Großes Nikolausgewinnspiel!

Großes Nikolausgewinnspiel!

Gewinne einen Saugwischer von THOMAS im Wert von 399 €!

Kürbis-Karotten-Cremesuppe mit Hackfleisch

Nachdem zum Schluss die Sahne untergerührt wurde wird die Kürbis-Karotten-Cremesuppe mit Petersilie bestreut serviert.
4

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Von dieser Kürbis-Karotten-Cremesuppe mit Hackfleisch sollte man unbedingt einen großen Topf voll kochen, da sie am nächsten Tag sogar noch besser schmeckt!

Zutaten

Für ca. 6 Portionen braucht man:

  • 300 g Karotten
  • 400 g Kartoffeln
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 Zwiebeln
  • 1,75 L Gemüsebrühe
  • 1 Hokkaido-Kürbis (etwa 1,5 kg)
  • 1 TL frischer Ingwer (gerieben)
  • 500 g Hackfleisch
  • Pfeffer, Salz, Paprika
  • Öl zum Anbraten
  • 200 ml Sahne
  • Petersilie (frisch oder TK)    

Zubereitung

  1. Die Karotten und Kartoffeln werden gewaschen, geschält und in kleine Stücke geschnitten, die Paprikaschoten geputzt und ebenfalls klein geschnitten.
  2. Die Zwiebeln werden fein gewürfelt. Die Hälfte davon wird in einem großen in dem erwärmten Öl glasig angedünstet.
  3. Dann gibt man die Karotten-, Kartoffel- und Paprikastücke dazu, brät alles kurz an und gießt die Gemüsebrühe dazu, kocht alles auf und lässt es 20 Minuten bei mäßiger Hitze kochen.
  4. Inzwischen wird der Kürbis gewaschen, der Stängel entfernt (die Schale kann beim Hokkaido-Kürbis dranbleiben!), dann wird er halbiert und mit einem Löffel entfernt man die Kerne. Dann werden die ungeschälten Kürbishälften grob gewürfelt.
  5. Nach 20 Minuten gibt man die Kürbiswürfel zu dem Gemüse im Topf und kocht sie noch etwa 10 Minuten mit.
  6. Kurz vor Ende der Kochzeit wird der geriebene Ingwer dazugegeben, das Ganze mit Pfeffer und Salz gewürzt und danach wird alles püriert.
  7. Das Hackfleisch wird mit den restlichen Zwiebelwürfeln vermischt, mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt, gut durchgebraten, krümelig zu der pürierten Suppe gegeben und diese nun noch mal kurz durchgewärmt.
  8. Dann rührt man noch die Sahne unter, schmeckt nach Bedarf noch etwas ab und die Kürbis-Karotten-Cremesuppe kann mit der gehackten Petersilie bestreut serviert werden.

Tipps

Man kann die Suppe zusätzlich auch noch mit 2-3 EL Mandelblättchen bestreuen, die ohne Fett in einer beschichteten Pfanne leicht angebräunt werden.

Anstelle von Sahne kann man auch Kokosmilch verwenden.

Nach Belieben kann die Suppe auch ohne Hackfleisch zubereitet werden.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

10 Kommentare

Kostenloser Newsletter