Klare Fensterscheiben

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Habe in über 30 Jahren so manchen Tipp beim Fensterputzen befolgt, alles Mögliche ausprobiert und war nie so ganz zufrieden. 

Jetzt habe ich, zumindest für mich, eine tolle Lösung gefunden: Und zwar die Kombination von flüssigem Fensterreiniger und Mikrofasertüchern, d.h. man nehme:

Flüssigen Sprüh-Fensterreiniger - sprühe ihn auf die Scheiben - wasche ihn mit einem feuchten Mikrofasertuch ab und trockne die Scheibe mit einem weiteren trockenen Mikrofasertuch ... Das war's schon - die Fenster werden blitzeblank ... Probiert es doch einmal aus - ihr werdet staunen.

Von
Eingestellt am

38 Kommentare


4
#1
16.10.13, 19:46
Ich dachte, daß man bei Mikrofasertüchern keine Putzmittel braucht ...
1
#2
16.10.13, 19:51
Nun ja - das habe ich auch immer gedacht.....Aber mit dem Ergebnis war ich immer nur kurzfristig zufrieden - bald zeigten sich Streifen und Schlieren.... Habe letzte Woche meine Fensterscheiben nach meiner Methode geputzt und heute sah man trotz (kurzfistig sichtbarer Sonne :) ) immer noch nichts...
#3 peggy
16.10.13, 20:06
ja liebe Veruschka, das Leben ist eine einzige Baustelle voller Herausforderungen.
Du hast wieder eine bewältigt, für dich als gut befunden und das alleine zählt.
Ich habe eine andere Methode, will aber deine nicht in Abrede stellen.
Viel Glück bei FM
wünscht peggy
#4
16.10.13, 20:44
@peggy: Weil wahrscheinlich jeder saubere und streifenfreie Fenster haben möchte, bitte teile uns deinen Tipp doch auch mal mit. Dankeschön!
8
#5
16.10.13, 21:02
Will nicht klugscheissen aber wäre es nicht besser zuerst den groben Schmutz mit einem nassen Lappen zu entfernen und dann mit dem Glasreiniger nachzuwischen?
Anders hatte ich mit Fensterreinigern nie gute Ergebnisse.
2
#6
16.10.13, 21:15
So mache ich das schon 15 Jahre.
Allerdings mit baumwolltüchern oder ausrangierten Froteetüchern.

Scheiben im Auto, im Wohnmobil, in der Wohnung. Auch Spiegel putze ich so.

Daumen hooch
#7
16.10.13, 21:31
Also: Habe selber die teuren J...tücher etc. - alles ausprobiert...Will niemanden bekehren... aber bitte: Einfach mal ausprobieren! Das Tuch zum Abwischen des Reinigers kann ein ganz billiges sein..... Zum Nachpolieren reicht im Prinzip ein trockenes Mikrofasertuch - J..tücher sind gut, auch die preiswerteren von z.B. Aquaclean ( auf Trödelmärkten für kleines Geld zu haben) sind super, wenn nicht sogar besser...
4
#8
16.10.13, 22:12
@# 3 peggy Liebe peggy! Ich gehe davon aus, dass jede "Hausfrau" irgendwann für sich selbst den "ultimativen" Trick entdeckt.... :) Mir ging es eigentlich nur darum, eine "Empfehlung" weiter zugeben, die unter Umständen hilfreich sein könnte, oder auch nicht :) Danke für Deine Glückwünsche - bin aber ein alter Hase bei FM - nur einige Jahre nicht aktiv und jetzt wieder unter anderem Namen unterwegs.....
1
#9
16.10.13, 22:28
Ich putze die Fenster schon seid Jahren mit einem Kaltwassertuch habe es auf einem Markt gekauft ,mittlerweile gibt es auch im Internett zu bestellen .Das ist ein Wundertuch ,einfach mit Wasser putzen ohne Chemie :-)
1
#10
16.10.13, 22:35
am besten nur 2 microfaser tücher, ein feuchtes für den dreck, auswaschen nur im klarem wasser, ein glattes trockenes zum trochenwischen - fertisch!
2
#11
16.10.13, 22:41
@ simbs und BeaSonne Ja, ja ja....ich weiß es doch - habe jahrelang n u r mit Wasser und Mikrofasern geputzt.....aber, wenn Ihr doch diese tollen Mikrofaser-Tücher habt - warum probiert Ihr es nicht einfach mal mit dem Spühreiniger???? Es kann ein ganz günstiger sein...danach hören (schreiben) wir uns wieder :)
#12 xldeluxe
16.10.13, 23:08
Schon wieder ein Fensterputztipp, der durch Kommentare mit Wundertüchern "entwertet" wird?!?!?!?!?!?

Das hatten wir doch gerade erst!

Was ich meine: Ich bezweifele nicht den Tipp, sondern befürchte wieder Fensterputzlappenwerbung von Jemako (oder wie heißt die Wunderfirma) und co!

Hatte ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich nach jedem Regen und meist wöchentlich meine Fenster reinige?!?!?!??!

;-))))))))))))
2
#13
16.10.13, 23:21
@xldeluxe: sollst du es denn wieder drauf anlegen???
7
#14
16.10.13, 23:29
Habe mal Sprühreiniger getestet. Nie wieder, das gab ein einziges Geschmiere. Da bleibe ich lieber bei meiner altbewährten Methode. (Kürzlich in einem anderen Fensterputz-Thread beschrieben). :)
#15 xldeluxe
16.10.13, 23:44
@Im66830:

Ich bin so in "Stänkerlaune" hahahha

.....aber ich halte mich diesmal zurück!!
#16
16.10.13, 23:46
@xldeluxe: manchmal muss es echt sein.
Ob man will oder nicht.
3
#17
17.10.13, 07:57
schon wieder ein Fenster-Putz-Tipp, an einem Tag 16 Kommentare !!!!

und ich hoffte, im letzten Tipp war schon alles dazu gesagt und Deutschland`s Fenster sind jetzt strahlend sauber ... ;-)))
ich will nur noch einen Fensterputzer, keine neuen oder alte Tipps .. lach ;-))))))
6
#18 peggy
17.10.13, 11:02
@wahnsinnsweib: es ist klares Wasser und ein Fenstersauger, schneller und sauberer habe ich nie geputzt.Aber ich wollte keine Werbung machen, darum habe ich es nicht geschrieben.
Ich habe ihn erst 3 Monate und in einem anderem Tipp schon in einem Kommentar berichtet.
Die Erfahrung muß jeder selber machen, für mich die einzige und allerbeste Lösung, die ich leider erst jetzt gefunden habe.
Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich den Fenstersauger- Tipp in frag Mutti lesen durfte.
2
#19
17.10.13, 13:21
Nicht schon wieder das Thema Fensterputzen. Das hatten wir doch vor einigen Tagen recht ausführlich. Habt ihr denn keine anderen Sorgen?
#20 giannanini
17.10.13, 20:39
Mache ich auch so - geht einfach und vor allem schnell! Wer putzt schon gerne Fenster... ;-)
1
#21
18.10.13, 02:52
@xldeluxe:

Endlich jemand meiner Meinung!
Letztens ging es ja schon ins Unermessliche und auch Beleidigende.
Es war ja auch wirklich fast nur Werbung für die gesamte Palette verschiedenster Putzlappen die ich letztens alle auf der Messe gesehen habe (aber kein einziges gekauft!). Es ist doch wirklich keine Werbeveranstaltung hier.

LG
#22
18.10.13, 07:12
Hallo, ich habe noch nie was zum Thema Fensterputzen geschrieben, weil jeder auf seine Technik steht.
Meine Nachbarin wollte mich auch zu einem Microläppchen bekehren.
Aber ich mache es wie immer da ich weiß ,dass es schnell geht.
Ich verrate es Euch, müsst es nicht zwingend probieren.
Die Fenster werden mit Spüliwasser gereinigt.Wenn sie noch feucht sind,einfach mit Küchenrollenabriss trocken reiben. Nie putzen, wenn die Sonne darauf scheint und öfters mal zum Lappen greifen, als 1-2mal im Jahr.
#23
18.10.13, 08:33
Sorry Leute, aber das ist mir hier doch etwas zu blöd. Habe einen gutgemeinten Tipp eingestellt, der lediglich um die Kombination von (irgendwelchen) Mikrofasertüchern und Sprühreiniger ging. Warum mir jetzt Werbung unterstellt wird, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Dann wünsche ich Euch noch weiterhin viel Spaß beim "Stänkern" - ich bin dann mal weg....
#24
18.10.13, 09:00
@Veruschka: Reg' Dich nicht auf.
Ich mache es wie Du, seit Jahren, mit M-Lappen aller Art, aber ich finde die "nur Wasser Idee" längst nicht so effektiv. Ich nehme immer Putzmittel dazu - auch oft mit Sprühflasche.
(Zusätzlich habe ich für Fenster einen Sauger).
Meistens erspart es ja auch, mit einem Wassereimer zu hantieren, wie "früher".
Küchenrolle, wie bei Echörnchen (#22), ist auch sehr praktisch ...oder Papierserviette, oder Papiertaschentuch, oder Klopapier.
4
#25
18.10.13, 12:26
@AMA : Danke!

Nachtrag zu #23
Aufgrund meines stressigen Jobs bin ich immer daran interessiert, Tipps zu bekommen, die mir die Bewältigung meines Haushaltes erleichtern oder zeitlich verkürzen. Bei „ frag-mutti“ habe ich im Laufe der Zeit sehr gute brauchbare Tricks und Kniffe erhalten – diese Seite ist eine sehr gute Einrichtung, wie ich finde….
Warum sich allerdings selbst erkorene Super-Mega-Hausfrauen hier mit Vorliebe duellieren und alles anprangern, was nicht in ihre Schublade passt, ist mir ein Rätsel. Aber vielleicht liegt es daran, dass der Haushalt ihr einziger Lebensinhalt ist….
Mein Leben jedenfalls ist mit anderen Inhalten gefüllt und der Haushalt ist nur ein kleiner, wenn auch notwendiger Part , der möglichst schnell und effektiv angegangen werden muss.
Habe mir von dem Forum etwas anderes vorgestellt – vor allem etwas mehr Toleranz – schade – aber es war ja einen Versuch wert…
#26 xldeluxe
18.10.13, 16:40
@Veruschka:

Welche selbst erkorenen Super-Mega-Hausfrauen, deren Haushalt der einzige Lebensinhalt ist, duellieren sich denn hier und prangern alles an?
2
#27
19.10.13, 09:27
Ich finde ein Tipp ist dazu da um ausprobiert oder nicht ausprobiert zu werden. Ich halte mich dabei zurück "Gegenvorschläge" oder Gegenargumente zu machen. Das gibt doch nur Zoff.... Man kann den Tipp liken, oder auch nicht liken - mehr braucht es doch nicht.
2
#28
19.10.13, 09:42
@lamama:

Zu fast jedem Tipp oder Rezept gibt es hier eine Diskussion und warum sollte man nicht anderer Meinung sein dürfen und Gegenargumente bringen. Das macht dieses Forum doch aus. Immer nur: Schön, Toll, mach ich ab sofort auch so, wäre das nicht langweilig ? Wenn ich hier was einstelle muss ich damit rechnen das es nicht jedem gefällt und so lange es nicht in Beleidigungen ausartet finde ich das Okay.
#29
22.10.13, 08:46
@xldeluxe: Oh bitte, nicht schon wieder xldeluxe! ;-) Ich könnte mich immer abkugeln, wenn ich die Endlos-Threads zum Thema Fensterputzen lese... :-)


... aber, - bitte unterstell nicht immer Schleichwerbung vom "Fensterputztücher-Hersteller", - 1. hat die Firma das echt nicht nötig und 2. beschränkt es sich da nicht nur aufs Fensterputzen ;-)

... und nun bin ich mal gespannt, wie sich der Thread hier witerentwickelt, - Du auch? ;-)
1
#30
22.10.13, 08:50
@Veruschka: Guck mal hier:

https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/category_id/2/article_id/38302/vote//recommend//comment/2/upload/0#last

dann verstehst Du vielleicht die Reaktion einiger Leute hier....

Nachvollziehen kann ich die Sache mit der Werbeunterstellung auch nicht ganz... Eigentlich ist es doch gut, wenn jemand, der Probleme mit seinen Fenstern hat, hier verschiedene Alternativen bekommt, für sich die richtige Lösung zu finden... *kopfschüttel*
1
#31
22.10.13, 08:58
Kleiner Tip von mir:

1. Seid bitte vorsichtig mit Glasreinigern und Co. Die enthalten häufig Silikone. Das führt zwar zu streifenfreien Scheiben, solltet ihr aber mal von den Mitteln wegkommen, ist es recht schwierig und und schmierig, das Silikon wieder runterzubekommen und führt meistens längere Zeit zu Schlieren beim Fensterputzen.

2. Für die MF-Tücher-Fans (...bin selber einer...): Beim Fensterputzen von innen sind NUR MF-Tücher ok, aber seid außen bitte vorsichtig. MF-Tücher nehmen den Schmutz zwar prima auf, er bleibt aber aufgrund der flachen Struktur des MF-Tuches auf der Oberfläche, das führt auf Dauer gerade bei Staub, feinem Sand oder sogar Blütenpollen zum Zerkratzen der Scheibe... Im Außenbereich lieber mit einem hochflorigen Schwamm oder Tuch vorreinigen, - die Transportieren den Schmutz nach unten in die Faser und verhindern das Zerkratzen.

:-)
1
#32 mayan
22.10.13, 09:17
@pippilottchen: Punkt 2 ist sehr wichtig! Ich nehme einen Autoschwamm und ganz viel Wasser oder bei klebrigem Blütenstaub im Frühling auch Wasser mit einem Tropfen Spüli zum Fensterputzen. Dann mit Gummilippe abziehen und mit Mikrofaser polieren. Geht echt schnell und meine Fenster sind blitzblank.
#33
22.10.13, 09:21
@mayan: Braves Mädchen! ;-)
2
#34 Andrometus
22.10.13, 09:48
"Meine Fresse" wieder geht es "Um den Fensterputz" klare Sicht und Schlieren.
Viele von Euch benutzen den Mikrofaser "nur mit Wasser" ohne Chemie; andere hingehen setzen Chemie ein.

Viele User hier setzen Tipps ein, was sie von Ihrer Oma bekommen oder gelernt hatten! Aber, vom Fensterputz hatte wohl "KEIN USER" einen Tipp von der "ÄLTEREN GENERATION" erhalten!? Früher gab es kein Mikrofasertuch und etwaige Chemie zum Fensterputz... einige von den Usern hier putzen ihren Fensterrahmen mit Orangenöl, was vor einigen Wochen hier im Tipp zu lesen war - davon hört man gar nix mehr!

Jetzt im Herbst, in der die Dichte der Luftfeuchtigkeit zunimmt und mit immer mehr Regen zu rechnen ist, kann man putzen wie man will; nach zwei, drei Tagen sehen die Fenster unter aller Sau aus; kommt auch drauf an wo man wohnt, ob auf dem Lande oder in der Stadt. Hauptsache ist doch, dass die Bude sauber ist, wenn Besuch vor der Tür steht.

Übrigens: Bevor ich ein zweites Mikrofasertuch zum Trockenreiben verwende, nehme ich ein zwei Lagen vom Kokett-Haushaltstuch vom Aldi - das ist strapazierfähig und hat keine Fusseln (Flusen).

Früher nahm man Zeitungspapier, was ich auch heute auch noch verwende, um die Fenster streifenfrei bekomme.

Macht Euch jetzt mal nicht irre... Ich glaube kaum, dass jetzt etwaige User sofort losrennen und jetzt Mikrofasertücher kaufen, weil doch immer etwas dazwischen kommt etc. .... usw. ...

Soooo, und jetzt "Rote Daumen" runter ... ich ergötze mich daran *sfg* :)))))
#35
22.10.13, 12:40
@Andrometus: *seufz* wie Recht du doch hast. Und ich bin sicher, du sprichst nicht nur mir aus der Seele.
1
#36 xldeluxe
22.10.13, 12:46
@pippilottchen # 29:

Ich wollte es ja auch nur noch einmal erwähnen ;-))))
#37
22.10.13, 13:27
@Andrometus: Warum "Daumen runter"?! - Du hast doch auch recht...!? ;-)
#38
22.1.14, 14:39
Klappt nicht. Liegt aber auch sicher daran, welchen Reiniger man nimmt

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen