Knoten auf Wollpullovern mit Kleiderbürste entfernen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Leider kann es ja auch bei teuren Wollpullovern passieren, dass die Faser durch Wäsche oder Reibung Knötchen bildet. Man kann sie mit Klebeband abziehen, mit einem Fusselrasierer abrasieren oder jedes einzelne abzupfen. Viel besser, leichter und schneller geht es jedoch mit einer Kleiderbürste aus feinem Bronzedraht.

Für mich war die Anschaffung der Bürste der letzte Versuch, einen hartnäckig verflusten Kaschmirpulli meines Mannes zu retten - und nun freuen wir uns beide einen ab, wie super es gelungen ist. Die Bürste funktioniert auch prächtig auf Filz, Loden und anderen Textilien, die eine dichte Struktur haben und gern Fusseln fangen oder selbst fusseln.

Einfach das Kleidungsstück anziehen (oder anziehen lassen) und am Mann/ an der Frau gründlich von den Pillierknötchen befreien.

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


#1
9.3.11, 22:33
Gute Idee ! Knötchen sieht man auch in Läden bei nagelneuen Pullovern.
Wenn die auf Bügeln hängen und die Leute anfassen, ist das ganz schnell geschehen.

In welcher Art Geschäft hast du diese spezielle Bürste gekauft?
#2
9.3.11, 22:37
Hört sich super an... :-) Wo gibt es diese Bürste. Würde ich mir auch gern kaufen.
#3
9.3.11, 22:50
Interessier mich auch sehr für diese Bürste! Bitte, donnawetta, schreib doch mal wo´s die gibt und was sie ungefähr kostet. (Auch für Tierhaare auf Kleidung geeignet?) lg
#4
9.3.11, 23:18
Da ich eine Langhaarkatze (Perser) habe sind auch viele Haare an der Kleidung. Die Bürste könnte ja auch hier seine Dienste tun.
Ich weiß nur nicht wie so eine Bürste ausschaut. Wie wäre es mit einem Bild von der Bürste.lg
#5
10.3.11, 08:51
Ich habe so eine Drahtbürste zum Reinigen von Grill und Backofenrost. damit würde ich mich aber nie an meine guten Pullis trauen. Oder ist so etwas doch das Richtige?
#6 donnawetta
10.3.11, 09:29
Zuerst @ Fleur: Umgotteswillennichtbenutzen :-) ! Die Bronzeborsten sind so fein wie Wildschweinborsten bei einer guten Haarbürste, überraschend "weich" und sehr viel dichter. Man kann das auf keinen Fall mit einer Drahtbürste vergleichen!

Also, es gibt diese Bürste bei M***faktum, aber da kostet sie 35 Euro. Ich habe sie deshalb im Internet bei dem Kleider- und Schuhpflegeinternetshop meines Vertrauens bestellt, wo sie nur 22 Euro (plus Versandkosten) gekostet hat. Gebt einfach mal "Kleiderbürste Bronzedraht" in eine Suchmaschine ein. Ich darf hier, glaube ich, keine Adressen nennen, oder?
#7 donnawetta
10.3.11, 09:36
Entschuldigung, Moirita - ich habe vergessen zu schreiben, dass ich zur Zeit keine Kamera habe. Die Bürste ist eine größtenteils handgefertigte Stielbürste aus heimischem, gewachsten Birnbaumholz und hat ein Lederbändchen zum Aufhängen. Der Bürstenkopf ist schätzungsweise 15 cm lang und 4 cm breit, die Gesamtlänge der Bürste beträgt 26,5 cm. Die Bronzeborsten sind...äh...bronzefarben und umgeben von einem dichten Kranz aus Naturhaarborste in Schwarz. Ich hoffe, das hilft dir! Beim "googlen" findest du aber auch Bilder!
#8
10.3.11, 16:01
Bevor ich auch bestelle, noch eine Frage. Klappt das auch bei Vlies?
#9 donnawetta
10.3.11, 16:24
Hallo, Sunlight, ich nehme an, du meinst Fleece, also das Zeug, aus dem Sportjacken und so sind? Leider kann ich dazu nichts sagen, weil ich nichts aus dem Material besitze, aber ich könnte mir vorstellen, dass es funktioniert, wenn der Fleecestoff eine einigermaßen feste Qualität hat. Zu locker gewirkt oder weich darf der Stoff nicht sein, sonst zerrt man ihn möglicherweise aus der Form mit der Bürste. Ich würde z.B. auch keine Strickjacke aus Angorawolle mit der Bürste bearbeiten.
#10
10.3.11, 17:47
Ich hätte da noch eine einfachere Methode! Einfach die Sachen auf links drehen! Also mit der Naht nach aussen! Hat mir mal vor einigen Jahren eine Verkäuferin geraten, als ich mir mal einen sehr teuren Pullover geleistet habe. Ich habe ihn heute noch, ohne das er "Knötchen" hat.
#11
11.3.11, 00:02
@wollmaus, sorry ich versteh es leider nicht. meinst du damit, daß man einen guten pullover zum waschen auf links dreht ? oder meinst du, daß man den pullover -immer- so anziehen soll??????
#12
11.3.11, 07:54
@ wollmaus sorry aber auch ich habe das irgendwie nicht verstanden! Erklaere bitte
danke
@donnawetta danke fuer den Tipp Buerste bestellt danke Dir.
#13
11.3.11, 11:18
Wir befreien unsere Kashmir- und Angorapullover von ihren Knötchen mit einem normalen Fusselrasierer (gekauft für 3,99 Euro bei einer bekannten Drogeriekette "R.....nn". So ein Gerät hält praktisch ewig und es geht superschnell und einfach. Die Pullover sehen in kürzester Zeit wieder aus wie neu. Man kann die Knötchenbildung übrigens nicht durchs Drehen auf links verhindern. Alleine die Reibung der Kleidungsstücke z.B. Kashmir am Innenfutter an einer Jacke ist teilweise ausreichend für Knötchenbildung.
#14 donnawetta
11.3.11, 11:42
Hallo Wirsindsnur, ganz ehrlich: das Entfernen der Pillierknoten mit dem Fusselrasierer (ich habe vorher auch einen verwendet, siehe Tipp) dauert deutlich länger und hinterlässt, wenn man ausdauernd damit arbeitet, in Geweben wie leicht verfilzter Schurwolle unebene Stellen. Zudem produziert man mit den Akkus oder Batterien, die diese Geräte brauchen, Sondermüll und kann damit auch keine Kleidungsstücke von Schmutz wie Staub oder Sand befreien.
#15 donnawetta
11.3.11, 11:50
Ich nomma :-) Einen Angorapullover würde ich auch jetzt noch per Hand zupfen. Da ist die Bürste nicht zu empfehlen, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Rasierer bei so weicher Faser fasst. Meiner hat jedenfalls so ein Gitter vor dem Schermesser, und da geht nur durch, was wenigstens ein bisschen Widerstand bietet.
#16
11.3.11, 16:19
ich entknote meine pullover immer mit der harten seite eines abwaschschwaemchens. die fusseln bleiben am schrubbel haengen. diesen tip habe ich vor jahren von einer gelernten haushaelterin bekommen. fuer angorapullover gibt es meines erachtens extra kaemme.
#17
20.7.11, 09:59
Die Bürste wäre mir für meine sachen zu gefährlich. es gibt eine sehr billige Alternative, extra für das Pillingproblem gemacht: Größe etwa die Hälfte der Handfläche, flach, Kunststoff, vorne mit einem rauhen metallmaterial bezogen. damit geht man über die Knötchen, die im Metall hängen bleiben. Auch dies ist bei sehr feinen Sachen mit Vorsicht anzuwenden!
#18
20.7.11, 11:29
@alle: Ihr könnt mit einer Drahtbürste schrubben soviel und sowenig Ihr wollt, aber wundert Euch nicht, wenn Euer teurer Pullover eines Tages durchsichtig ist! Denn das Metall greift nicht nur die Noppen an, sondern logischerweise auch den Rest des Gewebes! Gerade bei Kaschmir-Pullovern tut es eine normale Kleiderbürste auch.
Außerdem: welch eine dumme Äußerung, den Pullover auf "links" zu wenden. Ja, gibt es denn auch Menschen, die mit einem Pullover, mit den Nähten nach außen rumlaufen?? Und die Noppen entstehen nun mal beim Tragen!
#19 Wolkentaenzerin
20.7.11, 22:26
Hi -
ich trage gar keine Pullover bzw. Strickjacken (finde ich spießig...) - meistens schicke Jacke ( 'Lagen-Look') über anderen Oberteilen - so erübrigt sich das Knötchenproblem auf Wolle.....
#20 Wolkentaenzerin
20.7.11, 22:28
Hi -
ich trage gar keine Pullover bzw. Strickjacken (finde ich spießig...) - meistens schicke Jacke ( 'Lagen-Look') über anderen Oberteilen - so erübrigt sich das Knötchenproblem auf Wolle.....
#21 eintoepfer
20.7.11, 22:45
@Wolkentaenzerin:

Genau!
Da ich mir erst gar keinen Elefanten anschaffe, spare ich mir dann auch gleich noch ein Wasserloch... ;0)
#22 Wolkentaenzerin
21.7.11, 21:02
@eintoepfer:

Ach, nee......
#23
28.9.14, 16:59
@Helga1951: Da ich auch eine Langhaarkatze habe, habe ich wirklich ALLES versucht.
Den besten Erfolg brachte der Fusselroller, der auch sehr preiswert ist (Roller mit Klebe-Papier)
So habe ich auch meinen Kaschmir Pulli wieder vom Pill befreit.
Das geht schonend und besch?digt nicht die Faser.
Bei starkem Pill gehe ich am Pulli vorher leicht mit einem Einmal-Rasierer dr?ber.
;-) F?r Katzen jedoch nicht geeignet ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen