Kleintierstreu für den Käfig

Jetzt bewerten:
1,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Streu für den Käfig von Kleintieren sollte oft erneuert werden, damit die Tierchen gesund und sauber bleiben. Das kann ins Geld gehen!

Wenn ihr eine Tischlerwerkstatt in der Nähe habt, kann man die Holzspäne oft für ganz wenig Geld oder sogar umsonst bekommen. Einfach mal in die gelben Seiten schauen und anrufen !

seidenloeckchen: an ellaberta: du hast nicht selten ein problem damit, wenn man den sinn und den hintergrund deiner tipps in frage stellt. und reagierst bissig auf entsprechende kommentare dazu. nicht als einzige, es gibt mehrere mitglieder, die es gar nicht mögen, wenn man die tipps kritisiert.

du magst gewiss für einige menschen nützliche tipps haben, jedoch solltest du nicht vergessen, dass der rest der mitglieder und kommentatoren ebenfalls erfahrungen und wissen haben und sehr gut beurteilen können, was ein tipp wert ist. dieser hier ist nichts wert für menschen, denen die gesundheit ihrer tiere am herzen liegt. ich hoffe vermutlich vergebens, dass du in zukunft daran denkst und dein augenmerk mehr auf die qualität eines tipps legst und nicht auf die quantität.

vergebens ist gewiss auch meine hoffnung, dass sich endlich die kriterien beim freischalten ändern und anstatt von "schreibt bitte recht witzig und originell, dann werdet ihr auch veröffentlicht" in zukunft "bitte achtet auf den inhalt der tipps" gilt. solange es jedoch anreize in form von gutscheinen gibt, wird sich das gewiss nicht ändern. ich ertappe mich immer wieder bei dem gedanken, ob bei yahoo praktikanten klatsch-news schreiben und bei frag-mutti tipps freischalten.

weswegen muss es eigentlich gutscheine geben? kann es nicht anreiz genug sein, anderen menschen mit dem eigenen wissen in tippform das leben ein wenig einfacher, glücklicher, fröhlicher, schmackhafter oder gesünder zu machen und sich darüber zu freuen? und sich nicht darum zu scheren, ob man dafür geld bekommt oder die meisten tipps eingestellt hat.
Von
Eingestellt am

21 Kommentare


5
#1
5.11.12, 08:59
Ich hab das mal ausprobiert und war nicht zufrieden damit. Es hat sehr gestaubt und es waren auch viele grobe Spreisel mit drin. War auch ruck zuck so nass das ichs viel schneller wieder wechseln musste weils dann auch gleich gerochen hat. Eigentlich gefällt mit der Tipp sehr gut, nur ich bin da irgendwie nicht mit zurecht gekommen. Vielleicht hatte ich auch nicht die richtigen Späne.
6
#2
5.11.12, 11:41
Hast Du den Tipp selber getestet?
Auch ich bin sehr unzufrieden mit den Spänen des Tischlers.
Wie *Kessy* schon bemerkte, ließ die Saugkraft zu wünschen übrig und die Späne waren teilweise in einer sehr groben Konsistenz.
Sind denn Späne nicht gleich Späne? Da müsste ich den Tischler doch mal ausfragen!
10
#3
5.11.12, 13:18
Ich könnte mir auch vorstellen, dass nicht jede Holzart ungiftig ist.

Von meinem Sohn (gelernter Tischler) weiß ich, dass manche Hölzer nur mit Handschuhen verarbeitet werden dürfen, weil der kleinste Kratzer schon zu übelsten Hautentzündungen führt.
Das Risiko würde ich bei meinen Haustieren nicht eingehen.
#4
5.11.12, 13:24
Hallo Deltoida ,

vor Jahren hatten wir ein Zwergkaninchen, das war in den Holzspänen ganz glücklich.
Und es gibt Holzabfall verschiedener Stärken - natürlich auch Sägemehl.
Ich meine die kleinen Späne, die wie Locken aussehen.
Aber wer Bedenken hat, dass das Holz seinem Tier schadet, der sollte es nicht nehmen... Ich glaube auch nicht, dass der Tischler giftiges Holz so weggeben würde . Das muss doch bestimmt in die Extratonne .
9
#5 Hilla
5.11.12, 14:15
Späne, die wie Locken aussehen? Genau, das sind Späne und die sind absolut nicht als Kleintierstreu geeignet.
Warum, das haben andere hier schon beschrieben.

Im Handel gibt es gepresstes Sägemehl, das ist zu empfehlen. Vom Tischler geholtes Sägemehl staubt - wie hier schon geschrieben wurde. Ich möchte den Staub nicht einatmen - müssen die Tiere das dann? Außerdem ist es nicht besonders saugfähig.
Wieder mal ein Tipp, der keiner ist.
4
#6
5.11.12, 16:31
Wenn man schon so sparsam leben will oder muss, dass es nicht mal für die billige Einstreu vom Pferdebedarfs-Händler reicht (die ist ausgezeichnet, ein Ballen kostet zwar einiges, ist aber unter'm Strich billiger als die Kleinpackungen aus dem Supermarkt), der sollte dann aber wenigstens drauf achten, dass die verarbeiteten Hölzer frei von Lacken, Klebern und diversen Lösungsmitteln sind. Und die Einstreu sollte unbedingt entstaubt werden, denn die Atemwege der Nager sind empfindlicher, außerdem sind sie diesem Zeug näher und sie sind ihm ununterbrochen ausgesetzt.
#7
5.11.12, 16:34
Hallo Estelle,

das ist doch eine tolle Idee, Einstreu vom Pferdebedarfshändler.
Stell diesen Tipp doch ein, als Kommentar wird er leicht überlesen.
-1
#8 Hilla
5.11.12, 17:09
@ Estelle, stell Dir vor - es gibt Menschen, die nicht unbedingt so sparsam leben müssen, dass es nicht mal für die billige Einstreu vom Pferdebedarfs-Händler reicht.

Mag diese noch so ausgezeichnet sein, sie ist sogar für Kaninchen geeignet, viel kleiner sind Meerschweinchen ja nicht, ginge also. Jedenfalls die BioEinstreu.

Ich müsste erst umziehen, weil ich einen 20 kg-Sack nicht in der Wohnung parken kann und möchte, auch 16 kg bekomme ich alleine nicht in die Wohnung gebracht.
Das kleine Päckchen gepresstes Sägemehl macht keine Probleme, das kann man sich zur Not noch unter den Arm klemmen.
Auf keinen Fall gepresstes Stroh nehmen, das bietet der Pferdebedarf nämlich auch an - viel zu pieksig.
Ich hatte lange Zeit Meerschweinchen und war mit dem gepressten Sägemehl immer sehr zufrieden.

Nicht immer liegt es am Geld, wenn man sich etwas nicht leistet.
10
#9
5.11.12, 18:45
ich habe bei diesem tipp das gefühl, dass er irgendwo gelesen oder gehört und danach kritik- und testlos übernommen wurde. es ist eine sehr schlechte idee, diese holzabfälle für nagetiere zu nehmen. ein daumen nach unten.
2
#10
6.11.12, 10:21
@seidenloeckchen:
Was für Alternativen hättest du denn anzubieten? Destruktive Kritik führt niemanden weiter.

kuestennebel
10
#11
6.11.12, 14:03
@kuestennebel1962: Wieso ist es eine destruktive Kritik, wenn sogar die Tischler, wie Jeannie schreibt, bei etlichen Hölzern lieber Handschuhe tragen, vom Staub jetzt mal abgesehen.
Wer sein Tier lieb hat macht das nicht.
11
#12
6.11.12, 21:22
@Ellaberta: "Ich glaube auch nicht, dass der Tischler giftiges Holz so weggeben würde . Das muss doch bestimmt in die Extratonne ."

Bist du wirklich so naiv?
Das geht so: Abends wird die Tischlerei gefegt. Späne, Sägemehl und Staub landen in der gleichen Tonne.
Staubmaske ist übrigens Vorschrift. Haustiere haben in der Regel keine.
-1
#13
6.11.12, 21:27
Ich sehe, dass du fundierte Kenntnisse über die Entsorgungsarbeit in einer Tischlerei hast, Jeannie.
2
#14
6.11.12, 21:56
@Ellaberta: Und was soll uns dein Beitrag #13 nun sagen?
4
#15
8.11.12, 08:11
Ich finde es ja schön, dass manche Leute mit den Erstellen von Tipps ein erfüllendes (und lukratives) Hobby gefunden haben. Als Mensch kann man ja noch selbst entscheiden wie sinnvoll dieser für einen persönlich sind. Aber bitte lasst doch die Finger von Haustiertipps ohne Hintergrundwissen!

Späne von Weichhölzern enthalten oft ätherische Öle, die bei Kleintieren Allergien auslösen können ( www.diebrain.de/nh-allergie.html). Kleintierhaltung muss nicht teuer sein, so lässt sich gesundes Futter z. B. prima selbst ziehen und trocknen. Und gutes, verträgliches Streu kann, wie schon erwähnt, im Pferdebedarf im Pulk gekauft und eingelagert werden. Aber bitte nicht irgendwelche Tier-Tipps weitergeben, ohne wenigstens mal kurz bei Google nachzusehen.
5
#16
10.11.12, 09:22
an ellaberta: du hast nicht selten ein problem damit, wenn man den sinn und den hintergrund deiner tipps in frage stellt. und reagierst bissig auf entsprechende kommentare dazu. nicht als einzige, es gibt mehrere mitglieder, die es gar nicht mögen, wenn man die tipps kritisiert.

du magst gewiss für einige menschen nützliche tipps haben, jedoch solltest du nicht vergessen, dass der rest der mitglieder und kommentatoren ebenfalls erfahrungen und wissen haben und sehr gut beurteilen können, was ein tipp wert ist. dieser hier ist nichts wert für menschen, denen die gesundheit ihrer tiere am herzen liegt. ich hoffe vermutlich vergebens, dass du in zukunft daran denkst und dein augenmerk mehr auf die qualität eines tipps legst und nicht auf die quantität.

vergebens ist gewiss auch meine hoffnung, dass sich endlich die kriterien beim freischalten ändern und anstatt von "schreibt bitte recht witzig und originell, dann werdet ihr auch veröffentlicht" in zukunft "bitte achtet auf den inhalt der tipps" gilt. solange es jedoch anreize in form von gutscheinen gibt, wird sich das gewiss nicht ändern. ich ertappe mich immer wieder bei dem gedanken, ob bei yahoo praktikanten klatsch-news schreiben und bei frag-mutti tipps freischalten.

weswegen muss es eigentlich gutscheine geben? kann es nicht anreiz genug sein, anderen menschen mit dem eigenen wissen in tippform das leben ein wenig einfacher, glücklicher, fröhlicher, schmackhafter oder gesünder zu machen und sich darüber zu freuen? und sich nicht darum zu scheren, ob man dafür geld bekommt oder die meisten tipps eingestellt hat.
4
#17
10.11.12, 10:42
seidenloeckchen, ich bin nicht immer deiner Meinung, aber hier ein grüner Daumen von mir. Ein Gutes hat die Sache, Ellaberta hat zumindest mich dazu motiviert, mehr Tipps in der Tiersektion einzustellen. Ich hoffe andere Tierbesitzer, ob Katze, Hund oder Nager, werden es mir gleichtun.
-2
#18
10.11.12, 11:07
@seidenloeckchen: und ich frage mich wann von dir,der besten
4 Gänge Köchin, super Hausfrau und Mutter, mal ein Tipp kommt der
die Menschheit fröhlicher und glücklicher macht ? Ob hier, oder im Forum,
von dir kommt nur Negatives. Sicher ist der 50 € Gutschein ein Anreiz hier
Tipps zu schreiben, aber es kostet auch viel Zeit und Mühe.Von mir 5 Sterne
für die Mühe die du dir mit deinen negativen Post's und Kommentaren machst.
Dafür sollte es auch einen Gutschein geben, und zwar für das Buch:
Anleitung zum Glücklichsein. Gibt es auch bei Amazon.
#19
10.11.12, 11:33
an mamamutti: wie aufschlussreich, dass du mich als, ich quote mit den mir hier zur verfügung stehenden mitteln "der besten 4 Gänge Köchin, super Hausfrau und Mutter" siehst. weswegen das so ist, ist mir gleich, ich kenne deine art, beiträge zu interpretieren, nicht. ich weiß nicht, ob ich bei diesen titulierungen amüsiert, irritiert oder erschrocken sein oder mich geschmeichelt fühlen sollte. ich neige zum ersten mit einschlag zum zweiten.

wenn du der meinung bist, dass hier nur kritisieren darf, wer tipps abgibt, ist das dein problem, das mir ebenfalls egal ist. im umkehrschluss dieser einstellung dürfte man auch nur loben, wenn man selbst hier tipps schreibt. ich werde weiterhin so kommentieren, wie ich will, ob es lob oder kritik ist. im übrigen stimmen deine recherchen bei meinen kommentaren nicht, aber ich glaube, das weißt du selbst am besten.

nun muss ich mich aber beeilen, um in mein superhausfrau-kostüm zu schlüpfen! ich muss noch kochen, die gesamte wohnung von oben bis unten auf hochglanz putzen, die welt retten, meine neue kollektion entwerfen, promotion für meinen neuen roman machen, einige operationen durchführen und nach dem allheilmittel für alle krankheiten forschen und weiter an der new york-brest-brücke bauen.
4
#20
10.11.12, 17:23
Als wir unsere beiden Zwergkaninchen bekamen, wurde uns vom Züchter geraten, nur gepresste Einstreu zu benutzen, wegen des geringen Staubanteils.Auch zwecks Ernährung und Stallbau hat er uns super beraten.Die beiden erfreuen sich nach 7 Lebensjahren immer noch bester Gesundheit!!
2
#21
12.8.14, 14:59
Auch wenn es etwas älter ist, bekommt er von mir auch einen Daumen runter.
Sägespäne vom Tischler sind nicht entstaubt und eignen sich damit noch weniger als normale Sägespäne aus der Tierhandlung (noch weniger auf z.B. Ratten bezogen. Bei denen ist es sehr mit Vorsicht zu genießen. Hatte bei meinen ersten direkt einen Allergiker dabei, der extrem auf den Staub aller Einstreu außer Hanf reagierte. Ist auch gar nicht so selten bei Ratten).
Also zum Schutz des Tieres bitte nicht machen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen