Küchengeräte greifbar 1
3

Küchengeräte greifbar - sichtbar aber nicht störend - verstauen

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Küchengeräte, die ich nicht täglich nutzte, waren früher bei mir im Hauswirtschaftsraum im Keller in einem Schrank staubsicher verstaut. Da ich sie nicht ständig vor der Nase hatte, wurden sie kaum noch genutzt. Das Ergebnis: Ein Kuchen wurde mal schnell mit dem Handmixer gerührt, ein Toast wurde eben mal getoastet und nicht gefüllt oder ein Erdbeersmoothie nicht zubereitet weil der Mixer nicht schnell greifbar war.

Also habe ich die Geräte auf die Küchenarbeitsplatte gestellt- und es wurde wieder gemixt, gerührt, getoastet und Waffeln gebacken.

Aber dann bekam ich von meinem Ehemann eine neue Granitarbeitsplatte spendiert und plötzlich störte mich alles, was darauf stand, ausser Kaffeeautomat, Wasserkocher und Obstschale, die Platte ist so schön.

Also wieder in den Schrank im HWR? Nein!

Neben der Küche habe ich einen klitzekleinen Abstellraum für Staubsauger und Putzutensilien. Aber auf den Regalen brauche ich dafür jeden Zentimeter. Dann hatte ich eine göttliche Eingebung- an der Stirnseite, über dem Staubsauger und der Plastikabfalltonne habe ich noch etwas Platz gefunden, wo eigentlich keiner mehr war. Dort hat mein Mann eine Platte montiert, genug Platz für vier Geräte.

Dort sind die Geräte jetzt greifbar, aber unsichtbar verstaut. Die Arbeitsplatte ist frei. Irgendein Eckchen findet sich oft, wenn man gezielt danach schaut.

Von
Eingestellt am

29 Kommentare


13
#1 Andreas_Berthold
14.5.13, 06:49
Das ist kein Tipp, den mann/frau übertragen kann. Bin mal gespannt, wieviele sich hier melden, die ähnliche Bedingungen haben und das umsetzen können. Vielleicht frei nach dem Motto: "Das probier ich gleich morgen mal aus!".
#2
14.5.13, 07:02
@Andreas_Berthold: ...und??
9
#3 Dora
14.5.13, 07:12
Hallo Ming, schön für dich, dass du so einen Abstellraum hast, und sei er auch noch so klein :-) Ich könnte dich beneiden :-)))
Ich habe nicht mal einen HWR, geschweige denn so einen klitzekleinen Abstellraum.

Bei mir steht alles in den Schränken, die sind natürlich gerammelt voll und alles muss erst hervorgeholt werden, wenn ich es brauche.
Meistens ist es in den unteren Fächern ganz hinten, da müsste ich erst einen "Kniefall" machen. Manchmal lass ich es lieber :-(
15
#4 mayan
14.5.13, 09:13
Nicht jeder Tipp ist für jeden geeignet. Dieser Tipp ist allerdings schon arg speziell auf dich und deine Wohnsituation zugeschnitten, da nützen auch die relativ aussagsarmen Bilder deiner Küchengeräte nichts. Wer einen Abstellraum neben der Küche hat, wird wohl auch von selber darauf kommen, dort etwas abzustellen. Wer keinen hat, der kann sich keinen hexen. Bei den zu beachtenden Regeln für Tippschreiber steht doch meines Wissens, dass der Tipp für möglichst viele Leute anwendbar sein soll, das sehe ich hier nicht.
1
#5 fReady
14.5.13, 09:13
Eine wahrlich "göttliche" Eingebung... ^^
-1
#6 Ming
14.5.13, 09:28
Es ging darum sich mit gezielt Suchenden Augen umzuschauen.
Meine Freundin hat "ihren" Küchengeräte Abstellplatz im Ankleidezimmer hinter der Tür "gefunden"
-1
#7 Ming
14.5.13, 09:29
@fReady: Genauso habe ich es gesehen :-)
#8
14.5.13, 09:30
Ich habe solch eine Möglichkeit und bin doch nicht drauf gekommen, danke Ming!
7
#9 Dora
14.5.13, 09:31
@Ming: schön, wenn man auch ein Ankleidezimmer hat :-(
8
#10 Siegrid
14.5.13, 09:48
@mayan: Da muß ich Dir vollkommen recht geben. Ich habe den Platz nicht , also stehen bei mir einige Geräte auf der Arbeitsplatte
zum Gebrauch.Und wem das nicht passt , der hat in meiner Küche nichts zu suchen. Ich jedenfalls brauche die Geräte
-7
#11 Ming
14.5.13, 10:01
@Andreas_Berthold: Oh es gibt Dich wirklich :-) nächstes Mal ein Rezept, großes Ehrenwort!
5
#12 Upsi
14.5.13, 10:40
die Arbeitsplatte hat doch ihren Namen, damit man darauf arbeiten kann und zum arbeiten brauche ich meine Geräte. Nun , ich habe eine ziemlich große Küchenzeile und über Eck, ist auch nicht jedem gegeben. Meine Küchengeräte stehen alle auf der Arbeitsplatte, Platz zum schnippeln und kochen ist noch reichlich da und es sieht auch nicht unordentlich aus. die Küche ist nun mal ein Arbeitsplatz, warum soll man da alles verstecken?
3
#13 Dora
14.5.13, 10:51
@Upsi: ja, du hast Recht, aber ich "verstecke" es ja nicht, sondern habe so wenig Platz in meiner leider so kleinen Küche.
1
#14 Upsi
14.5.13, 10:58
@Dora: ich kann dich gut verstehen, in meiner vorherigen Wohnung war das auch so. Ich habe zwar auch nur eine kleine Wohnung mit keinerlei Nebengelaß, aber meine Küchenzeile ist relativ groß, was mich sehr freut. Aber Einfälle brauche ich oft auch wegen dem wenigen Platz in der Wohnung, habe zb meinen Gefrierschrank im Bad stehen. Sieht man aber nicht , die meisten denken es ist ein Wäschetrockner, auch ansonsten nutze ich jedes kleinste eckchen als stauraum, für mich als Ordnungsfanatiker manchmal nicht einfach. Jeder muss eben aus seinen Möglichkeiten das beste herausholen. lieben gruß
1
#15 Dora
14.5.13, 11:42
@Upsi: wenigstens jemand, der mich versteht :-)

Aber nun, auf meine "alten Tage", wird sich das kaum ändern :-(


Mein Bad ist so klein, dort passt nicht mal eine Waschmaschine rein. Die steht dafür in der Küche. Mein Gefrierschrank steht im Kinderzimmer. Wenigstens habe ich das noch :-)

Da fällt mir gerade ein, das Kinderzimmer nutze ich auch schon mal als "Ankleidezimmer" und mein Schreibtisch steht da auch. Seit ich aber einen Laptop habe, nutze ich meinen PC dort kaum noch :-)
7
#16
14.5.13, 11:47
Warum 3 x fast das gleiche Foto?
2
#17 Meckerziege
14.5.13, 12:05
Es geht doch um den Grundgedanken.
"Platz schaffen"

Vielleicht über der Wama ein Regal ? Oder gegenüber von der Kellertreppe? Über dem Nachtschrank ?
Den Gedankenschubser finde ich ok.
2
#18 Dora
14.5.13, 12:06
@Meckerziege: ich stell mir gerade vor, im Schlafzimmer über meinem Nachtschrank die Küchenmaschine stehen zu haben :-)))
15
#19
14.5.13, 12:13
Der Tipp ansich erschliesst sich mir auch nicht ganz. Sicher ist es nicht falsch, drüber nachzudenken, ob man nicht mit einfachen Mitteln mehr Stauraum schaffen kann...

Aber eine ARBEITSplatte nicht als solche zu nutzen, weil sie "so schön" ist, halte ich für etwas daneben. Ich schlafe doch auch nicht auf dem Fußboden, weil meine Frau "so schöne" Bettwäsche draufgezogen hat!

Und wieder mal: nix für ungut!
4
#20 Meckerziege
14.5.13, 12:22
@Dora: Na wenn du den Kühlschrank noch daneben stellst kannst du immer im Bett frühstücken. Kaffeemaschine links .Rechts Brotback.... Campingkocher unter dem Bett aufbewahrt bringt dir das Frühstücksei im nu .

Naja dachte da nicht an den Küchengeräten sondern allgemein an Platzmöglichkeiten
3
#21 Dora
14.5.13, 12:37
@Meckerziege: ich lach mich gerade schlappppppppppppppppp!
3
#22 Oma_Duck
14.5.13, 13:09
Auf der Arbeitsplatte sollten, meine ich, nur Sachen stehen, die man täglich, oder doch sehr oft, benutzt. Ansonsten sollte der Grundsatz "verstauen ohne zu verstauben" gelten.
Was den Ort angeht sollte man m.E. nicht zu unbeweglich sein. In einer Plastiktüte im Kleiderschrank z.B. kann auch o.k. sein. Es sei denn, man ist so vergesslich wie das Eichörnchen, das sie versteckten Nüsse nicht wiederfindet.
Ich habe mit der Zeit gelernt, dass man das elektrische Gerät auch ruhig mal im Schrank lassen kann. Früher habe ich z.B. für Pfannkuchenteig das Handrührgerät genommen, heute nehme ich den Schneebesen.
#23
14.5.13, 14:02
Ich habe eine Arbeitsplatte aus anderen Gründen etwas erhöht angebracht. (Bin halt nicht wirklich kurz geraten) Darunter steht ua mein Froster. Darauf habe ich dann irgendwann diverse Küchengeräte abgelegt. Auch griffbereit, aber trotzdem versteckt.
3
#24
14.5.13, 15:25
bei diesem thema fühle ich mich auch hin- und hergerissen.. ich habe eine kleine küche, und die arbeitsplatte steht auch einfach voll, kaffeemaschine, toaster, aufschnittmaschine, obstkorb.... ja, die küche ist ein arbeitsplatz, aber wenn ich mal in andere schöne "aufgeräumte" - größere- küchen komme,werde ich schon neidisch. ich besitze aber auch einen kleinen abstellraum und nehme diesen tipp, um meine arbeitsgeräteaufbewahrung doch noch mal gründlich zu überdenken.....
1
#25
14.5.13, 17:17
Es ist eine alte Weisheit, dass Geräte die in einem Schrank oder einem Auszug "verschwinden" nicht sehr oft genutzt werden, da man sich dieses ausräumen sparen will.
Geräte auf der Arbeitsplatte sollten auch so angeordnet sein, dass man sie ohne großen Aufwand benutzen kann. Aber manchmal geht es halt nicht.
Allerdings muss ich sagen, meine Küchengeräte (auch wenn sie blitzsauber sind) möchte ich nicht in meinem Ankleidezimmer haben. Vor allem, wenn ich denn mal so einen schönen Raum hätte.
1
#26
14.5.13, 17:25
Es ist eine alte Weisheit, dass Geräte die im Schrank oder einem Auzug "verschwinden" nicht so oft benutzt werden, da das Ausräumen echt lästig ist.
Geräte mit denen man oft arbeitet, sollten auf der Arbeitsplatte so angeordnet sein, dass man sie gut nutzen kann. Geht aber manchmal leider nicht.
Ich muss allerdings sagen, ich möchte meine Küchengeräte (auch wenn sie blitzsauber sind), nicht in meinem Ankleidezimmer (auch nicht hinter der Tür) haben.
Sollte ich denn jemals so ein schönes Zimmer haben, kommt mir da keine Rührmaschine rein!!!
Na, was war das denn, ein Kommentar gleich zweimal.
1
#27 Upsi
14.5.13, 17:43
die Küchengeräte sind ja heutzutage auch formschön und farblich auch nett anzuschauen. ich bin eigentlich stolz auf die Geräte auf meiner Arbeitsplatte wie küchen und Kaffeemaschine und Wasserkocher, daneben hängt ein pürrierstab und meine küchenutensilien wie Holzlöffel und Kellen habe ich in hübschen Krügen stehen. Ich habe den Platz auf der Arbeitsplatte und bin sehr froh darüber. Ich weiss genau, würde ich sie nicht in der Nähe haben, würden sie auch nicht benutzt werden. Ein dickes, fettes Holzbrett, selbstgezimmert von meinem Schatzi erleichtert mir die Schnippelei und liegt auch fest auf der Arbeitsplatte. Ich sorge für Sauberkeit und Hygiene in der Küche, da stören mich keine Maschinen, im Gegenteil, sie animieren mich, ständig zu bruzzeln und zu backen und das liebe ich eh.
#28 Ming
14.5.13, 18:27
@Sunday: Genauso war es bei mir auch - einerseits der Wunsch nach einer freien Arbeitsplatte und dem Wunsch oft schnell mal was zu zaubern mit den Geräten, aber im Schrank verstauen, nein zu umständlich .
2
#29 xldeluxe
16.5.13, 23:05
Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen, aber ich mag in meiner Küche auf der Arbeitsplatte auch keine Geräte. Wasserkocher, Kaffeemaschine und Toaster ist ok - alles von der gleichen Firma. Ich habe mir zu meiner neuen Küche einen Rollschrank bestellt, der Steckdosen hat und 5 Einlegeböden. Dort ist alles, was "nicht schön" ist, wie mein 30 Jahre alter Allesschneider, mein Stabmixer, elektrisches Messer, Mixer usw.

Ich mag auf meiner Granitarbeitsplatte auch nur dekorative Dinge und stimme Ming voll zu!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen