). auf alle fälle danke
#7 Mamamutti
25.8.10, 20:42
Also ich finde der Pfannkuchen mit dem Blumenkohl ist ein guter Tipp.
Nicht nur für Kinder.
Kinder essen aber auch gerne Spaghetti mit grüner Soße.
Einfach Broccoli mit Sahnr pürieren.
#8 alsterperle
25.8.10, 20:52
Ich habe immer kleine Teller mit geschnittenem Obst oder auch Gemüsesticks in den Zimmern stehen lassen mit der Bemerkung, das wäre jetzt aber nur für die Erwachsenen. Hat fast immer geklappt. Heute, als junge Leute, essen sie am liebsten Obst und Gemüse. Es wird immer alles gut, auch wenn es manchmal dauert:)
#9 robbe78
25.8.10, 22:24
Ich hab immer verschiedenes Gemüse gekocht und pürriert, mit Tomatenmark rot eingefärbt und über Nudeln als Tomatensoße verkauft. Stimmt eigentlich ja auch!
#10
26.8.10, 14:08
@weinbeisser-50:
Versuch' doch mal, ihm das Obst schmackhafter zu machen, indem Du selber Sorbet machst, oder puriert als neumodischen Smoothie (also verschiedene Obstsorten mischen und durch den Mixer jagen). Lecker schmeckt letzterer auch, wenn man ihn mit etwas Buttermilch streckt. Vielleicht mag er das ja.
#11 Bodin
26.8.10, 17:07
Habe das mit den Pfannkuchen auch gemacht.Sämtliche Gemüse kann man hineintun.
Was ich nicht machen würde,öfters Obst mixen,den Saft zu trinken geben.Obst essen ist ok.Der Grund ist,meine Kinder wollten nichts anderes mehr trinken als Saft,das kann es deshalb nicht sein.Ich finde es nicht gut,wenn sie dann keinen Tee oder mal ein Wasser trinken können.
#12 ToxicTears
26.8.10, 18:18
@weinbeisser-50:
Wie kann man obst nicht mögen und gemüse essen? haha
Naja versuchs mal mit zusatz von zucker sahne oder so aber in geringen mengen. So kann er sich von zeit zu zeit an obst gewöhnen.
#13 ToxicTears
26.8.10, 18:20
Die vitamine bleiben aber nich besonders erhalten.. ^^
#14
28.8.10, 00:16
Na ja, mit 2 Jahren ist dein Kleiner für meinen Tipp noch ein bischen jung aber das ändert sich schnell :)
Kinder essen in der Regel selbstgemachte Sachen total gern. Wenn sie also bei der Zubereitung aktiv helfen können, essen sie auch das Resultat. Das ist für die Zukunft vielleicht ein hilfreicher Tipp.
#15
29.8.10, 17:11
@Bodin: kommt immer drauf an, was du anbietest. Bei uns steht nur Wasser oder Tee bereit. Wenn die Kiddz Durst haben, trinken die auch Wasser. Säfte, Limo oder Cola gibt es nur zu besonderen Gelegenheiten.
#16 Rumpumpel
30.8.10, 08:22
Ein schönes Dessert mit den Kindern selbst zubereiten hilft Wunder, wie zum Beispiel Obstsalat oder Beeren mit Quark oder Joghurt. Das kann man auch hüsch in schönen Gläsern selbst servieren.
Am Besten das Kind auch noch zum Einkaufen mitnehmen, damit es mit aussuchen kann - aber bitte auf den Wochenmarkt, da hat man die Möglichkeit das Obst zu probieren und es gibt keine Kasse mit Süßigkeiten.
#17
1.9.10, 19:10
klappt aber auch nur bei Kindern ohne Geschmacksnerven, gelle
#18
1.9.10, 19:59
@weinbeisser-50: Das könnte ich auch geschrieben haben! Enkelkind 3 Jahre ißt auch kein Obst!! Hat jemand dafür einen Tipp?
#19
25.6.11, 21:13
Ich denke, Kinder essen das Supermarktobst nicht gerne. So, wie ich. Aber jetzt, geade jetzt zu dieser Jahreszeit, kann man einem Kind doch zeigen, wie RICHTIGES Obst schmeckt. Da gibts die Büsche mit diesen herrlich säuerlichen, kleinen Beeren in den Farben schwarz, rot, weiß (na ja, eher gelblich). Die kann jedes Kind selbst vom Busch abpflücken. Und diese kleinen, meist roten Kollerchen, die jetzt reif sind.... ich glaube, die nennt man Kirschen, die haben wir als Kinder aus Nachbars Garten geklaut.

Genauso geht das mit Gemüse. Jetzt sind die Erbsen reif. Wie schmecken die wohl einem Kind, wenn es die Schoten selbst vom Busch pflückt, sie aufbricht und die herrlich süßen Erbsen essen kann. Oder eine Möhre, wo das Kind selbst beim Wachsen zuschauen kann? Ich glaube kaum, wenn sich Eltern die Zeit nehmen KÖNNTEN, ihren Sprößlingen zu zeigen, wie Obst und Gemüse wächst, dass es ein einziges Kind geben würde, was Obst oder Gemüse generell ablehnt. Lasst sie beim Kochen in der Küche zuschauen, probieren, dann müsst ihr keine Tricks anwenden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen