Knusprig gebratene Schupfnudeln

Knusprig gebratene Schupfnudeln

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Rezept für knusprig gebratene Schupfnudeln, mit separat gegarten Möhren, Sauerkraut, Speck und Zwiebeln.

Ich brate Schupfnudeln mit Speck und Zwiebeln separat vom Kraut. So werden sie schön knusprig. Früher habe ich alles zusammen in einer Pfanne zubereitet, da wird es zwar gar, aber für meinen Geschmack nicht braun und knusprig genug. Zum Schluss mische ich alles in einer Pfanne zusammen.

Man kann Schupfnudeln selbst zubereiten - es gibt sogar ein Maschinchen dafür - ich habe für die schnelle Wochenendküche eine Packung gekaufte Schupfnudeln genommen, die es wirklich in guter Qualität gibt.

Außer der Packung Schupfnudeln (pfannenfertig) braucht man:

1 große Dose mildes Sauerkraut
1 große Möhre
200 g Schinkenspeckwürfel
2 große Zwiebeln, gehackt
Salz, Pfeffer, Edelsüßpaprika, Lorbeer, 1 TL Kümmel, 3 Wacholderbeeren, 3 Pimentbeeren

In einer Pfanne brate ich den Schinkenspeck und die Zwiebeln an und füge die Schupfnudeln dazu. Auf kleiner Hitze wird alles goldbraun gebraten.

In einem Topf erhitze ich etwas Öl und die genannten Gewürze. Das zerpflückte Sauerkraut kommt dazu.

Direkt in den Topf raspele ich eine geschälte dicke Möhre. Ganz wenig Wasser dazu, und etwa 20 Minuten schmoren.

Ab und zu evtl. etwas Wasser nachgießen - oder Brühe. Die Möhre verleiht erstens eine schöne Farbe und nimmt dem Kraut die scharfe Säure - es schmeckt also schön mild.

Nach der Garzeit schaufelt man mit einem Schaumlöffel das Kraut zu der Schupfnudelpfanne, damit möglichst wenig Flüssigkeit mit in die Pfanne gerät, es soll ja nicht suppig sein.

Das ist ein wirklich sehr preiswertes Essen!

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen