Klebereste von Vignetten entfernen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ganz einfach Vignetten-Kleber von der Autoscheibe lösen!

Ihr kennt das ja Alle, die ihr in mautpflichtigen Ländern unterwegs seid: Vignette an die Scheibe gepappt, je nach Urlaubsland mehrere, und irgendwann reicht der Platz nicht mehr für Neue! Also abziehen (vorsichtig!). Und dann ist da noch dieser blöde Kleber an der Scheibe, der sich weder durch gutes Zureden, warmes Wasser, Terpentin oder andere pöhse Chemikalien aus dem normalen Haushalt entfernen lässt.

Dabei ist das ganz einfach! (Ihr werdets nicht glauben!):

Feucht-Tücher aus dem Supermarkt. Damit kann man Babys den Hintern abwischen, sich die Finger reinigen - und Vignetten-Kleber von der Autoscheibe entfernen.

3 x drüberwischen, ein bisschen dabei aufdrücken - sauber!!!

Cool, oder?

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
7.4.16, 20:42
Wenn das klappt ist das wirklich super.

Um Kleberesten von Vignetten zu entfernen, nehme ich immer Wundbenzin. 
Das klappt auch prima.
2
#2
7.4.16, 22:42
Sind Öltücher gemeint? Mit Speiseöl z.B. kann man ganz leicht Etiketten entfernen.
1
#3
7.4.16, 22:47
@xldeluxe_reloaded: Habe auch schon daran gedacht, ob Öltücher gemeint sein könnten.
Mit Feuchttücher allein bekomme ich Klebereste nur sehr schwer ab.
2
#4
7.4.16, 23:09
Womit man Aufkleber am besten entfernt, hängt immer vom verwendeten Kleber im Etikett ab. Schmelzklebstoffe lassen sich beispielsweise leicht lösen, indem man sie erwärmt, mit einem Fön oder so. Andere Klebstoffe sind fett-, alkohol- oder wasserlöslich. Hier ist leider nicht angegeben, welche Tücher genau verwendet werden bzw. was der Inhaltsstoff ist. Öl, Wasser oder Alkohol? 
Ich hab seit vielen Jahren eine Flasche Etikettenentferner zu Hause, ich glaube, von Mellerud, mit dem geht alles ab, was irgendwie mit Kleber zu tun hat. Vignetten mache ich immer vorher warm, dann geht's einfacher. 
#5
9.4.16, 09:01
@HörAufDeinHerz: genau so ist, es hängt vom Kleber ab! Ich habe alle Tipps schon ausprobiert - mal hilft es, mal nicht. Also z.B. Zörbiger Marmelade. Kennt die jemand? Kommt in schönen Sturzgläsern, die möchte man gern wiederverwenden. Aber die Deckel sind komplett mit Papier überklebt. Die Klebereste habe ich mit noch nix abbekommen, noch nicht mal mit Hraniclean, das eine Wunderwaffe sein soll. Mellerud habe ich allerdings noch nicht ausprobiert. 
Bin dankbar für weitere Tipps!
#6
9.4.16, 14:00
@schwarzetaste: eben, und weil das so ist, kanns auch gar nicht den ultimativen Tipp geben, mit welcher Methode oder welchem Mittel alle Etiketten runter gehen, auch wenn das hier bei FM immer wieder mal zu lesen ist.

Wie gesagt, mit dem Klebeetikettenentferner, den ich mal im Baumarkt kaufte, ging bisher alles ab. Aber schreib doch mal den Hersteller der Msrmelade an. Die wissen bestimmt nicht, wie sehr sich ihre Kunden über die hartnäckigen Etiketten ärgern. Die Kleber, die am schlimmsten kleben, sind nämlich auch die billigsten. Vielleicht weichen sie nach deinem Hinweis auf Etiketten mit einem Kleber aus, der rückstandsfreier zu entfernen ist. Und sie können dir vielleicht mitteilen, wie der jetzige runter geht.
#7
9.4.16, 20:24
@HörAufDeinHerz: Gute Idee! Vielen Dank!
1
#8 Kletterpflänzchen
12.4.16, 15:20
Mit Orangenöl (u.U. mehrfach aufgetragen) habe ich bisher beim Ablösen auch hartnäckiger Klebeetiketten und Kleberresten Erfolg gehabt.
#9
5.9.16, 11:57
Wahnsinn, nachdem ich den Tipp gelesen habe, habe ich es sofort ausprobiert (war die Scheibe eines Aquariums. Und was soll ich sagen, es klappt wirklich. Hätte ich nicht gedacht, danke für den tollen Tipp

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen