Die Mono-Diät mit Reis (mono = „eins“) ist einfach erklärt: Morgens, mittags und abends steht polierter Reis (weiß und geschält) auf dem Speiseplan.

Abnehmen mit der Reis-Diät

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die strenge Reis-Diät verspricht schon nach der ersten Woche einen Gewichtsverlust von 4-5 kg. Der schnelle Erfolg beim Abnehmen mit Reis hat Vor- und Nachteile.

So funktioniert die Diät mit Reis

Die Mono-Diät mit Reis (mono = „eins“) ist einfach erklärt: Morgens, mittags und abends steht polierter Reis (weiß und geschält) auf dem Speiseplan. Dabei werden je 60 Gramm gekocht, die nach der populärsten Version der Diät von Dr. Fritz Kemptner zunächst mit etwas Apfelmus gegessen werden. Ab der zweiten Woche kommt weiteres Obst und Gemüse hinzu, in der dritten Woche bringt Fisch etwas Abwechslung auf den Tisch. Kemptner hat diese Diät nicht zum Abnehmen entwickelt, sondern als streng natriumarme Diät gegen Bluthochdruck.

Anfänglich hoher Gewichtsverlust

Tatsächlich ist es so, dass bei dieser Diät in den ersten Tagen jeweils ein Kilogramm purzeln kann. Zum einen, da die Kalorienzahl begrenzt ist auf 1.000 kcal/Tag. Doch wenn ihr schon Diäten hinter euch habt, dann wisst ihr, dass die Erfolge nicht so zügig sichtbar sind, auch bei weniger und fettarmer Energiezufuhr. Ursache für den schnellen Gewichtsverlust bei dieser Diät ist, dass Reis Wasser bindet und der hohe Kaliumgehalt überschüssiges Wasser aus dem Körper schwemmt. Auf Salz wird bei der Diät verzichtet, es würde das Wasser im Körper halten. Getrunken werden dürfen ungesüßte Kräutertees – und natürlich viel Wasser.

Die Mono-Diät mit Reis steht in der Kritik

Langfristig wird diese strenge Form der Reis-Diät nicht empfohlen, da sie zu diversen Mangelerscheinungen führen kann. Der Körper braucht eben ausreichend Vitamine, Nährstoffe und Eiweiß, und wie bei jeder einseitigen Diät ist dies hier nicht der Fall. Dazu kommt der bekannte JoJo-Effekt nach Absetzen der Diät, der die Pfunde schnell wieder in die Höhe treibt.

Abgeschwächte Form der Reis-Diät

Wer auf einige Nachteile der Mono-Diät mit Reis verzichten will, kann es mit der moderaten Variante probieren. Hier dürfen von Anfang an Obst, Gemüse, Fisch und mageres Fleisch als Beilage gegessen werden. Hierzu empfehle ich euch, den polierten Reis im Wechsel mit ungeschälten Sorten wie Wildreis oder Vollkornreis zu essen. Im ungeschälten Reis sind Vitamine, Mineralien und Nährstoffe noch erhalten. Verzichten solltet ihr auch hier auf Salz, also auch auf salzhaltige Lebensmittel wie Geräuchertes und Gepökeltes.

Mein Fazit zur Reis-Diät

Als kurzfristige Diät, um für eine anstehende Festlichkeit ins schicke Kleid oder die gute Anzugshose zu passen, halte ich die Mono-Reis-Diät für einen guten Weg. Generell gefällt mir an Mono-Diäten, dass sie übersichtlich sind und nicht wie bei anderen Diäten auf zu vieles geachtet werden muss. Mittel- und langfristig führt an einer ausgewogenen Ernährung kein Weg vorbei, in der der fast fettarme Reis regelmäßig Bestandteil sein kann, aber eben nicht mehrmals täglich. Und eigentlich möchte man ja auch kein Wasser verlieren, sondern die Fettpölsterchen dauerhaft reduzieren.

Buch-Tipp der Redaktion: Wer es einmal versuchen möchte. dem empfehlen wir "Schlank werden mit der Reisdiät" von Claudia Köst

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Xucker Light (Erythrit) in einer Dose, 1er Pack (1…
Xucker Light (Erythrit) in einer Dose, 1er Pack (1…
11,50 € 9,45 €
Jetzt kaufen bei
Xucker Premium Xylit in einer Dose, 1er Pack (1 x …
Xucker Premium Xylit in einer Dose, 1er Pack (1 x …
12,90 € 10,99 €
Jetzt kaufen bei
Biotin Haarwuchs - Ergänzungsmittel, 365 Tabletten…
Biotin Haarwuchs - Ergänzungsmittel, 365 Tabletten…
39,97 € 17,97 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

24 Kommentare


5
#1
17.10.16, 16:27
Mit würde der Reis zu den Ohren 😂 rauswachsen.Informativ und gut erklärt.Zwar nix für mich aber jetzt hab ich ein paar gute Infos bekommen.
14
#2
17.10.16, 16:54
Wer nach einigen Wochen gern einige Kilos mehr draufhaben möchte, dazu Nierenkrank und Haarausfall sowie diverse Mangelerscheinungen haben möchte, der sollte die Reisdiät unbedingt probieren. Eine frühere Arbeitskollegin hat sowas mal gemacht, danach kam die Eierdiät, dann die Ananasdiät, dann die Nulldiät und dann das Krankenhaus.
1
#3
17.10.16, 16:56
@Upsi: womit du vollkommen recht hast. 
Gesund ist es nicht.Aber jetzt weiß ich wenigstens was damit gemeint ist.Es wird ja auch im Text darauf hingewiesen das es nicht gerade das ultimativ Beste zum abnehmen ist.
7
#4
17.10.16, 17:16
wie soll man in einer Woche bei einer 1000kal Diät 4-5 kg abnehmen ?
Um ein Kilo abzunehmen muß man 7000 cal einsparen.
Da hat man eine Woche zu knabbern um überhaupt ein Kilo zu verlieren.
Wasser zählt nicht ,das man dabei zusätzlich verliert. Der Grundumsatz liegt ungefähr
bei ca 2300 cal. pro Tag.Wenn man nicht gerade Hochleistungssportler oder Bauarbeiter ist.
Kauf dir einen kleinen Teller oder iß die Hälfte.
Aber wer will schon auf seine große Speisenmenge und Süßes verzichten ?
Da liegt das eigentliche Übel.Wenn du dauerhaft schlang sein willst, mußt du deine Menge der Mahlzeiten überprüfen und reduzieren.Da hilft alles nix ….Probiere es aus hilft dauerhaft !!!!
3
#5 Konifere
17.10.16, 17:43
Man nimmt schon in der ersten Woche schnell ein paar Kilos ab - leider ist das bei Reisdiät nur Wasser. Isst man auch nur halbwegs wieder normal, hat man alles wieder drauf.

 Ich kann nur die Eiweißdiät empfehlen. Ist zwar auch nicht gesund, aber man hält sowieso nur ein paar Tage durch, aber die lohnen sich.
2
#6
17.10.16, 17:51
Hier eine Diät, da eine Diät hängt mir schon bald zum Hals raus. Den Däten aus Zeitschriften oder wo die auch sonst herkommen  sollte man nicht trauen. Das bring nämlich gar nichts. Ich habe es ausprobiert. Statt Kilos zu verlieren sind eher welche drauf gekommen.😜
13
#7
17.10.16, 17:53
Diäten machen auf Dauer dick. Eine abwechslungsreiche , ausgewogene und maßvolle Ernährung, dabei Bewegung und reichlich Wasser trinken tut dem Körper am besten. Naschen und Alkohol reduzieren und wer ein Kilo im Monat langsam abnimmt, hat den Vorteil, daß es weg bleibt. Aber das ist nur meine Meinung, jeder ist für seinen Körper selbst verantwortlich.
2
#8
17.10.16, 18:24
Ich stell mich gerne vor und nach dem Toilettengang auf die Waage. So habe ich in 5 Minuten leicht ein halbes Kilo abgenommen. 😜 ... und mit den nächsten beiden Pötten Tee auch schon wieder drauf. 
Die Reisdiät wird mit Vor-, Nachteilen und Risiken ausführlich erklärt, so dass sich jeder selbst ein Urteil machen kann. Deswegen finde ich den Tipp in Ordnung. 
Kommt für mich allerdings  nicht in Frage: Ich fürchte, bei so einer Diät verschwinden als erstes die netten Pölsterchen im Gesicht und man sieht ganz vertrocknet aus.😱
4
#9
17.10.16, 18:35
Die Reis Diät klingt für mich nicht besonders erstrebenswert. Reis ohne Salz gekocht.... Brrr.

Der Wasserverlust ist ja kein Abnehmen, denn verlieren möchte man ja Fett wie das Konifere schon geschrieben hat.

@Upsi #7 Genau so ist es!
3
#10
17.10.16, 19:27
Eine Frau der eine Reisdiät einen Erfolg bescheren würde, die muss meiner Meinung nach nicht abnehmen.
Ein paar wenige Kilos sind bestimmt möglich, diese paar wenige Kilos darf eine Frau aber auch mit Stolz Ihr eigen nennen und sich nicht dem Ideal unterwerfen.
Wusstet ihr eigentlich, dass ein Mensch mit den Proportionen einer Barbie nicht lebensfähig wäre? Nur als sidefact.
Wahrscheinlich würde der Kopf ständig nach hinten knicken..
6
#11
17.10.16, 20:23
Leute laßt die Finger davon.Habe ich als Teenie gemacht,Kreislaufkollaps.Um ein paar Kilos zu verlieren,mal abends Kohlehydrate weglassen.Das belastet den Körper nicht so abartig.Außerdem,ein paar Kilos schaden nicht,im Gegenteil.Unser Hausarzt hat immer an meinem Mann rumgemeckert,obwohl er wirklich nicht dick war.Nach der ersten Chemo,waren es 7 Kilo weniger,und wir waren froh,daß er ein bißchen auf den Rippen hatte,sonst wäre er schon zu Anfang seiner Krankheit völlig kraftlos gewesen.Also die Pölsterchen gelassen sehen, und genießen!!!
1
#12
17.10.16, 21:49
In dem Tipp geht es um eine Reisdiät. Er ist informativ, gut erklärt unter Angabe der Nachteile und sagt ganz deutlich, dass es nicht um eine langfristige Gewichtsabnahme von vielen Kilos geht sondern um eine kurzfristige Abnahme, damit evtl. Kleid, Rock oder Hose besser sitzt.
Wir alle wissen, dass jede Diät umstritten ist, dass mindestens einmal im Jahr eine brandneue Diät "geboren" wird und dass nur eine langfristige Ernährungsumstellung auf Dauer Erfolg bringt.
Aber - wie gesagt - um all das geht es doch hier nicht.............
1
#13
17.10.16, 22:13
@xldeluxe_reloaded: es ist doch wie in jedem Tipp, Zusatztipps, Ideen und Vorschläge, sowie Bedenken sind doch immer willkommen. Das macht ja den Tipp nicht schlecht und kritisiert nicht den Tippgeber. Hältst du dich denn immer strikt an die Tipps xldelüxchen ? Neeeeee, nie nich 😂
2
#14
17.10.16, 22:17
Klar geht's bei einer Gewichtsabnahme um eine langfristige Maßnahme. Was nützt eine kurzfristige, wenn nach ein paar Wochen Hose, Kleid oder Rock wieder zu eng sind.
2
#15
17.10.16, 22:23
@Upsi: 
Ich immer! Würde niemals abschweifen. Das ist einfach nicht meine Art 😜
2
#16
17.10.16, 22:35
@xldeluxe_reloaded: 😂😂😂😜
5
#17
20.10.16, 08:49
Vor tausend Jahren hatte mir mein Frauenarzt in den letzten Wochen meiner Schwangerschaft einen Reistag (ungesalzen mit etwas Obst oder Gemüse) pro Woche verordnet. Mein Blutdruck war zu hoch, Wasser etc. Das hat ganz gut geholfen. Obwohl ich sehr  gerne Reis esse, ist er mir irgendwann aus den Ohren gekommen. Die angenehmste Variante war Reis (ungesalzen) mit kleingeschnittener Tomate, ein bisschen Curry oder mit Apfelmus ohne Zucker. Mal nur so einen Tag zum natürlichen Entwässern könnte ich mir   ganz gut vorstellen. Aber nicht länger. 
Seitdem ich keine Diäten mehr mache, halte ich mein Übergewicht. Je weniger ich darüber nachdenke, desto  ausgewogener esse ich. Einfach nach Appetit essen, natürlich nicht zügellos. Früher habe ich permanent zugenommen. Man kann eben aus einem Mops keinen Windhund machen. 
2
#18
20.10.16, 09:50
@Julice: der ist gut mit dem Windhund 😂😂😂 und so zutreffend. 
#19
23.10.16, 09:31
Das funktioniert aber nur, wenn der Reis ohne Salz gekocht wird, denn dann wirkt er entwässernd! Diese "Diät" gibt es schon seit Jahrzehnten, das wurde Schwangeren geraten, wenn sie zu viel Wasser eingelagert hatten. Aber am besten ist die Methode, weniger Fett und Zucker, viel Obst und Gemüse und regelmäßig Sport, so kann man kontinuierlich abnehmen, ohne zu hungern! Das klappt wesentlich besser, so habe ich in einenm halben Jahr 11 kg abgenommen!
#20
23.10.16, 10:24
@frohnatur1: Du hast vollkommen Recht, die FDH-Methode ist immer noch die Beste, so hat man trotzdem einen ausgewogenen Speiseplan.
Ich esse sehr gerne Reis, allerdings habe ich das Problem, dass er mich verstopft.
Hat dazu vielleicht jemand einen Rat?
#21
23.10.16, 14:10
Bevor ich den Reis koche ,spüle ich den Reis mit Wasser durch ein Sieb,so wird überschüssige Stärke ausgewaschen und der Reis wird lockerer.Die Wassermenge reduziere ich dadurch allerdings nicht. Ich liebe Reis und würde mir nie einfallen lassen ihn  durch eine Reisdiät  mir zu vermiesen.
Aber einen Tag nur Reis essen oder nur Kartoffel mit Quark ,ist sicherlich keine schlechte Idee um die Sünden vom Wochenende auszugleichen.Wurde früher oft so gehandhabt.
Da drückten die Röcke und Hosen sofort 😄
Heute läßt man durch die Stretchhosen die Kilos etwas schweifen,man merkt es nicht sofort.
#22
24.10.16, 19:03
Auch wenn ich gerne Reis esse  - Reis - Diät ? Nein danke.
Wie von einigen schon richtig dargestellt - sind Diäten für den Hugo
Sie bringen nur vorübergehende Erfolge und sie machen den Stoffwechsel kaputt.
Außer man muss wegen eines Magen - Darm oder sonstigem organischen Leiden
auf gewisse Lebensmittel verzichten, dann wird eine Diät aus med. Sicht unumgänglich sein.
Das Beste  um dauerhaft Gewicht zu verlieren ist immer noch eine Ernährungsumstellung
mit ausgewogener Mischkost. Bei Obst sollte man dennoch Acht geben da sie sehr viel Fruchtzucker enthalten - besonders die von mir so heißgeleibten Trauben.
'#20Talkrab:  ich hatte das selbe Problem mit dem  Reis seit ich auf Vollkorn - Natur und auch Wildreis umgestiegen bin , hat sich das Problem gelöst.
Aber egal welchen Reis man ist , man muss einfach viel trinken - was übrigens für alle Vollkornprodukte auch gilt.
#23
24.10.16, 19:59
@mangotango: mein ewiges Problem!! - ich trinke immer zu wenig. Am liebsten wärs mir, ich könnts über mich drüber leeren, anstatt in mich rein. 😢
#24
1.11.16, 19:43
Zum Entwässern kenne ich das auch, @julice, und finde es auch sehr angenehm. Wenn ich einmal pro Woche Reis esse, stört mich das gar nicht. Reis mit Tomaten habe ich auch immer gern gegessen, bisschen Basilikum noch dran...

Als Diät ist es Augenwischerei, weil man eben hauptsächlich Wasser verliert und kein Fett.
Und langfristig führt es zu Mangelerscheinungen, in geschältem Reis ist ja fast nix drin an Nährstoffen. 

Gut erklärt ist es, das stimmt, vor allem erfährt man mal, wo das herkommt, das finde ich immer interessant.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen