Natursteinboden

Klinker (Naturstein) Boden reinigen (von Jahrzehnte altem Dreck)

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Benutze hierfür konzentrierte, flüssige Schmierseife (zu 99% biologisch abbaubar)!

Trage die Schmierseife dick und gleichmäßig auf den Klinkerboden auf. Lasse die Seife bis zu einer Stunde einwirken (je nach Verschmutzung). Eine Borstenbürste mit kurzen Borsten (ca. 2-3cm) kurz in sehr heißes Wasser tunken und dann den Boden kräftig schrubben. (Ja, es geht leider trotz allem nicht ohne Schrubben. Aber unser Boden wurde 60 Jahre lang betreten und nie geputzt. Der Vorher-Nachher-Effekt ist aber echt krass! Der Aufwand lohnt sich!).

Anschließend den dickflüssigen Schaum mit einem Fensterschaber aufnehmen und den Boden mehrmals mit viel (heißem) Wasser und einem Bodenlumpen nachreinigen, bis kein Schaum mehr vorhanden ist.

Es ist außerdem zu empfehlen, immer nur ein Stück aufs Mal zu erledigen (40x40cm). In einer Zimmerecke beginnen und im Gegenuhrzeigersinn (Rechtshänder) "spiralförmig" zur Mitte des Zimmers arbeiten. Nach dem Putzen eines Bodenstückes rechts von sich das nächste Stück einschmieren. Nach einer ganzen Zimmer-Putzrunde wird dasselbe Stück bereit zum Putzen sein.

Auf dem Bild ist der Boden links geputzt, rechts mit 60jährigem Dreck zu sehen.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
2.7.10, 10:07
Vielen vielen Dank für den Tipp! Hat prima funktioniert, ich bin total begeistert!
#2 Seibtie
22.9.10, 13:58
Wenn ich immer nur eine Fläche von 40 mal 40cm einschmieren soll und bis zu einer Stunde warten soll, bis ich weiterarbeiten kann, wie lange soll den die ganze Putzaktion dauern?
1
#3
23.9.10, 09:20
60 Jahre? Sie sagt ja nicht, dass es schnell geht. Aber wenn du schon Stunden mit allem möglichem anderen verbracht hast, schreckt dich die Vorstellung langer Stunden auf den Knien wahrscheinlich auch nicht mehr.
#4 Rumpumpel
23.9.10, 15:55
Ich würde das gerne mal ausprobieren bei unseren Naturstein-Terrakotta-Fliesen in der Küche - muss mir dafür aber erst mal eine Logistik ausklamüsern, da in unserer kleinen Wohnküche ständiger Betrieb ist. Hat jemand eine Idee für mich?
1
#5
19.1.12, 10:58
unser klinkerboden wurde über 30 jahre lang mit einem klinkeröl eingeschmiert :-/ die pampige schicht habe ich schon mal mit einer einscheibenmaschine mit alkalischem reiniger geschrubbt. das ergebnis ist so-so-la-la. die vorgänger haben auch fleissig frittiert und die folge ist, dass in der nähe des herdes, sich in den fugen hartnäckig fett deponiert hat. da war ich schon mit der zahn- und stahlbürste am werk.... no way!!! es lässt sich nicht lösen. habe mich schon fast daran gewöhnt - aber eben, nur fast! ich werde mich nun nochmal an die arbeit machen und es mit der schmierseife versuchen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen