Kondenswasser im Kühlschrank

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kondenswasser im Kühlschrank läuft nicht ab: 

Wer kennt nicht, das "Gefummele" mit dem Häkchen, dass das Abflussloch für Kondenswasser im Kühlschrank frei halten soll und trotzdem läuft es über und der Kühlschrank ist unter den Gemüseschalen voll Wasser?

Um dem Vorzubeugen nehme ich 1 x im Monat mein Druckluft-Spray von der Laptopreinigung. Mit dem langen Röhrchen kommt man gut in das Loch zum Durchpusten. Schon ist alles wieder im Lot und mein Kühlschrank unten trocken.

Im Sommer ist durch das häufige Öffnen bei hohen Außentemperaturen mehr "Niederschlag" im Kühlschrank, da mache ich es 1 x im Monat, im Winter reicht es alle 2 Monate mal zu "pusten".

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


4
#1
4.9.14, 21:15
Das Problem, dass Kondenswasser im Kühlschrank nicht abläuft, hatte ich bisher noch nicht.

Aber der Tipp mit dem "Puster" ist ja sehr interessant.
Was ist das für ein Ding? Habe noch nie davon gehört.
4
#2 marasu
4.9.14, 21:43
Reicht da auch ein Strohhalm und selber reinpusten??
2
#3
4.9.14, 21:53
@marasu:

Gute Idee mit dem Strohhalm, finde ich.
2
#4 xldeluxe
4.9.14, 21:55
@marasu:

Ja, so mache ich es, wenn nötig.
10
#5 marasu
4.9.14, 21:56
@bollina:
Dass mir bloß keiner auf die Idee kommt und ansaugt *grins* ;-)))
4
#6
4.9.14, 22:03
@marasu:

Igitt. Dann doch besser pusten ;-)))
1
#7
5.9.14, 16:13
Ja, mit dem Strohhalm habe ich früher auch rum gestochert, weil: Den Kopf in den Kühlschrank zum hinein pusten... nein Danke! Da nehme ich schon lieber den "Spray-Duster"/Druckgas Reiniger, ist effektiver! Aber: Jeder, wie er's mag :-)
5
#8 xldeluxe
5.9.14, 16:23
Wer genug Puste hat, nimmt lange Strohhalme.

Wenn ich meinen Kühlschrank zum Reinigen leergeräumt habe, macht es mir nichts, meinen Kopf dort hineinzustecken.

Man könnte ja auch eine Badekappe aufsetzen ;-))))))))))))))
6
#9
5.9.14, 19:36
Es ist nicht nötig zu pusten. Man nehme einfach einen Holzspieß - Schaschlikspieß o.ä. und fährt damit ins Abflussloch.
1
#10
7.9.14, 08:47
Von so einem Laptopspray habe ich auch noch nie etwas gehört. Aber den Ärger mit dem überlaufenden Kondenswasser kenne ich nur zu gut. Ich gehe immer mit einem Zipfel eines Putzlappens in das Abflußloch, aber so richtig lange hält der Erfolg nie vor, leider!
2
#11
7.9.14, 09:43
oh, meine Woche ist gerettet. Ich habe das Problem auch und wollte mir nächstens einen neuen Kühlschrank kaufen, obwohl dieser erst 5 Jahre alt ist.
Ich probiere alles aus, um den Kauf gar nicht erst zu tätigen. Das Druckluftspray (obwohl ich davon vorher noch nie gehört habe) habe ich bei Amazon gefunden.
Heute ist erstmal der Strohhalm mit Duschhaube dran.
D A N K E !!!!!!!!!!!!
2
#12
7.9.14, 09:58
Ich mach das mit einem Kugelschreiber. Einfach zweimal reinstochern und das Wasser läuft ab. Klappt immer und kostet nix.
4
#13
7.9.14, 10:16
@dongina: oder ein Wattestäbchen
1
#14
7.9.14, 10:16
@dongina: Kondenswasser im Kühlschrank habe ich bis vor einigen Jahren nicht gekannt.Bin dann aber umgezogen, übernahm eine komplett eingerichtete Küche und in diesem Kühlschrank stand auch irgendwann Wasser unter den besagten Gemüseschalen. Zuerst habe ich gedacht, dass es sich um einen Defekt handle. Inzwischen löse ich das Problem auch mittels Schaschlikspieß und Wattestäbchen.
3
#15 krillemaus
7.9.14, 10:39
@dongina: Die Methode mit dem Holz-Schaschlikspieß habe ich auch lange Jahre praktiziert, im Endeffekt kam dabei heraus, dass der Abfluss-Schlauch für das Kondenswasser ein Loch hatte, ich hatte wohl etwas zu viel zum Stochern geneigt
Inzwischen nehme ich nur noch Wattestäbchen, die nicht nur an den Enden weich ummantelt sind, sondern noch den Vorteil haben, dass sie alles an sich saugen, was nicht in die Abflussöffnung gehört (vorausgesetzt, man benutzt sie in trockenem Zustand). Mit Pusten, womit auch immer, drückt man die ganze Schweinerei, die die Abflussöffnung verstopft, tiefer in das System hinein. Dann wird die Beseitigung des Schadens richtig teuer. Das hat mir mal ein Mitarbeiter eines Kühlschrankherstellers erklärt, als er die Tür meines Kühlschranks umsetzen musste. Seitdem benutze ich nur noch Wattestäbchen - einmal im Monat prophylaktisch.
7
#16
7.9.14, 10:49
Wo landet eigentlich der ganze Dreck, denn ihr da durch die Öffnung pustet oder drückt?

Da es vermutlich biologische Abfälle sind, schimmelt es vermutlich an einer nicht sichtbaren Stelle weiter.

Ich ziehe es vor, solche Dinge mit einem verbogenen Blumendraht, den ich zu einem Haken geformt habe, wieder herauszuziehen bzw. hervorzuholen.

Mit so einem Draht kann man übrigens auch den Eingang zu den Abflussrohren wunderbar reinigen. Er darf nur nicht reinfallen, weshalb man ihn am oberen Ende besser etwas größer biegt.
1
#17
7.9.14, 10:57
Bei meinem Kühlschrank ist das Rohr was bereits im Freien hängt, nach oben offen. Clevere Konstruktion, da kann dann nix verstopfen :-)

Das Stück im Innenbereich schaue ich mir gleich mal an, habe ja noch massenhaft Thai Essstäbchen für die ich nun endlich dank diesen Tipps eine Einsatzmöglichkeit habe. Mit diesem Stäbchen was da im Kühlschrank immer ist kriegt man ja kaum was sauber.

Auf die einfachsten Sachen kommt man oft nicht.

Daumen hoch für den Tipp! Den werden ihn nun wohl die meisten in abgewandelter Form umsetzen aber Hauptsache einen sauberen trockenen Kühlschrank!
#18
7.9.14, 12:05
mit Interesse gelesen, da ich auch unter den Gemüseschalen immer Wasser habe - was ich noch nie hatte... Hatte keine Ahnung, dass da irgendwo ein Röhrchen ist - muss mal den Kühlschrank inspizieren ;) Danke für den Tipp - vielleicht löst das ja das Problem.. bisher hab ich, nachdem ich es leid war, dass das Wasser sogar auf den Boden tropft, ein zusammengerolltes Küchentuch vor die Gemüsefächer gelegt.. was auch nervig ist..
#19
7.9.14, 23:10
druckluftspray von der laptopreinigung -SORRY-was ist das ?
#20
8.9.14, 13:22
@TroTop
Um den ganzen "Dreck", der hinten runterläuft handelt es sich im Regelfall um reines Kondenswasser (= wie destilliertes Wasser). Dieses läuft in eine offene Schale, die über dem Kompressor angebracht ist, wo es verdunsten kann.
Falls bei jemanden da eine braune Brühe runterlaufen sollte, rate ich dringend zur Reinigung des Kühlschranks;-)))

Druckluftspray ist nichts anderes wie Luft in einer Spraydose. Einfach mal googeln;-)
3
#21
8.9.14, 23:52
Ein Kühlschrankmonteur hat mir fürs Reinigen dieses Ablaufs Pfeifenputzer empfohlen. Da das Abflussröhrchen bei meinem Kühlschrank gebogen ist, war ich mit Watte- oder Holzstäbchen erfolglos. Der Draht der Pfeifenputzer biegt sich und an den Haaren bleibt die Verschmutzung hängen. Gibt's im Bastelbedarf.
#22
10.9.14, 13:33
der mitgelieferte und normalerweise in der Abflussöffnung des Tauwassers steckende "Friemel" reichen meist doch aus - außer man hat den verloren gebracht :)
.
Seite 53 :
www.electrolux-ui.com//DocumentDownLoad.aspx?DocURL=2010\200\383602DE.pdf
#23
14.7.15, 21:46
Aha, dann also kein Defekt. Schlimmer noch - Fehlkonstruktion. Dem Zumselchen geht's zur Zeit wie @Kehlburg #14.
Was das wohl für ein Kühlschrank ist - kein Markenzeichen, keine Seriennummer... Das kann schon mal nichts Gutes bedeuten. Der Hersteller wird wissen, warum.
Sofort zurückgeschickt bzw. gar nicht erst gekauft gehört so eine Kondensanlage! Und nee, Freunde - Druckluft, Strohhalm, Wattestäbchen! Als ob man sonst nichts zu tun hätte! Das Zumselchen ist empört. Sowas hat es noch nie erlebt!
Es kennt auch das Gefummle mit dem Häkchen nicht, womit bestimmt das komische Teil gemeint ist, was in einem der Türfächer herumliegt. Es will das Gefummele auch gar nicht erst kennenlernen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen