Knusprige rote Reisbällchen mit grünem Salat

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Gesamt

Diese Bällchen, groß wie ein Tischtennisball, sind ein Gaumenschmaus, nicht nur für Vegetarier. Auch als Resteverwertung geeignet, wenn Reis übriggeblieben ist. Dazu ein frischer grüner Salat - ein gutes, schnelles Mittagessen.

Zutaten

  • 250 g Rundkornreis, gekocht und abgetropft
  • 1 rote Paprika, in kleine Stücke geschnitten
  • 2 rote Zwiebeln, kleingeschnitten
  • 1 kleine rote Chilischote, gehackt, entkernt (vorsicht, Finger danach waschen!)
  • 1 zerdrückte Knoblauchzehe
  • 30 g Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 5 gehackte getrocknete Tomaten
  • 2 EL Tomatenpüree
  • 2 TL provenzalische Kräuter
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 100 g Semmelbrösel
  • 150 g Räucherkäse. ganz kleingeschnitten
  • 1 verquirltes Ei
  • Öl zum Braten

Zubereitung

  1. Von Reis bis Ei vermischt man gründlich alle Zutaten. Dieser Reisteig kann ruhig morgens schon gemacht werden und bis mittags oder abends im Kühlschrank stehen.
  2. 20 Minuten vor dem Essen werden mit nassen Händen Kugeln daraus geformt - der Teig klebt dann nicht - und nach und nach in einer mit Öl gebraten. Ein, zweimal wenden.
  3. Die fertigen Reiskugeln in einer Form im Backofen bei 100 Grad warmhalten, bis alle fertig sind.
  4. Dazu ein knackiger grüner Salat mit einer Sauce nach Geschmack, ich finde Zitrone-Öl-Dressing lecker dazu.

Lasst es euch schmecken.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

11 Kommentare

Emojis einfĂźgen