Dieses Knoblauch-Salatdressing ist sehr gesund und laktosefrei. Für die Zubereitung benötigt man selbst gemachten tibetanischen Kefir.

Knoblauchdressing aus Kefir

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Selbst gemachtes Knoblauchdressing aus Kefir!

Zutaten

  • Kefir (selbst hergestellt)
  • Knoblauch
  • Salz und Pfeffer
  • Dillspitzen
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Olivenöl
  • 1 Prise Thymian

Zubereitung

  1. Kefir aus tibetanischen Kefirpilzen selbst herstellen.
  2. Den oberen dickeren Teil abschöpfen und in eine Schüssel geben.
  3. Knoblauch, Salz, Dillspitzen, Pfeffer, Zitronensaft, Olivenöl und eine Prise Thymian zu dem Kefir geben und zu einem Zaziki Dipp anrühren.

Nach dem Abschmecken in eine Dressing-Karaffe oder eine Soßiere schütten und mit dem Salat gemeinsam servieren! Sehr gesund und laktosefrei!

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

6 Kommentare


1
#1
9.5.18, 21:58
Sicher sehr lecker. Aber wie erklärt sich, dass der Kefir laktosefrei ist? 
Ich kenne den tibetanischen Kefir nicht. Ist es ein Wasserkefir oder Milchkefir, wie im Bild? Milchkefir enthält Laktose, zwar nicht so viel wie normale Milch, aber noch genug, um bei Laktoseintoleranz Probleme zu machen.
#2
9.5.18, 22:06
Ich pflege meinen Milchkefir seit sehr vielen Jahren und kann positiv bestätigen, dass er nicht nur pur oder leicht gesalzen herrlich erfrischt sondern auch als Dressing immer wieder anders verarbeitet werden kann.
#3
10.5.18, 08:22
Schönes Rezept - tolles Foto 👍 !
ich kenne Kefir nur im Becher aus dem Kühlregal. Verrätst du auch , wie man ihn selbst "züchtet" ☺?
1
#4
10.5.18, 10:47
@DaCapo: dafür brauchst du einen Pilz. Der wandelt dir innerhab von 1-2 Tagen Milch in Kefir um.
#5
10.5.18, 11:07
# 4 Mister_Y :
Danke, für deine Antwort . Ich erinnere mich , hab' mal vor Jahren so eine Art  "Ableger" geschenkt  bekommen - sah aus wie Karfiol (Blumenkohl) ....
Leider hat er bei mir nicht überlebt . Mich würd' interessieren , wo man den bekommt und wie man ihn "pflegt" .
#6
15.5.18, 09:42
Hinweis:
Hier hat der/die Autor/in ein paar Antworten und Zusatzinfos zu diesem Rezept gegeben: https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=66586

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!