Schwäbische Krautschupfnudeln

Die gebratenen Schupfnudeln werden mit der Sauerkraut-Schinken-Zwiebel-Mischung gemischt, mit Pfeffer abgeschmeckt und fertig ist ein leckeres Essen.
4
Fertig in 

Diese Schupfnudeln habe ich selbst hergestellt siehe Rezept (Schwäbische Schupfnudeln selbst herstellen). Wer nicht soviel Zeit hat, kann sie natürlich überall kaufen, selbst gemacht schmecken sie am besten.

Zutaten

  • 500 g Schupfnudeln
  • 500 g Sauerkraut
  • 50 g gewürfelter Schinkenspeck, geht auch ohne
  • 1 Zwiebel
  • Butterschmalz zum Anbraten
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebeln schälen, fein hacken und in der glasig dünsten. 
  2. Schinkenspeck dazugeben, mit dünsten.
  3. Dann das abgetropfte Sauerkraut dazugeben, Deckel darauf und solange dämpfen, bis das Kraut weich ist.
  4. In der Zwischenzeit die gekochten Schupfnudeln in einer separaten Pfanne von allen Seiten goldbraun anbraten.
  5. Nun alles zusammen mischen, mit Pfeffer (ggf. Salz) abschmecken und fertig ist das leckere Essen. 

Wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen.  

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Ofenkartoffeln mit Kräutermarinade
Nächstes Rezept
Kartoffelküchle - gebackene Flutten
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Schupfnudeln mit Sauerkraut
7 2
Schupfnudeln für Eilige
2 2
Lammfilet mit Schupfnudeln, Kaisergemüse und Rotweinsauce
6 1
Schupfnudeln, auch "Hundstrümmerl" genannt - selbst gemacht
Schupfnudeln, auch "Hundstrümmerl" genannt - selbst gemacht
11 8
23 Kommentare

Rezept online aufrufen