Knoblauch- oder anderes aromatisiertes Öl selbermachen

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ist jetzt wahrscheinlich nicht sooo der Spitzentipp, da jeder von selbst draufkommen könnte, aber trotzdem veröffentliche ich ihn mal:

Ich schneide dann und wann eine ganze Knolle Knoblauch in ganz viele kleine Stücke, lege sie in ein verschließbares Glas (bei mir ist es ein leeres Sambal-Oelek-Glas) und gieße normales Öl drüber. Sonnenblumen- oder Pflanzenöl eignet sich am besten. Das dann in den Kühlschrank. Hält ewig, das Öl eignet sich super zum Anbraten und klein geschnittenen Knoblauch hat man auch immer da.

Geht auch mit anderen Sachen, letztens habe ich es mit einer Paprika ausprobiert. Das Öl hat einen fantastischen Paprikageruch und das Essen schmeckt gleich viel aromatischer.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1
8.2.10, 08:38
guter Tipp! Geht auch mit Chilli, dann hat man ein leckeres scharfes Chilliöl
#2 Julkapulka
8.2.10, 09:06
Man sollte das "Gemüse" aber nicht zu lange im Öl liegen lassen (2 Wochen genügen) sonst wird es giftig.
#3
8.2.10, 11:53
@Julkapulka:
warum giftig???
4 Sterne an Allie !
#4
8.2.10, 12:34
Gewürze halten sich in Öl, aber Gemüse in Öl ist ein Lebensmittel, ohne Konservierung etc. Wenn wir uns Paprika in Öl gebraten haben, lassen wir das ja auch nicht 2-3 Wochen stehen und essen dann weiter:) Also lieber nur für den schnelleren Verzehr...Oder?
#5
8.2.10, 13:10
@ #4:
gibt´s doch aber auch im Handel in Schraubgläsern oder Plastikdosen - auch ohne Konservierungsmittel - nur in Öl (z.B. Oliven usw.)
#6
8.2.10, 14:38
Ich habe immer Probleme mit eingelegten Sachen in Öl, wenn ich sie in den Kühlschrank stelle. Zum Beispiel bei Oliven in Öl. Das Öl wird immer trüb und es setzt sich so komisches grisseliges Zeug ab. Was mache ich falsch? Kühlschrank zu kalt?
Den Tipp finde ich super, habe aber Angst, das ich das Gemisch nach ein paar Tagen wegschütten muss.
#7
8.2.10, 16:12
ich nehme den klein gehackten Knoblauch, gebe Olivenöl hinzu und püriere das ganze mit dem Stabmixer! Gibt ein sehr, sehr intensives Aroma (wer das mag). Das dann z.B über Pizza Scampi, Spaghettis (aglio e olio), zur Würzung von Fleisch... LECKER!
#8
8.2.10, 16:13
Der Kühlschrank ist zu kalt.Das komische Zeug ist Fett (Öl)mit Saft.
#9
8.2.10, 16:15
vergessen: es ist für fertige Gerichte gedacht bzw. zur Würzung nicht zum braten... dafür kann man es aber aktuell zubereiten, durch das Pürieren des Knoblauchs ist der intensive Geschmack sofort im Öl!
#10
8.2.10, 19:08
Ich habe es letztens mal im Restaurant gesehen.
Chilli-Öl und Knoblauch Öl. Da kam mir die Idee, dass machst du auch mal.
Angefangen habe ich mit Chilli-Öl. Einfach ein sauberes kleines Schraubverschluss-Glas genommen und los gehts. Ne Woche später habe ich Knobi gehackt.
Ganz ehrlich Leute. Ich werde es nie mehr anders machen.
Guter Tipp. 10 Points
#11 Ruby-Sue
8.2.10, 21:23
Guter Tipp, auch schön zu verschenken. @friedchen: Kühlschrank ist zu kalt, ein kühler Ort wie Abstellraum falls vorhanden ( meiner ist im Winter ziemlich kühl ) oder Keller genügen vollkommen. Am besten nicht soviel davon machen, muss ja nicht ewig halten.

@julkapulka: giftig ?. Warum ?.
#12
8.2.10, 22:43
Also ich habs ja im Kühlschrank, aber bei mir flockt das Öl nicht.
Was mich eher wundert ist, dass die Mischung mit Paprika trübe wird.
Wenn einem das mit frischem Gemüse zu heikel ist, der kann ja auch getrocknete Sachen nehmen. Chili-Kerne zum Beispiel oder eben Knoblauch-Chips (also getrocknete Knofischeiben, die hab ich letztens im Supermarkt entdeckt.)
Was ich als nächstes probiere, wird Rosmarin und Thymian sein... Hmmm yummy :)
1
#13
9.2.10, 19:38
ich mache dass immer mit frische rosmarin aber mit kalte gepresstes oel .dass kann man auch als massage oel nehmen bei muskelkater usw
#14
7.11.12, 15:25
Hallo ihr Lieben!
Würde jetzt gerne mal selbst ein Chiliöl herstellen.
Um das Chiliaroma zu bekomme, kann ich die Chili in kleine Vierecke schneiden und das Öl darauf gießen oder? Muss ich getrocknete Chili nehmen? Nach welcher Zeit muss ich die Chili wieder aus dem Öl nehmen, damit es nicht zu scharf wird und kann ich später zur Deko ganze getrocknete Chili in das Öl tun?

Sind zwar echt viele Fragen, aber ich bin mir ziemlich unsicher :)
Danke schonmal für eure Antworten
#15
7.11.12, 15:32
@Zwerg1804: Zum Aromatisieren des Öls kannst Du wahlweise getrocknete oder frische Chili nehmen. Wie scharf das Öl wird, darauf hast Du eigentlich nur geringeren Einfluss. Jede Sorte ist anders und die wahre Schärfe liegt in den Kernen. Die also besser weglassen. Ich würde die Chilis ca. 4 Wochen drin lassen und nicht zu große Mengen ansetzen, da sich Öl nicht ewig hält. Wenn das Öl sehr scharf ist, dann einfach verdünnen.

Ich würde auch keine getrocknete Chili zur Deko reintun, da die schimmeln, wenn sie mit abnehmendem Pegel aus dem Öl rausgucken. Weitere Infos findest Du auch bei meinem Tipp mit dem Rosmarinöl, einfach den Begriff Rosmarinöl in die Suche eingeben.
#16
7.11.12, 16:58
Vielen Dank du die schnelle Antwort :) werde mich an dem Rosmarin-Rezept orientieren ;)
wegen der Deko, das meinst du aber nur für außen oder?
#17
8.11.12, 00:26
@Zwerg1804: wenn Du das hier meinst: "Nicht vergessen die Flasche zu beschriften und gut zu verschließen. Deko nach Wunsch." - dann ja, nur außen, denn die Flasche ist ja schon zu ;-)
#18
8.11.12, 09:29
Okay, danke. werde heute mal mein erstes Öl aufsetzen ;)
#19
19.11.14, 17:57
also ich bin jetzt ein wenig verunsichert - ich habe viele Peperoni dieses Jahr geerntet und möchte sie in Öl einlegen und dann verschenken, z.b. zu Weihnachten. Hier und auch auf anderen Seiten habe ich dafür viele Rezepte gefunden. Aber die einen sagen unbedingt!!!! trocknen und dann erst einlegen weil die Gefahr des schimmelns und sogar Vergiftung durch Botulismus droht, während bei anderen zu lesen ist einfach rein ins Öl und fertig.....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen