Kokoskugeln - Kugeln gewälzt in Kokosflocken und Vanillezucker
2

Kokoskugeln: Sehr leckere Plätzchen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Diese Kokoskugeln sind schnell gemacht und schmecken richtig lecker!

Zutaten

Für den Teig:

  • 560 g Mehl
  • 400 g Margarine
  • 160 g Puderzucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 200 g Kokosflocken

Zubereitung

  1. Alle Zutaten miteinander verkneten, in Folie packen und mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank legen.
  2. Danach kleine Kugeln formen (ca. Raffaellogröße) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 160 - 170 Grad etwa 13 - 15 Minuten backen.
  3. Nach dem Backen sofort in einer Mischung aus (Kokosflocken, Vanillezucker und Puderzucker) wälzen.
Von
Eingestellt am

42 Kommentare


2
#1
10.12.15, 22:58
Ich steeeeerbe.....für Kokosplätzchen, danke Glucke
2
#2
10.12.15, 23:00
@Upsi: Nein das will ich nun nicht :D haha bitte bitte!
1
#3
10.12.15, 23:27
@glucke1980: ok, dann sterbe ich eben nur ein kleines bischen, die backe ich morgen, hab alles da
1
#4
10.12.15, 23:32
@Upsi: :D haha ich sterbe auch immer ein klein bischen wenn ich mehr davon essen will und nicht darf ;-)
gut, dann berichte mal ob sie dir geschmeckt haben. Ach ja hab vergessen zu erwähnen, man könnte sie auch in Kipferl formen, so wie Vanillekipferl. Kugeln machen aber nicht so viel Arbeit.
1
#5
10.12.15, 23:43
@glucke1980: ich mach sie rund wie deine, dann passen mehr in Mund rein :-))))
1
#6
11.12.15, 06:08
Diese Kugelplätzchen ;-)) klingen sehr gefährlich!
Kokos liebe ich und habe noch keine Sorte damit gebacken.
Wäre also auch noch eine Möglichkeit....
1
#7 pippa
11.12.15, 07:03
Hört sich gut an und schön einfach.
Werde ich nachbacken.
#8
11.12.15, 10:29
hört sich lecker an, wird probiert...
#9 chrissi111
11.12.15, 11:21
hallo meine Lieben bin schon lange in der Gruppe und backe gerne Dinge nach freue mich immer über jeden neuen Tipp muss aber noch einmal nachfragen bei diesen Plätzchen alles verkneten auch die Kokosflocken den Puderzucker und Vanillezucker mit rein in die Mehl Margarine Masse. ist vielleicht für manche eine blöde Frage aber wusste jetzt nicht genau ob diese Zutaten dafür gedacht sind um die Kugeln darin zu wälzen vielen Dank für die Antwort
2
#10
11.12.15, 11:36
@#9 chrissi111: ich würde vermuten, die genannten Zutaten kommen alle in den Teig und zum wälzen wird eine neue Mischung genommen.

Eine klitzekleine Bitte hätte ich an Dich: wenn Du ab und an mal ein Satzzeichen setzt oder einen Absatz machst, wäre Dein Text deutlich besser zu lesen ;-)
#11
11.12.15, 11:37
@chrissi111: ich habe alles verknetet, weil da ja Zutaten für den Teig steht. Zum wälzen braucht man sicher nicht so viele Kokosflocken. Ich habe aber von allem nur die halbe Menge genommen, da ich schon reichlich Plätzchen gebacken habe. Meine Mürbteigkugel ruht sich gerade im Kühlschrank aus.
1
#12 chrissi111
11.12.15, 11:47
vielen Dank für eure Antworten! werde sie heute noch backen . euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit!
1
#13
11.12.15, 13:37
Diese Kugelplätzchen muß ich auch nachbacken - danke für das Rezept!
2
#14
11.12.15, 15:05
Meine Kugeln sind fertig und für lecker befunden. Habe obenauf noch etwas Zimt gestreut weil die Kokosflocken nicht haften wollten. Ein Foto hab ich auch hochgeladen.
Ein kleines Problem hatte ich, als ich die Teigkugel nach vier Stunden aus dem Kühlschrank geholt habe, war sie steinhart. Eine halbe Minute Mikrowelle hat das Problem gelöst, falls es noch jemand so geht. Ich vermute, weil ich richtige Butter genommen habe. Magarine härtet wohl nicht so schnell.
#15
11.12.15, 15:14
@Upsi: ja das kann auch an dem Butter liegen, obwohl mein Teig war allerdings auch etwas hart, nur ich habe den nochmal bei Zimmertemperatur durchgeknetet. Die Kugeln müssen noch heiß in der Mischung umgedreht werden, sonst haftet nichts mehr. Zimt ist bestimmt auch nicht schlecht.
1
#16
11.12.15, 15:25
@glucke1980: ich habe schon fünf Stück verputzt, dabei bin ich auf Diät :-((((
#17
11.12.15, 19:46
@Upsi: jaa das kenne ich, bin ich auch :(
#18
11.12.15, 23:35
Iich habe ja bisher die stinknormalen "KOKOSMAKRONEN" gebacken und wenn ich dein Rezept lese ,juckt es mich doch in den Fingern ,das ich die mal ausprobiere
Ich kann mir nicht vorstellen ,das von dir was schlechtes kommt?
Wünsch dir ein schönes Wochenende und einen schönen 2. Advent.
2
#19
12.12.15, 00:10
Huhu Glucke mein Foto von deinen Kokosplätzchen ist schon da, siehste , wie schnell ich die gebacken habe,
#20
12.12.15, 13:35
@Upsi: uhh toll! sehen lecker aus
1
#21
13.12.15, 11:56
wenn ich aus den angegebenen Zutaten EINE grosse Kugel forme, wie lange muss ich die backen ??
die kann ich innen dann noch mit einer Zehnerpackung bounty füllen :o)
1
#22
13.12.15, 14:45
Das klingt ja saulecker. Kann man statt Margarine auch Butter nehmen?
Ich back einfach lieber mit Butter.
1
#23
13.12.15, 15:13
@Banshee76: Danke, also ich hab keine Butter dazu vewendet, Upsi hingegen ha es mit Butter gemacht und fand sie auch lecker, Bild 2 (der Beweis) :-))) Ich habe mal gehört, dass Plätzchen nicht so lange halten, wenn man sie mit Butter macht... denn viele backen ja schon recht früh, manche ende Oktober und dann sind sie vielleicht nach längerer Aufbewahrung nicht mehr so lecker. Doch ein paar Wochen dürften die mit Butter auch haltbar sein.
1
#24
13.12.15, 20:53
@glucke1980: Danke für die schnelle Antwort.
Aber wenn die Plätzchen so lecker sind, wie das Rezept vermuten lässt, ist das mit der langen Haltbarkeit sowieso egal.☺
1
#25
13.12.15, 20:59
liebe glucke, ich habe vorhin eine kleine Menge (ein viertel Teigmenge) dieser Kokoskugeln gemacht ... mit Butter ... das ging ratzfatz ... habe sie aber bereits nach 10 Min aus dem Ofen geholt, da wurden sie schon langsam braun ... kleiner Warnhinweis: erst abkühlen lassen, wenn sie aussen schon kühl sind können die innendrin noch echt heiss sein :o)
#26
13.12.15, 21:11
@Agnetha: ja haha ganz wichtig der Warnhinweis. Erst abkühlen lassen ;-) Ich denke es kommt darauf an wie groß man die Kugeln formt, ich habe sie etwas größer gemacht und da brauchten sie schon die Zeit im Ofen. Wer kleinere macht, etwas weniger.
1
#27
13.12.15, 21:18
ich mache auf jeden Fall nochmal welche ... überlege, sie mit irgendwas zu füllen, z.B. mit getrockneten Kirschen ... es gibt in meinem Freundeskreis ein paar echte Kokosjunkies, die freuen sich sicher
1
#28
13.12.15, 21:22
@Agnetha: ja das geht bestimmt mit getrockneten Kirschen sehr gut und schmeckt sicher auch so, gute Idee
#29
13.12.15, 23:42
ja also hier wurde gefragt, alle oben genannten Zutaten vermischen. Und das Wälzen danach, wie ist das Mischungsverhältnis und die Menge? Nach Gutdenken?
#30
14.12.15, 02:03
@herrmail: Hallo, also einige Kokosflocken, Vanillezucker und Puderzucker miteinander auf einem Teller vermengen, da habe ich kein Mischverhältnis für, mach ich nur nach Gefühl.
#31
14.12.15, 08:22
Wie viele Kokosflocken nimmst du für das Wälzen? Nur ungefähr.

Ich möchte insgesamt mit einer 200g Packung auskommen und mir das Rezept umrechnen. Angefangene Packungen liegen manchmal einfach zu lang herum ...
#32
14.12.15, 12:28
@sunlight: gib einfach in den Teig statt 200 g -- 170g und den Rest vermischt du mit etwas Puderzucker und Vanillezucker. Es kann auch ruhig viel mehr Puderzucker als Koksflocken sein, denn der GEschmack steckt eh im Teig ;)
1
#33
14.12.15, 20:37
Also ich hab sie mit Butter gebacken.... mmmhhhh.... soooo lecker!!
Werden eh nicht lange liegen ;-)
Ich hatte ne Packung Kokosflocken übrig, und ich war zu schnell und hab schon alle in den Teig getan. Keine mehr zum rollen da. Hab's mit gemahlenen Mandeln und Puderzucker gemacht, ist auch voll lecker.
Hab heute schon vom Bruder und den Physiotherapeuten Lob geerntet....;-)
Hab aber gesagt... iss von Glucke :-))
#34
14.12.15, 21:16
Kommt in den Teig kein Ei? Haelt er denn zusammen?
#35
14.12.15, 21:20
@Granate: Nein kein Ei, das erledigt die Margarine ;)
1
#36
14.12.15, 21:42
Ich habe die Kekse gerade fertig gebacken. Den Teig habe ich auch mit Butter gemacht und 50 Gramm davon durch Kakaobutter (wie weiße Schokolade) ersetzt. Insgesamt habe ich nur 3/4 der Menge gemacht, weil ich nicht mehr Kokos im Haus hatte. Die Teigkugel war nach einer Nacht im Kühlschrank auch so hart, dass ich auch nach einer halben Minute Mikrowelle noch viel zu tun hatte. Aber das Ergebnis war so lecker mmmh, es hat sich gelohnt. Das Wälzen in Kokos habe ich mir gespart. Die Kekse haben auch so viel Geschmack.
1
#37
15.12.15, 15:10
Das klingt so gut,das ich überlege ob ich Kokoskugeln noch backen soll,jedenfalls habe ich das Rezept gespeichert.
Von mir bekommst Du 5 Punkte.
1
#38
15.12.15, 15:54
Sind im Ofen .... gleich mehr, mmmh

Der Teig war mit Butter ziemlich krümelig.
#39
15.12.15, 16:02
@sunlight: ja das war ein kleines Problemchen, am besten man stellt ihn etwas bei Zimmertemperatur raus und knetet ihn nochmal durch.
#40
16.12.15, 07:54
Super lecker, die kleinen Kalorienbömbchen!
#41
22.12.15, 11:04
Nach den Pudding Plätzchen habe ich die gemacht auch sehr lecker ,beide sind im mein Ordner
nur die gute komme da rein ;-)))))
#42
22.12.15, 13:57
@frenchi: Hallo, frenchi! Schön, mal wieder etwas von Dir zu lesen! Ich hatte Dich schon vermißt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen