Kirsch-Schoko-Brotaufstrich mit "Schuss"

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Auf einer Schokoladenmesse hatte ich diesen Brotaufstrich gekauft, zum stolzen Preis von 6,50 Euro, für ein Gläschen von 200 g.

Es war allerdings wirklich eine Köstlichkeit. Nach dem Lesen der Inhaltsstoffe habe ich beschlossen, das mal selbst zu probieren. Es war gar nicht schwer.

Nach ein paar Experimenten fand ich es so am besten:

Zutaten

  • 1 kg Sauerkirschen (frisch oder gefroren)
  • 400 g Bitterschokolade
  • 100 ml Kirschwasser
  • 500 g Gelierzucker 3:1

Zubereitung

  1. Ich habe die Kirschen mit dem Zucker vermischt und in einem Topf zum Kochen gebracht.
  2. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, dann den Topf vom Herd nehmen, mit einem Pürierstab pürieren und etwas abkühlen lassen.
  3. Das Kirschwasser und die in Stückchen gebrochene Schokolade nach ungefähr 10 Minuten Abkühlzeit zufügen und gut rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und sich gut mit der Kirschenmasse verbunden hat.
  4. Dann kann man in saubere, ausgekochte Gläser abfüllen.
  5. Die Sauberkeit der Gläser ist sehr wichtig, weil die Masse ja nicht kochendheiß abgefüllt wird. Aus dem Grund empfiehlt es sich auch, den Fruchtaufstrich kühl zu lagern, bei längerer Lagerzeit ist auch Einfrieren möglich.
  6. Aber wenn man mal probiert hat - dann entfällt das mit der längeren Lagerzeit garantiert!

Tipp

Bitte die Kirschen auf eventuelle Kerne untersuchen, sonst geht beim Pürieren der Pürierstab kaputt. Alternativ dazu die Kirschen durch ein Sieb passieren.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


#1 Dora
8.12.13, 14:40
Danke, du hast mich auf eine Superidee gebracht.
Ich werde das für meine Enkelkinder machen, natürlich ohne dem Kirschwasser :-)
#2 mayan
8.12.13, 19:31
Kann sein,dass wir auf der gleichen Messe waren, ich habe den Aufstrich auch gekauft! Sehr fein und schönes Rezept.
#3
9.12.13, 13:09
gute Idee auch leker zum Frühstück aber ohne Alkohol wegen den Kindern
-3
#4 zeymika
9.12.13, 13:40
wie kann man es ohne gelatine machen bei uns wird keine gelatine gegessen
2
#5
9.12.13, 13:53
@zeymika
wo steht Gelatine??
für Gelierzucker kannst du Johannisbrotkernmehl nehmen, bindet nur, weder zum Süßen noch zur Haltbarkeit geeignet.
3
#6 mausmaki
9.12.13, 16:01
@zeymika: Gelierzucker enthält als Geliermittel Pektin, das stammt aus Pflanzen (Quitten z.B. oder Äpfel enthalten viel Pektin). Gelatine ist in Marmelade eigentlich nie drin, auch nicht in der gekauften. Wenn du mir nicht glaubst, lies die Inhaltsstoffe- Liste auf der Gelierzuckerpackung!
1
#7
9.12.13, 17:43
geht das auch mit Kirschsaft statt Alkohol?
1
#8 Dora
9.12.13, 17:48
@labertante: ich habe es zwar noch nicht gemacht, weil ich heute nicht einkaufen war (wegen der Schokolade), aber ich werde das Kirschwasser einfach weglassen.

Ob dann noch etwas Kirschsaft notwendig ist, muss man dann entscheiden, denke ich.
1
#9 mausmaki
9.12.13, 17:56
@labertante: Den brauchst du nicht, lass den Alkohol einfach weg. Geht auch so.
#10
9.12.13, 21:01
@ dora und mausmaki
Dankeschön dann werd ich die Flüssigkeit einfach weglassen
1
#11 Dora
10.12.13, 20:54
Schade, mein Geschenk für die Enkel ist leider fehlgeschlagen :-(

Heute sollte es so weit sein. Ich habe entsteinte Kirschen aus dem Glas genommen, 2 Gläser. Das Abtropfgewicht war 600 g. Als ich die Kirschen pürierte, waren leider doch noch Kerne drin, so dass ich mir meinen Pürierstab kaputtgemacht habe.
Das Messer ist ausgebrochen, so dass ich die Masse leider wegwerfen musste. Zum Glück hatte ich die Schokolade noch nicht untergemischt.

Nun muss ich mir leider einen neuen Pürierstab kaufen :-(

Falls ich diesen Aufstrich doch noch mal machen sollte, dann werde ich die Kirschen doch lieber selber entsteinen oder, wenn ich welche aus dem Glas nehme, richtig untersuchen :-(

Für die nächste Zeit bin ich leider kuriert :-(
1
#12 mausmaki
12.12.13, 10:50
@Dora: Na, so was Blödes aber auch. Das tut mir furchtbar leid, dass du deinen Pürierstab ruiniert hast. Ich hatte immer gefrorene Kirschen von Aldi und wohl einfach ganz großes Glück, dass kein Stein dabei war. Aber das merke ich mir für die Zukunft, dass ich jetzt die Kirschen ganz genau untersuchen werde! Oder vielleicht gleich durch ein Sieb streichen statt pürieren, da kann dann nichts passieren.
Hoffentlich lesen das alle, bevor der nächste Pürierstab dran glauben muss.
1
#13 mausmaki
12.12.13, 10:58
So, ich habe Bernhard eine Nachricht geschickt, dass er den Tipp eventuell noch ergänzen soll!
-8
#14 zeymika
28.1.14, 00:55
gelierzucker ist gelatine was glaubst was das ist
-6
#15 zeymika
28.1.14, 00:59
Es wird aus Kollagen produziert, das u.a. aus Knochen, Knorpel, Sehnen und Haut von Nutztieren gewonnen wird. Nach einem aufwendigen Verfahren der Verarbeitung (Säuberung, Extraktion und Erhitzung) bleibt ein gelbliches Pulver zurück, das vielfältige Einsatzgebiete findet. Wo drauß Gellierzucker gewonnen wird
3
#16 drache
28.1.14, 09:19
@zeymika: gelierzucker ist doch keine gelatine, was für ein blödsinn, das ist zucker mit pektin und pektin ist aus früchten, äpfeln und quitten enthalten jede menge pektin.
hab ich jetzt glatt vergessen den tipp zu loben, ich probier das mal aus.
-7
#17 zeymika
28.1.14, 10:01
ja logo wenn man dir katze mit hundekostüm andreht denkst beatimmt auch das es ein hund ist
-6
#18 zeymika
28.1.14, 10:24
Auch Kartoffelchips können Tierbestandteile enthalten. Sie helfen nicht nur dabei, Vitamine einzuschleusen, sondern auch Aromastoffe. Sie sollen die Chips also leckerer machen! Und Großbäckereien mischen unter ihr Mehl gerne gemahlene Schweineborsten, weil sich Brot und Brötchen damit besser backen lassen. Andere Bäckereien verwenden für ihre Croissants und Brezeln manchmal Schweineschmalz und keiner merkt's. Das ist zwar alles nicht schädlich für die Gesundheit, aber wer auf Tierprodukte verzichten will, sollte erkennen können, ob welche drin sind oder nicht. bei den verpackungen ist es auch nicht angegeben
4
#19
28.1.14, 10:54
Das mancher User immer ein Tipp so verhunze müsse..-((((

@ zeymika:Solche Aufklärungen habe wir schon zur Genüge gehört
lass doch jeder nehmen was er will ;-))
5
#20 mausmaki
28.1.14, 11:34
Liebe zeymika, ich glaube, du bist ein Troll, jedenfalls klingen deine Kommentare für mich so. Lass meinen Tipp einfach sein und werde glücklich in deiner eigenen, für mich nicht nachvollziehbaren Welt.
2
#21 Dora
28.1.14, 17:54
@zeymika: wie bist du denn drauf???

Ich musste jetzt einfach mal meinen "Senf" dazu geben, denn ich lese hier laufend deine bösartigen Kommentare. So kann man doch einfach nicht miteinander umgehen :-(

Ich habe dir zu deiner Rosenmarmelade, die mich sehr interessiert, paar Fragen gestellt. Vielleicht antwortest du mir, wenn du wieder besser drauf bist.
#22
28.1.14, 21:25
@zeymika: frag doch mal google - das steht es, drache hat recht. Warum immer so negativ ? du mußt den Tipp ja nicht ausprobieren, bleibt jedem selbst überlassen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen