Küchenschränke mit Geschenkpapier auslegen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nun rollt ja bald wieder die Geschenk-und Packpapierpapierlawine an. Und mir tut es immer so leid, wenn ich das alles wegwerfen soll. Aber die meisten Beschenkten reagieren ja direkt allergisch auf gebrauchtes Geschenkpapier. (komisch, wir sind doch früher auch nicht gestorben, wenn unsere Geschenkumhüllung schon ein paar Gebrauchsspuren hatte.)

Nun, wie dem auch sei, die größeren Stücke hebe ich alle auf und lege damit meine Küchenschubladen und Schrankböden aus. Wenn dann mal was krümelt... Gewürze, Zucker oder so, dann ist schnell das ganze zusammengerafft und weg damit. Spart viel Herausgefummel und Gewische aus den Ecken.

Und oben auf den Schränken hält es den Fettdunst davon ab, klebrige Beläge zu bilden. Wenn viel frittiert oder gebrutzelt wird, geht sowas ganz schnell und da Putzen nicht unbedingt meine liebste Nebenbeschäftigung ist...

auf jeden Fall kann ich mich so immer noch eine ganze Weile an den hübschen Mustern erfreuen und fühle mich nicht als "Wegwerfer", wenn ich es nur gut benutzt entsorge und spare Putzmittel, das ja auch wieder Geld kostet und der Umwelt schadet. (sofern man nicht mit Essig oder so putzt, aber den Geruch kann nicht jeder ab.) wenn man dann noch die Geburtstage dazunimmt, kommt im Lauf des Jahres immer wieder genug Nachschub an kostenlosem "Schrankpapier" zusammen.

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


4
#1
15.12.11, 08:08
Ein guter tipp! Ich hasse auch nichts mehr als das mühevolle Schrubben auf den Küchenschränken (außer bügeln, das ist genauso nervtötend!). Und Zeitungspapier ist langweilig und unhübsch!
6
#2 kreativesMaidle
15.12.11, 08:21
Das gefällt mir. Hübsche Motive die sich nicht mehr verwenden lassen erfreuen dann noch länger..

.....ich werfe das Geschenk-Papier auch nicht weg.
Was gut aussieht wird sogar gebügelt und sieht dann aus wie neu (na ja . fast)

Ich finde es erschreckend dass heut zutage die Verpackung eines Geschenkes so überbewertet wird.
Manchmal scheint es oft, als wäre der Inhalt zweitrangig.
Läßt man sich im Geschäft etwas "nett" verpacken, wirkt das außen oft so pompös. Und ich hab mich dann auch schon mal über den bescheidenen Inhalt geschämt.
Aber das ist ja ein anderes Thema.....
-10
#3
15.12.11, 08:53
"Was gut aussieht wird sogar gebügelt und sieht dann aus wie neu "

um sich dann zu wundern, für nichts mehr zeit zu haben... *lach*
manchmal kann man sich hier echt nur wundern...

ich lege auf die schränke prospekte und alte zeitungen, davon hat man immer genug im haus.
geschenkpapier kommt in müll, wer will schon das ganze jahr kitschige weihnachtsmuster in (auf den) schränken sehen... :o ...aber für, die das mögen,... top tip :)
11
#4
15.12.11, 12:46
@sabineALT: Wenn Du lieber olle Zeitungen anguckst - naja.
Ich finde die Idee sehr gut, Geschenkpapier ist nicht nur Weihnachtspapier und bestimmt nicht (immer) kitschig.
Ich bügel (bislang) auch kein Geschenkpapier, lächerlich ist das aber nicht! Abends beim Fernsehen bügel ich (wie gesagt bislang nur) meine Wäsche, da hätte ich locker Zeit, auch Papier zu bügeln. Und Geld spart das auf jeden Fall.
Ich kann mich hier manchmal auch nur wundern, *lach*...
3
#5
15.12.11, 13:27
@sabineALT: Den Kommentar hättest du dir sparen können. Warum so negativ?
10
#6 Oma_Duck
15.12.11, 13:31
"Zu meiner Zeit" wurde "Schrankpapier" allgemein zum Auslegen der Schränke verwendet. Ich weiß gar nicht, ob es unter dieser Bezeichung noch zu kaufen ist.
Damals waren aber die -Schrankböden noch aus Holz, vielfach sogar unlackiert. Als dann die Kunstoffbeschichtung aufkam (das Zauberwort hieß damals "Resopal"), kam das Schrankboden- und Schubladenpapier allmählich aus der Mode. In der Zeit, die ich für das Zuschneiden und Auslegen brauche, habe ich auch viele Male schnell "feucht durchgewischt". Aber wer will der soll, schad ja nüscht.

AUF den Schränken ist Papier sehr angebracht, dann aber besser saugfähiges Zeitungspapier. Darf sogar die Blödzeitung sein, sieht ja keiner!
4
#7 milia
15.12.11, 13:39
...ich bügel auch immer mein Geschenkpapier *lach weg* - eine neue ABM-aber wer die Zeit dazu hat, wieso nicht-super!
11
#8 lorenz8888
15.12.11, 14:03
Geschenke habe ich auch schon oft in Zeitungspapier sauber verpackt und mit einem aus Illustrierten ausgeschnittenen passenden Motiv oder Bild beklebt, mit gebrauchtem Geschernkband odeer gehäkelter Schnur zugebunden. Da fällt es dann nicht schwer, die Verpackung wegzuwerfen! Andere Verpackungen waren auch schon Küchentücher, Taschentücher, neue gestrickte Handschuhe, Waschhandschuhe ...... Etwas mehr Phantasie bitte, und der Müll fällt gar nicht erst an!!!
1
#9
15.12.11, 14:24
Genauso mache ich das auch immer, super Tipp!
2
#10
15.12.11, 14:44
@lorenz8888: hab ich auch schon gemacht, weil ich nicht unbedingt am Müllberg stapeln möchte, aber damit kommt man leider nicht überall gut an. und man hat ja auch keinen wirklichen Einfluss auf das Papier, das man geschenkt bekommt.
ok - oder man wünscht sich immer so große Geschenke, dass sie keiner verpacken mag. grins.
2
#11
15.12.11, 16:43
Ja ich lege schon immer alte Zeitungen oben auf die Küchenschränke, die halten das Fett fern. Man muss sie nur ab und zu mal wechseln.
1
#12
15.12.11, 19:13
@Frau-Lich: Wieso spart das Bügeln von Geschenkpapier Geld? Wie erwärmst denn Du Dein Bügeleisen?
13
#13
15.12.11, 21:32
aber nein, ihr habt da völlig falsche Vorstellungen von der Geschichte. das G. papier-Bügeln nimmt weder viel Zeit, noch Energie in Anspruch. Sowas macht die praktische Hausfrau doch ganz einfach im Anschluß an ihre Bügelsession. das Papier is blitzdünn und in Sekundenschnelle glatt und völlig anspruchslos. kein Vergleich zu Hemd oder Bluse. dafür reicht die Resthitze, die noch in der Bügelsohle steckt. ob das Eisen nun rumsteht und so auskühlt oder ob es schnell noch über ein paar Papierbögen huscht...
man/frau muss da ja nicht stapelweise das Zeug plätten. das läßt sich doch notfalls auch auf mehrere Bügelabende verteilen. wer einen hauswirtschaftsraum hat für die Wäsche, der bewahrt wahrscheinlich sowieso auch seine Geschenk-und bastelsachen dort auf. also alles schnell griffbereit.
man muß nur wollen - ich glaub da liegt die eigentliche Schwierigkeit. aber es steht nun mal nirgends geschrieben, dass ein Beitrag für unsere Umwelt so ganz völlig von selber geht. ein klein wenig Einsatz ist schon nötig. und an alle Spötter die meinen, das wäre lächerlich, wegen son bißchen Papier... viel wenig ergibt auch viel!
3
#14
16.12.11, 09:54
@Himbeerfleischer: Mit ein bißchen erst Nachdenken und dann Schreiben wärst Du auch selbst drauf gekommen. ane hat's genau beschrieben. Logisch, ich hole nicht mein Bügelbrett undBügeleisen nur um riesige Papierstapel zu bügeln. Wenn ich SCHÖNES!!! Papier bekomme, dann nutze ich die Restwärme nach dem Wäsche bügeln. Klaro?
3
#15 Ribbit
16.12.11, 12:28
Frau-Lich: nicht aufregen :-D lohnt sich nicht.
2
#16
18.12.11, 06:49
Habe mir mit Geschenkpapier meine weissen Schrankboden ruiniert. Hat abgefärbt ! Habe wohl nicht richtig getrocknete Gläser drauf gestellt.
6
#17
18.12.11, 11:01
Durch das Bügeln löst sich auch der Tesafilm, mit dem das Päckchen zugeklebt war.

Ich habe (4 Kinder) auch Geschenkpapier zweimal benutzt. Wenn die Kinder dann ihre Pakete aufmachten (ratzfatz ....), brauchte ich mich nicht ärgern, "das schöne Papier" .....
Zudem gab es damals Geschenkpapier noch nicht von der Rolle, sondern bogenweise.

Ich hab sogar die Geschenkbänder kurz übergebügelt und dann auf eine leere Papprolle aufgewickelt.
Kräuselband kam erst viel später.
2
#18
18.12.11, 11:27
Wir nehmen seit geraumer Zeit für Weihnachten, Geburtstage, Valentinstag, Ostern und andere "Geschenkanlässe" nur noch diese wunderbar mit passenden Aussenseiten versehenen Kartonschachteln und Papier/Folietaschen und versehen die Geschenke mit etwas Kräuselband und schon ist alles etwas besser zur Umwelt, da man diese ja wiederverwenden kann...
2
#19
18.12.11, 11:40
ich hatte ebenfalls probiert, meine Gewürzschublade mit Papier auszulegen, damit ich sie nicht ständig auswischen muss ... leider fanden die Krümel ihren Weg unter das Papier, war also sinnlos ... sehr schade ... jetzt saug ich die Krümel ein

wenn ich etwas verschenke, kommt eine dicke Schleife drum, fertisch ... kunstvolles Verhüllen liegt leider weit ausserhalb meiner kreativen Fähigkeiten
2
#20
18.12.11, 19:58
Ich finde das nicht lächerlich mit dem Geschenkpapier, das kenne ich von früher auch so. Wir sind eben eine zu große Wegwerfgesellschaft.
Schrankpapier kenne ich auch noch, aber die Arbeit, das dort passend reinzufummeln in die Schränke, mache ich mir nicht mehr, dafür kann man sie doch heutzutage sehr gut auswischen, das geht ruckzuck.
#21
18.12.11, 21:03
@ABBYUZI: ich hab da einige Auszüge mit seitlich nur Gitter dran. und seit mir ausgerechnet die Zuckertüte ausgerutscht war, nehme ich gern den Aufwand in Kauf. das Herausnehmen des Auszugs und die Schienen zu reinigen ist nicht so lustig. und knirschen tuts trotzdem immer noch, an irgend einer unzugänglichen Stelle muss noch was sitzen. was auch zu Flugrost führen kann, wenns dumm geht und dann is Schluß mit schön bequemen Auszug
#22
18.12.11, 21:07
@tinie: das find ich auch super, hab auch schon selber passende kartons mit GP beklebt und verschenkt. bei mit scheiterts zuhause nur mit dem Aufheben. keller und speicher sind zu feucht, da wird das stockig. und in den Wohnräumen werden alle Kartons von meinen Katzen okkupiert. grins....
2
#23 nevio
18.12.11, 23:49
ich finde den tip super! kenns auch von meinen großeltern und eltern. ist nicht immer alles blöd, was unsere *altvordersten* gemacht haben! (aus welchen grund auch immer) auch ich lege oben auf den schrank benutztes papier.das saubermachen ist dann viel einfacher und weniger schweißtreibend. kann doch jeder machen wie er es für sich selbst richtig findet. bissige bemerkungen finde ich hier ausgesprochen unpassend, manchmal fast schon lächerlich - sorry, aber ICH sehe es so. inzwischen bügelt auch meine enkelin schönes geschenkspapier und sie könnte es sich finanziell durchwegs leisten, es nicht zu tun. bei ihr zählt der umweltschutz. gott sei dank gibt es junge menschen, die sich dafür einsetzen...und uns *alte* zum nachdenken bringen.
wünsche allen ein besinnliches und ruhiges weihnachtsfest!
#24 Oma_Duck
19.12.11, 11:45
@nevio: Kannst Dich abregen, gegen Papier AUF den Schränken hat hier niemand etwas gesagt, und auch nicht gegen das zweimalige Verwenden von Geschenkpapier.
-3
#25 nevio
19.12.11, 12:11
ich sagte ja: manche kommentare sind einfach lächerlich...
-1
#26 Oma_Duck
19.12.11, 12:51
@nevio: Meinst Du wieder mich? Vielleicht wäre bei künftigen Kommentaren die Betätigung des "antworten"-Buttons ganz nützlich.
Lesen kannst Du offensichtlich, aber mit dem Leseverständnis scheint es zu hapern.
-1
#27 nevio
19.12.11, 13:06
@Oma_Duck:
kannst du mir bitte verraten, weshalb du dich betroffen fühlst?
ich habe nicht dich gemeint, sondern ALLGEMEIN. (leseverständnis *g*)
im übrigen habe ich mich nicht aufgeregt.
wir dürften im gleichen alter sein und jetzt muß ich wirklich sagen: auch DEIN komment wird bald lächerlich.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen