Kirsch-Tiramisu

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Rezept reicht für 6 Personen. Nichts für Kalorienzähler, aber der Hit auf jeder Feier.

Zutaten und Zubereitung

  • 1 Glas Sauerkirschen gut abtropfen lassen.
  • 3 kalte, frische (!) Eier trennen. Eiweiß sehr steif schlagen.
  • Eigelb mit 3 EL Zucker cremig schlagen bis es weißlich wird.
  • 250 g Mascarpone zufügen und unterrühren.
  • Eiweiß esslöffelweise kurz unterschlagen.
  • Ein Drittel der Mascarponecreme in eine Schüssel füllen und glattstreichen.
  • Die Hälfte von 100 g Löffelbisquits der Länge nach mit der Zuckerseite nach unten in 100 ml Espresso oder starken Kaffee tauchen und mit der trockenen Seite auf die Creme legen.
  • Die Hälfte der Kirschen darauf verteilen. Wieder eine Schicht Creme darübergeben und so weiterarbeiten, bis alle Zutaten verbraucht sind.
  • Mit Creme abschließen und kalt stellen. Direkt vor dem Servieren 1 TL Kakaopulver darübersieben.
Von
Eingestellt am
Themen: Tiramisu

7 Kommentare


#1
9.7.11, 11:18
Probiert es mal aus - ist superlecker! Ein entsprechendes Foto von meinem Rezept wird nach der nächsten Familienfeier nachgereicht. :-)
Bitte nehmt unbedingt frische Eier, da sie roh verarbeitet werden.
#2
10.7.11, 10:20
Das Rezept hört sich sehr gut an.
Werde ich sicherlich mal ausprobieren. Schon alleine deshalb, weil hier richtige Mascarpone verwendet wird und nicht wie in manchen Rezepten Quark.
#3
10.7.11, 17:47
Naja, Tiramisu ohne Mascarpone ist kein richtiges Tiramisu. :-) Finde ich persönlich.
#4
10.7.11, 17:57
Ein Tiramisu ist es wenn man die italienische Bedeutung kennt: Zieh mich hoch, wenn Kaffee und Alkohol enthalten ist. Kaffee und Alkohol ziehen hoch_ Blutdruck- machen wach, in der Konstellation, wie es in Tiramisu in ursprünglicher Form enthalten ist. Es gibt allerdings auch selbst ernannte Päbste, die eine Eiercreme mit Biskuit und Früchten mit Mascarpone auch als Tiramisu bezeichnen. In diesem Sinne wäre es ein Tiramisu, denn Mascarpone ist enthalten, Früchte und auch die Eier, den sonst wäre es eine Charlotte, die mir persönlich ohne Kaffee und Alkohol lieber wäre!
#5 wermaus
12.7.11, 09:47
Ein leckeres Rezept, werde ich mal ausprobieren, und ich finde, dass es dem 'echten' Tiramisu ähnlich genug ist (Mascarpone, Espresso, Löffelbiscuit, Kakaopulver), dass man es auch so nennen kann! Daumen hoch.

Es gibt natürlich auch selbsternannte 'Päpste', die an allem was zu meckern haben.
#6
12.7.11, 17:32
hallo

ich habe das heute mit johannisbeeren gemacht war auch super lecker
#7
18.7.11, 19:33
Es heißt ja auch KIRSCH Tiramisu, nicht ORIGINAL Tiramisu... so ein Schwachsinn...

Es ist halt eben "Tiramisu-inspiriert"... erinnert von der Optik her daran etc...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen