Kühlschrank als Whiteboard benutzen

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich war immer mal wieder am Überlegen mir ein Whiteboard zu kaufen, so eine Tafel auf der man mit abwischbaren Stiften schreiben kann. Aber wozu hab ich eigentlich eine weiß lackierte Kühl-Gefrierkombi ? Das ist doch viel praktischer, weil ich da täglich draufschau und nebenbei kann ich auch Zettelchen darauf mit Magneten dran heften!

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
9.2.08, 09:56
Prima Tipp und vor allem die Kiddies haben jede Menge Spaß am Bemalen des Kühlschranks!
#2 Fridge-Tagger
9.2.08, 11:17
Ich nehme an, Kerstin hat die Abwischbarkeit getestet, und von daher darf dieser Tipp auch 5 Punkte bekommen!
#3
9.2.08, 12:43
Ich habe das früher so gemacht, aber nicht alles konnte wieder abgewischt werden. Der Kühlschrank sah nach einer Weile dann eben doch so aus wie ein benutztes Whiteboard: nicht mehr ganz so weiß.
#4 D.
9.2.08, 15:32
Ach - so schlecht finde ich die Idee gar nicht!
#5
9.2.08, 16:09
Der Tipp dreht sich vor allem darum, den Kühlschrank, wenn man denn einen entsprechenden hat, als Whiteboard zu benutzen, und das ist ein guter Tipp.
#6
9.2.08, 17:39
Der Tipp ist schon ok. Bei mir muss ein flacher, hoher Wandheizkörper als Memoboard herhalten. Zwar nicht zum darauf schreiben aber zum Zettel mit Magnetpins anheften.
#7 das Alien
9.2.08, 17:45
mein Kühlschrank ist vollgepappt mit Zetteln und Magneten
und den Tipp, ihn auch als Whiteboard zu benutzen, finde ich absolut genial
#8 Fred P
9.2.08, 21:33
Ich finde den Tipp gut. Mit farbigen Whitebordmakern lassen sich jede Menge Informationen, Skizzen und Zeichnungen erstellen.
#9
9.2.08, 23:43
Die Farbe lässt sich Problemlos mit einem Küchenpapiertuch oder anderem weichem Tuch weg wischen !
#10
11.2.08, 13:58
klasse!
#11 Renate
12.2.08, 15:23
Farbrückstände von Whiteboardstiften lassen sich prima mit Mineralwasser (und Küchentüchern) abwischen!
#12
22.2.08, 12:15
Beim Kochen und Backen sehr Praktisch, hab das Rezept in gut lesbarer Größe an die Tür geschrieben und konnte auch aus etwas entfernung alles lesen, musste also nicht ständig den Rezeptzettel suchen und so !
#13 Mitzekatze
8.4.10, 22:09
Nachdem ich gerade mein Whiteboard mühsamst von eingetrocknetem Boardmarker befreien konnte und jetzt die Kratzer darauf um so deutlicher zu sehen sind würde ich davon abraten einen Kühlschrank zu bemalen. Außer wenn einem die Optik egal ist oder das Teil ohnehin alt/zerkratzt ist.
Für Magneten ist ein Kühlschrank aber super! Und auch so kann man sich Memos an den Kühlschrank pinnen!
#14
3.2.11, 20:31
So, der Faden ist zwar schon alt, aber eigentlich genau mein Problem und vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Also ich habe den Kühlschrank benutzt um mit Whiteboardmarker Notizen zu machen für meine Mitbewohner, anstatt immer Zettel zu verschwenden. Geniale Idee dachte ich. Hatte vorerst auch an einer kleinen Stelle versucht, ob es weggeht, kein Problem. Aber scheinbar ist es wohl ein Problem, wenn etwas länger dransteht, denn man kann nun zum Teil noch das Geschriebene durchschimmern sehen. Ich habe versucht es mit Alkohol zu entfernen, ging aber nicht.

Jetzt macht die Vermieterin Stress. Sie sagt sie hat schon sämtliches versucht und es geht nicht raus und will nun, dass ich das mache und wenn nicht, will sie Schadenersatz. Habt ihr noch Tricks??? Das ganze ist mittlerweile schon ein paar Wochen wenn nicht Monate alt.

Danke für eure Hilfe
#15
17.8.13, 12:30
Ich habe eine Tafelfolie auf den Kühlschrank geklebt. Kreide geht besser weg als Edding oder Marker.
#16
17.8.13, 13:30
Das mit der Tafelfolie ist eine sehr gute Idee.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen