Kordelenden kann man mit der Flamme eines Feuerzeuges einfach versiegeln.

Kordelenden mit Feuerzeug "verschließen"

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Enden von Kordeln / Tauwerk aus Synthetik kann man nach dem Schneiden mit der Flamme eines Feuerzeuges bestens wieder "versiegeln", so dass sie nicht ausfransen.

Das mache ich oft an Kordeln von Jacken oder Tragegurten neu gekaufter Rucksäcke: Die Bänder sind oft "meterlang" und schlabbern immer so rum. Hier greife ich zu obigem Trick und gehe mit der Feuerzeugflamme an der Schmalkante des Tragegurtes entlang: Sie ist dauerhaft versiegelt.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 Icki
8.10.12, 09:39
Stimmt, Klassiker, Daumen hoch! Geht auch gut bei ausgefransten Kunststoffschnürsenkeln oder solchen mit Plastikabschluss
1
#2
8.10.12, 12:45
Auf die Idee bin ich noch nie gekommen! Ich habe bisher die Dinger immer mit Nagellack versiegelt (auch bei Schnürsenkeln), aber mit dem Feuerzeug geht's natürlich schneller! Danke!
4
#3
8.10.12, 18:58
Stimmt, klappt gut.

Damit das Material keinen unschönen breiten Bobbel bildet, benetze ich sofort danach Daumen und Zeigefinger mit Wasser oder Spuke und drücke das erhitze Ende ein paar Mal kurz zusammen und bringe es so in Form. Mit nassen Fingerspitzen ist die Hitze erträglich. Gerade bei Schnüren, die danach durch Ösen passen müssen ist das hilfreich.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen