Kräuterseitlinge mit Putenschinken, Spargel, Rucola und typisch italienischen Kräutern in Sahne geschmort mit Rote-Rüben-Salat.

Kräuterseitlinge alla Toscana mit Rote-Rüben-Salat

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Für dieses Gericht werden Kräuterseitlinge mit Putenschinken, Spargel, Rucola und typisch italienischen Kräutern in Sahne geschmort. “Fuori stagione“ (außerhalb der Saison) darf der Spargel statt frisch auch mal aus dem Glas sein (am besten ohne Konservierungsmittel). Die Birne scheint auf den ersten Blick nicht ganz dazu zu passen, rundet aber für mich persönlich den Geschmack hervorragend ab.

Zutaten für eine Person

  • 100 g Kräuterseitlinge
  • 40 g geräucherter Putenbrustschinken
  • 100 g Spargelspitzen aus dem Glas
  • 1/2 Birne
  • einige Blätter Basilikum
  • 40 g Rucola
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 60 ml Sahne
  • je 1 TL Oregano, Rosmarin und Kümmel
  • 2 rote Rüben
  • Essig und Öl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Roten Rüben eine Stunde in Wasser kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Dabei am besten Handschuhe verwenden, damit sich die Hände nicht rot färben. Mit je 1 EL Essig und Öl übergießen, salzen, pfeffern, gut durchrühren und eine halbe Stunde lang ziehen lassen. Wer wenig Zeit hat, kann auch fertigen Rote-Rüben-Salat aus dem Glas nehmen.

Kräuterseitlinge und Birne in Scheiben, Schinken in Streifen schneiden. Die Pilze zusammen mit den Kürbiskernen, dem Schinken, der Birne, den Spargelspitzen, und den Gewürzen 10 Minuten auf kleiner Flamme in Öl braten. Nach fünf Minuten Rucola, Basilikum und Sahne zugeben. Mit dem Rote-Rüben-Salat servieren.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

12 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter