Kühlung fürs Katzenfutter

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unsere Katzen bekommen morgens und abends eine halbe Dose Katzenfutter. Sobald es draußen wieder wärmer wird, verwandelt sich das Futter binnen kürzester Zeit in Gammelfleisch - nicht mehr essbar.

In den Kühlschrank mag ich es nicht stellen, weil Katzenfutter doch etwas seltsam riecht (finde ich). Und frisch gekühlt ist es für Katzenmägen auch gar nicht gesund.

Irgendwo hab ich den Trick mit dem nassen Handtuch gelesen und verblüffenderweise funktioniert er ausgezeichnet!

Hand-/Geschirrtuch nass/feucht machen und um die Dose wickeln, so dass alles schön zu ist. Durch die entstehende Verdunstung wird das Futter im Inneren kühl und frisch gehalten.

Bis abends lässt die Wirkung etwas nach, (hängt sicher auch vom Standort ab) was bedeutet, dass das Futter die perfekte, katzenmagenfreundliche Serviertemperatur hat.

Es riecht nix, es gammelt nix, keine Fliegen - und glückliche Katzen :)

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1 Pitz
28.5.11, 16:17
Gute Lösung. Auch wenn Katzenfutter ja hygienisch einwandfrei sein soll - es behagt mir nicht, es in den Kühlschrank zu stellen. Für Katzennasen riecht es zwar lecker aber ich möchte es auch nicht neben Käse und Milch stellen.

Vor allem aber finde ich gut, dass es beim Füttern nicht kühlschrankkalt ist. Da scheint es den Miezen auch nicht so zu schmecken.

Netter Tipp.
2
#2
28.5.11, 18:12
Deckel druff und in den Kühlschrank. Die Deckel gibt's bei so vielen Dosen und in so viele Größen automatisch mit. Da riecht nix im Kühlschrank. Und eben ne halbe Stunde vor'm Füttern rausnehmen, was ist denn da dabei???
1
#3
28.5.11, 18:54
Ach nee, im Kühli stellen ist ekelig. Aber ein Geschirrtuch anfeuchten und um die Dose wickeln ist das non plus ultra?
Was machst du mit dem Geschirrtuch? Waschen und wieder benutzen. Für dein Geschirr. Ganz großes Tennis.

Dein Tipp ist für mich kein wirklicher Tipp. Der nebenbei erwähnte Ratschlag, sich doch für kleines Geld ein Deckelchen zu kaufen ist da dreimal besser.

Ich habe es hier bestimmt schon 20 mal gesagt: ihr könnt euren Partner überall mit dem Mund küssen, aber ne Dose Katzen oder Hundefutter im Kühli ist "hä bäh iggittigit pfui bähhhh"
#4 Pitz
28.5.11, 19:19
Ich will das Dosenzeugs nicht im Kühlschrank, deshalb fand ich den Tipp gut. Egal, welchen Stoff man dazu benutzt - es können Handtücher sein, die schnell mit der Waschmaschine gewaschen werden. Und: wir können der Tippgeberin nicht in ihren Haushalt schauen. Und das ist auch gut so. Jedem seine eigene Organisation.
1
#5
28.5.11, 19:39
ich hatte das Dosenfutter auch immer mit nem passenden Plastikdeckel drauf im Kühlschrank, da riecht nix ... aber ich kann durchaus verstehen, wenn das jemand nicht möchte ... und der muss sich halt anders behelfen, z.B. mit Handtüchern oder mit Kühlakkus ... ist halt aufwändiger
1
#6
29.5.11, 10:01
Also ich habe kleine Tupperdeckel, die auf die 400 ml Dosen passen, da riecht nix im Kühlschrank und wenn ich der Katze das Futter in den Napf fülle, kommt immer etwas heißes Wasser drauf, so ist es im "Katzenbäuchlein" nicht zu kalt und sie nimmt auch genügend Flüssigkeit auf.
#7
29.5.11, 10:09
@anitram.sunny: Das mit dem heißen Wasser ist mir neu. Werde ich in ein paar Wochen mal bei meinem neuen Kätzchen ausprobieren.

Welche Tupperdeckel nimmst du für die Dose? Gibt es da so extra Deckel, oder nimmst du die von den Julchen?
1
#8
29.5.11, 13:55
@Thouy: Sehe und mache ich genauso. Ist doch auch nur Nahrung, wie für uns... mit Deckelchen drauf kein Problem...
1
#9
29.5.11, 19:37
Deckel, die exakt auf die Katzenfutterdosen der jeweiligen Hersteller passen gibt es im Zooladen für wenige Cent, wenn man lieb bittet auch geschenkt
#10
31.5.11, 07:04
Ich finde den Tipp prima. Mag das Zeug auch nicht im Kühlschrank haben (auch nicht mit den hochgelobten Deckelchen). Ich werde das in Zukunft auch so machen. Sogar in Kombination mit dem hochgelobten Deckelchen! Ha!

(und ich kann ja dafür 1-2 alte Küchenhandtücher nehmen, die ich dann nicht mehr fürs Geschirr benutze. Hach, bin ich clever!!)
#11 Chicco
8.6.11, 07:13
;) Katzenfutter lasse ich niemals in den Dosen u leere es in eine Klickbox (immer die gleichen Klickbox) und stelle sie dunkel in die kühle Speisekammer,abends ist das Katzenfutter weg.auch für Katzen halte ich Futterzeug extrem sauber!!! offene Dosen niemals aufheben ... jetzt habe ich meine Kater auf selbst gekochte Katzennahrung umgestellt ;) und kann das klasse einteilen.
#12
8.10.11, 20:54
@Chicco: Hallo, habe deinen Eintrag gerade erst gelesen. SORRY!- Frage: Was kocht man denn so, fur die Lieben ? - Bin gespannt auf deine Antwort. Grüsse Gerdi.
#13 xldeluxe
13.11.12, 21:05
Ich habe schon seit frühester Jugend Katzen, mal wurden sie fast 25 Jahre alt, mal nur etwas über 10 - über die Nahrungsaufbewahrung habe ich mir nie Gedanken gemacht......die halbe Dose steht immer auf der Arbeitsplatte, im Hochsommer im Kühlschrank mit dem Futterplastikdeckel drauf, von dem hier bereits gesprochen wurde. Wenn es den Katzen zu kalt ist so direkt aus dem Kühlschrank dann müssen sie halt warten. Ich denke sie wissen genau was ihnen gut tut. Nun gut, wer sich vor Futterdosen im Kühlschrank ekelt für den ist der Tipp bestimmt nicht schlecht. Vielleicht aber könnte man die angebrochene Dose verschließen und in einen Gefrierbeutel stellen, diesen mit einem Clip schliessen und dann in den Kühlschrank stellen......
Wie auch immer: Meine Katzen fressen Mäuse und Ratten, leider auch Fische, Vögel und kleine Hasen.........da mache ich mir nicht so einen Kopf mit Umfüllen und Warmstellen ;-)
Was aber nicht heißt, dass ich mir nicht ein Bein ausreiße, wenn sie mal schräg schauen :-))))
#14 baghira57
3.12.12, 07:39
Ich habe keine Probleme damit, das Katzenfutter in den Kühlschrank zu stellen, aber welcher Katzenmagen mag Futter von 4 °C? Danke für den Tipp.
#15 olpe
19.10.14, 18:09
Ich habe mir auch schon oft den Kopf zerbrochen, wie man angebrochenes Katzfutter frisch hält, deshalb find ich den Tipp für mich sehr gut.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen