Kinderschuhe kaufen mit Schablone

Kinderschuhe kaufen, die wirklich passen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manchmal entdeckt man beim Einkaufen bei den Discountern hübsche und auch qualitativ gute Kinderschuhe zum günstigen Preis. Das Problem ist dann oft, dass der dazu passende Kinderfuß gerade im Kindergarten spielt oder die Schulbank drückt. Man kann die Schuhe natürlich kaufen, zu Hause anprobieren und im Notfall umtauschen.

Besser ist jedoch das: Man fertigt eine Schablone an, wobei das Kind seinen Fuß auf ein festes Stück Pappe stellt, auf die man den Umriss zeichnet. Diese schneidet man aus und steckt sie in die Handtasche. Im Geschäft kann man sie dann einfach in den Schuh schieben und prüfen, ob sie perfekt passt. Dann passt auch ganz sicher der Schuh!

Einen weiteren Vorteil hat die Schablone bei kleinen Kindern, die selber noch nicht ganz genau sagen können, ob der Schuh sitzt oder nicht. Die Methode, an der Fußspitze zu drücken, ist nämlich nicht ausreichend. Vor Jahren habe ich dazu mal einen Bericht im Fernsehen gesehen, dass erschreckend viele Kinder die falschen Schuhe tragen, obwohl im Schuhgeschäft (gut) beraten wurde. Damals habe ich mir diesen Tipp geklaut und schon oft mit Erfolg angewandt.

Man kann übrigens auch zwischendurch damit checken, ob die Schuhe noch groß genug sind. Meine haben oft in kürzester Zeit eine Größe übersprungen und leben "auf ziemlich großem Fuß"...

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


4
#1
7.7.12, 18:36
Daumenbreite Zugabe beim Ausschneiden nicht vergessen. ;)
3
#2
7.7.12, 21:15
Guter Tipp für alle, die das noch nciht wissen: Mit so einer Schablone hab ich auch manchmal Schuhefür die Kids gekauft (Montagmorgen bei Aldi im Angebot, die Kids in Schule oder Kiga), sogar schon für meinen Mann. er hat nämlich eine Zwischengröße, und wenn er grad nicht "greifbar" war, hab ich mit dieser Methode stets passende Schuhe gekauft.
8
#3
7.7.12, 21:57
Ich habe noch nie Schuhe gekauft ohne die passenden Füße dabei zu haben. Es kommt ja noch auf andere Faktoren an als die Schuhlänge. Kappenhöhe, Platz über dem Rist, Breite, Vorderschuhhöhe.

Na ja, Flip Flops kann man so kaufen, evtl noch eine Sandale mit der Möglichkeit mit verschiedenen Riemen und Schnallen das Geschehen auf den Fuß anzupassen.

Füße müssen uns das ganze Leben lang tragen. Allein für diese Mühen sollten wir sie mit Respekt und Rücksicht behandeln. - Fußschäden, die in frühen Jahren verursacht werden können im Erwachsenenalter nur mit viel Kosten und Mühen wieder in Ordnung gebracht werden.

Gut ausgebildete Kinderschuhverkäufer/innen werden nicht nur den wirklich passenden Schuh fürs Kind finden, sondern sehen mit geschultem Blick auch schon beginnende Fehlstellung, Entwicklungstörungen und Verformungen. Frühzeitig gegengesteuert kommt das der Fußgesundheit zugute, das zahlt sich dann im Erwachsenenleben noch aus.

Diese fachkundige Beratung ist ja beim Discounter nicht mit eingepreist. Das dort dann beim Drüberziehen der Ware nur der Materialpreis eingescannt wird wundert niemanden.

Tut Euren Kindern den Gefallen und sorgt für die Fußgesundheit vor.
6
#4
7.7.12, 22:16
@maehnenwolf: Wenn ich zwischendurch mal bei Aldi Schuhe für die Kids gekauft habe (zum Sandspielen z.B.) hatte das glücklicherweise keine irreparablen Fußschäden für meine Kinder nach sich gezogen.
Ansonsten hast du ja recht, aber nicht nur teure Schuhe sind gute Schuhe. Es gibt auch günstige Kinderschuhe, die trotzdem was taugen.
2
#5
8.7.12, 00:18
auch eine biegsame sohle ist sehr wichtig beim schuhkauf.ich habe oft schuhe in der hand wo die sohle steinhart ist-würde ich meinen kindern nie anziehen. Danke für den tipp mit der schablone,solche von jedem kind dabei zu haben finde ich wirklich praktisch.
2
#6
8.7.12, 00:22
@mops das denke ich auch.wenn man auf einige dinge achtet,findet man auch günstig gute schuhe.und wenn die kinder dann zu hause noch viel barfuß laufen tut man viel für die fußgesundheit.
#7
8.7.12, 09:15
Ich habe auch immer sehr auf die Qualität der Schuhe meiner Kinder geachtet. Nicht nur passend, sondern auch flexibel und kindgerechte Ausstattung. Beim Discounter habe ich die Innenschuhlänge gemessen. Und immer 2 Größen mitgebracht. Kleines Maßband habe ich immer in der Tasche. Wenn die nach Hause gebrachten Schuhe nicht paßten gab es nie Schwierigkeiten, sie bei Aldi wieder zurückzugeben. Zum Spielen im Sand hatten meine Kinder solche Plastiksandalen, die gibt es auch für den Strand. Das schont die normalen Schuhe enorm. Im eigenen Sandkasten darf ein Kind auch mal barfuß spielen. Wenn das Wetter nicht so mitspielt in Gummistiefeln.

Das geht natürlich nicht in öffentlichen Spielplätzen - da ist die Verletzungsgefahr zu groß bzw. werden die ja oft als Hundeklo mißbraucht.
#8
28.2.13, 18:18
Die Schablone kann man übrigens recht leicht und schnell basteln, ich habe dies mal ausprobiert und hier als Foto-Anleitung festgehalten, damit man mal konkret weiss, wie das im Detail geht:
http://www.kinderschuhe-finden.de
#9
28.2.13, 20:41
eine Schablone schneide ich auch immer, und @ ElRaSaJo hat Recht, die ca.
12mm Zugabe nicht vergessen
Diese Woche bei Aldi Schuhe für 10€ gekauft, da sie aber eingeschweißt waren, konnte ich nicht mit der Hand reingreifen, zu Hause habe ich gemerkt, das sie innen an den Zehen knochenhart sind, auch wenn die Schuhe nur zum rumtoben sind, das werde ich den Zehen meiner Söhne nicht antun, also habe ich sie zurück gegeben

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen