Konfetti-Quark - Nachtisch für Kinder

Über Nacht muss die Götterspeise fest werden, damit am nächsten Tag die Quark-Mischung mit den Farbtupfern versehen werden kann.
2
Fertig in 

Viele Kinder mögen ja nicht so gern reinen Quark, weil er ihnen zu säuerlich oder zu trocken im Mund vorkommt. Aber als Konfetti-Quark, angereichert mit bunter Götterspeise, bekommt diese Nachspeise erst den richtigen Touch, damit die Kinder nicht mehr mäkelig schauen, wenn Quark als Nachspeise auf den Tisch kommt.

Zutaten

4 Portionen
  • 250 g Magerquark
  • 200 ml Sahne
  • 1 Pck. Götterspeise rot
  • 1 Pck. Götterspeise grün
  • 1 Pck. Götterspreise gelb
  • 180 g Zucker
  • 2 Beutel Vanillezucker
Auch interessant:
Götterspeise als Glitzersteine servierenGötterspeise als Glitzersteine servieren
Garnieren mit Götterspeise-FruchtschnittenGarnieren mit Götterspeise-Fruchtschnitten

Zubereitung

  1. Am Tag vor der Herstellung des Konfetti-Quarks werden die drei Götterspeisen gekocht und über Nacht dann kühl gestellt, damit sie schön fest werden, um am nächsten Tag zerkleinert werden zu können. Sie sollen ja dann das Konfetti im Quark symbolisieren. 
  2. Hierzu wird jeweils separat ein Beutel der Götterspeisen in 400 ml kaltem Wasser und unter Zugabe von 60 g Zucker so erhitzt, bis sich Zucker und Pulver gut aufgelöst haben. Die Flüssigkeit darf nicht kochen. Dann gießt man die Götterspeise in eine Schale und nimmt die nächste Farbe in Angriff.
  3. Sind alle drei Farben wie beschrieben angerichtet, werden sie zum Gelieren sehr kühl, am besten in einem Keller oder über Nacht zur Seite gestellt.
  4. Am nächsten Tag dann wird der Quark zusammen mit dem Vanillezucker verrührt. Die Sahne wird aufgeschlagen und ebenfalls in den Quark gegeben. 
  5. Die Götterspeisen werden nun aus ihren Schalen gelöst und mit einem scharfen Messer klein geschnitten oder gehackt und nach und nach unter die Quarkmasse gehoben. Sollte etwas von den bunten Schnipseln übrig bleiben, werden die Reste ganz sicher bereits vorab von den Kindern vernascht werden. 

Extra-Tipp

Eine mit etwas Milch schnell angerührte fertige Vanillesoße wird über die Götterspeisen-Reste gegossen und sorgt ganz sicher bei Kindern und natürlich auch bei Erwachsenen dafür, dass diese Reste nicht lange überleben werden.

Ich kann mich gut an meine eigene Kinderzeit erinnern, denn genauso wie beschrieben, habe ich immer auf den Quark reagiert, bis meine Mutter die Idee mit der bunten Götterspeise hatte. Seitdem liebte ich den Quarknachtisch.

Auch heute noch als längst Erwachsene schmeckt mir diese Kindheitssüßspeise ab und zu immer mal wieder gut. Lasst euch diese kleine Nascherei gut schmecken.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Deine Kinder sind Obstmuffel?
Nächstes Rezept
Obst für Kleinkinder zuschneiden
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Sandförmchen in der Küche - für Pudding und Götterspeise...
15 4
Valentinstags-Geschenk: Herzen aus Götterspeise
7 2
Fruchtglühwein-Götterspeise
7 1
Götterspeise als Glitzersteine servieren
Götterspeise als Glitzersteine servieren
24 25
4 Kommentare

Rezept online aufrufen