Knit Pro Stricknadeln reparieren

Knit Pro Stricknadeln reparieren

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gleich beim ersten Ausprobieren dieser Stricknadeln ist mir beim Zusammendrehen eine Nadel durchgebrochen. Zuerst habe ich versucht, das mit Tesafilm zu reparieren.

Hat aber nicht so funktioniert. Erstens ließ sich der Wollfaden nicht so leicht über die Nadel schieben und zweitens hat sich der Tesafilm nach der zweiten Strickreihe auch wieder gelöst.

Daraufhin kam ich dann auf die Idee, es mit Sekundenkleber zu versuchen. Die Überschüsse vom Kleber habe ich dann mithilfe einer Nagelfeile entfernt. Und siehe da die Stricknadel sieht wieder aus wie neu. Sie ist auch wieder schön glatt.

Aber Vorsicht beim Kleben ich habe zum Festhalten der Nadel eine Wäscheklammer benutzt, damit kein Kleber an die Finger kommt.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


4
#1
3.3.15, 21:32
Gut dass du kaputte Stricknadeln nicht entsorgst, sondern reparierst. Und schön dass du einen Weg gefunden hast, wie es klappt.
Ich habe diese Knit Pro Stricknadeln noch nicht ausprobiert, aber dass die so leicht brechen, hält mich jetzt davon ab, überhaupt auf solche Nadeln umzusteigen.
4
#2
3.3.15, 22:19
@Mafalda: Die brechen nur durch wenn man zu viel Kraft beim Zusammenschrauben auf wendet so wie ich es getan habe. Da sie aber nicht gerade billig sind wollte ich sie nicht wegschmeissen, denn dafür war mir das Geld dann auch zu schade.
3
#3
4.3.15, 13:50
Ich habe auch die Vorteile dieser Nadeln noch nicht entdeckt. Bis jetzt habe ich sie aber auch noch nicht in natura gesehen, deshalb habe ich keine richtige Vorstellung von ihnen.
Ich habe eine Riesensammlung "normaler" Stricknadeln, ich muß also nicht auf andere umsteigen.
Trotzdem werde ich sie mir im Geschäft wenigstens mal ansehen.
#4
6.3.15, 01:35
Ich habe auch ein KnitPro-Set mit Acrylnadeln und finde es toll. Eine der Nadeln ist ganz leicht locker, ich warte quasi darauf, dass sie irgendwann ab geht. Dann wollte ich sie auch mit Sekundenkleber reparieren, schön, dass es bei dir schon geklappt hat :)

Den großen Vorteil, den ich bei den Nadeln sehe ist, dass man alle möglichen Nadelstärken da hat und sie beliebig mit den Seilen kombinieren kann. Ich muss also nicht von ein und der selben Nadelstärke verschiedene Längen da haben wenn ich ein größeres oder kleineres Projekt stricken möchte sondern kann beliebig verkürzen oder verlängern. Oder sogar ein Projekt von den Nadeln abschrauben und beiseite legen um mit den gleichen Nadeln ein anderes zu beginnen.

Ich hatte auch eine Häkelnadel in diesem tollen marmorierten Holz in der Stärke 2,5 oder 3, aber die ist am Kopf abgebrochen und seitdem habe ich keine neue davon gekauft sondern bleibe bei den Metallnadeln (ich bin wohl ein kleiner Hulk beim Häkeln und die halten das wenigstens aus :D )
1
#5
8.3.15, 14:56
Hallo,
ich glaube, da braucht man kein Hulk zu sein
Bin beim Sockenstricken auf Bambus umgestiegen, die Nadelspiele, die kleiner sind als 3,5mm, sind total verbogen, habe mittlerweile einige Sets in gleicher Größe, warte auf den ersten "Bruch"!

Es gibt nur 2 Volteile: mein Mann meckert nicht beim Fernsehen wegen "geklapper", und die Maschen rutschen nicht so schnell von den Nadeln ;-)
#6 trom4schu
10.3.15, 13:38
Hier noch mal ein Hinweis für das Zusammenschrauben Nadelspitze-Seil ( wurde hier schon mal erwähnt): Die Nadelspitze nicht an ihrem Holzteil anfassen, sondern nur an dem Metall-Teil- so kann zumindest beim Verbinden nichts passieren!
Möchte bei dieser Gelegenheit noch erwähnen, dass einer der Vorzüge z.B. der KnitPro-Rosenholznadeln auch darin liegt, dass das Material ungemein "warm" und schmeichelnd in der Hand liegt und die Maschen noch leichter gleiten... Viel Freude zumindest beim mal Anfassen und Ausprobieren. Gruß!
#7
10.3.15, 14:03
@trom4schu: Vielen Dank für Deinen Hinweis. Kommt aber leider zu spät.
#8 trom4schu
10.3.15, 18:18
@NFischedick: Sehr schade! Mir ist übrigens eine Nadelspitze abgebrochen, weil ich mich aus Versehen auf sie gestützt habe...
#9
10.3.15, 18:31
@trom4schu: Dann kannst Du sie ja so reparieren wie ich es beschrieben habe.
#10
11.3.15, 00:54
ganz toll kann man auch Einmalhandschuhe beim kleben mit Sekundenkleber benutzen.Falls doch mal was passiert ist mit dem Kleber : einen großen Berg Geschirr von Hand abwaschen oder einfach mal Socken/Strümpfe mit der Hand im Handwaschbecken waschen.Sekundenkleber löst sich nach einer Weile in Spüliwasser.
LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen