Kirsch-Schoko-Kuchen vom Blech

Nach dem Abkühlen kann man den Kuchen nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und mit etwas Schlagsahne genießen, sehr lecker schmeckt er aber auch mit ein wenig Eierlikör in den Vertiefungen der Kirschen!
7

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Dieser köstliche, fruchtige und wunderbar lockere Schokokuchen mit Kirschen wird mit flüssiger Bitterschokolade gebacken.

Zutaten

(Für ein Backblech ca. 38 x 26 cm)

  • 2 Gläser Schattenmorellen (oder 750 g frische Sauerkirschen)
  • 200 g Edelbitterschokolade (75 %)
  • 125 g Butter (zimmerwarm)
  • 175 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Kakao
  • 200 ml Mandelmilch
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Zuerst werden die Kirschen abgegossen, dann lässt man sie gut abtropfen. (Die frischen Sauerkirschen werden gewaschen und entsteint.)
  2. Die Schokolade wird in einem Wasserbad langsam geschmolzen.
  3. Inzwischen verrührt man mit dem in der Rührschüssel die weiche Butter mit dem Zucker und einer Prise Salz. Dann werden zuerst die Eier nacheinander eingerührt, anschließend die flüssige, etwas abgekühlte Schokolade untergerührt.
  4. Das Mehl wird mit Backpulver und Kakao vermischt, gesiebt und abwechselnd mit der Mandelmilch in die Butter-Zucker-Eier-Mischung gerührt und zu einem glatten Teig verrührt.
  5. Der Backofen wird auf 160 Grad Umluft vorgeheizt.
  6. Das Backblech wird mit Backpapier ausgelegt oder eingefettet, dann wird der Teig darauf gegeben und glatt gestrichen, danach verteilt man die abgetropften Kirschen darüber und drückt sie eventuell ein wenig ein (ist aber nicht unbedingt erforderlich).
  7. Die Backzeit beträgt etwa 35 Minuten auf dem mittleren Rost im vorgeheizten Backofen. (Stäbchenprobe machen!)
  8. Der Kuchen darf nicht zu lange gebacken werden, da er sonst zu trocken wird.
  9. Nach dem Backen lässt man den Kuchen auskühlen, dann kann man ihn nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und mit etwas Schlagsahne genießen. Sehr lecker schmeckt er auch mit ein wenig Eierlikör in den Vertiefungen der Kirschen!

Ich wünsche einen recht guten Appetit!

Voriger TippNächster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

6 Kommentare

Kostenloser Newsletter