Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Nachdem zum Schluss die Sahne untergerührt wurde wird die Kürbis-Karotten-Cremesuppe mit Petersilie bestreut serviert.
3

Kürbis-Karotten-Cremesuppe mit Hackfleisch

33×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Von dieser Kürbis-Karotten-Cremesuppe mit Hackfleisch sollte man unbedingt einen großen Topf voll kochen, da sie am nächsten Tag sogar noch besser schmeckt!

Zutaten

Für ca. 6 Portionen braucht man:

  • 300 g Karotten
  • 400 g Kartoffeln
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 Zwiebeln
  • 1,75 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Hokkaido-Kürbis (etwa 1,5 kg)
  • 1 TL frischer Ingwer (gerieben)
  • 500 g Hackfleisch
  • Pfeffer, Salz, Paprika
  • Öl zum Anbraten
  • 200 ml Sahne
  • Petersilie (frisch oder TK)    

Zubereitung

  1. Die Karotten und Kartoffeln werden gewaschen, geschält und in kleine Stücke geschnitten, die Paprikaschoten geputzt und ebenfalls klein geschnitten.
  2. Die Zwiebeln werden fein gewürfelt. Die Hälfte davon wird in einem großen in dem erwärmten Öl glasig angedünstet.
  3. Dann gibt man die Karotten-, Kartoffel- und Paprikastücke dazu, brät alles kurz an und gießt die Gemüsebrühe dazu, kocht alles auf und lässt es 20 Minuten bei mäßiger Hitze kochen.
  4. Inzwischen wird der Kürbis gewaschen, der Stängel entfernt (die Schale kann beim Hokkaido-Kürbis dranbleiben!), dann wird er halbiert und mit einem Löffel entfernt man die Kerne. Dann werden die ungeschälten Kürbishälften grob gewürfelt.
  5. Nach 20 Minuten gibt man die Kürbiswürfel zu dem Gemüse im Topf und kocht sie noch etwa 10 Minuten mit.
  6. Kurz vor Ende der Kochzeit wird der geriebene Ingwer dazugegeben, das Ganze mit Pfeffer und Salz gewürzt und danach wird alles püriert.
  7. Das Hackfleisch wird mit den restlichen Zwiebelwürfeln vermischt, mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt, gut durchgebraten, krümelig zu der pürierten Suppe gegeben und diese nun noch mal kurz durchgewärmt.
  8. Dann rührt man noch die Sahne unter, schmeckt nach Bedarf noch etwas ab und die Kürbis-Karotten-Cremesuppe kann mit der gehackten Petersilie bestreut serviert werden.

Tipps

Man kann die Suppe zusätzlich auch noch mit 2-3 EL Mandelblättchen bestreuen, die ohne Fett in einer beschichteten Pfanne leicht angebräunt werden.

Anstelle von Sahne kann man auch Kokosmilch verwenden.

Nach Belieben kann die Suppe auch ohne Hackfleisch zubereitet werden.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

9 Kommentare


3
#1
18.10.18, 10:48
Kürbis-Karotten-Ingwer-Suppe ist meine Lieblingssuppe im Herbst. Bei mir kommt auch Gehacktes rein. Ich forme nur das gewürzte Gehacktes mit einem Melonenlöffel und lasse die Kügelchen in der Suppe garen. Habe immer gedacht, dass das angebratene Fleisch zu dunkel für die helle Suppe ist. Rein optisch. Geschmacklich wird es aber sicherlich gut sein und ich werde es mal versuchen. Bei mir kommt dann noch etwas Ebly hinzu so daß die Suppe eine vollständige Mahlzeit für uns ist. Verwende auch Kokosmilch da ich Laktose nicht vertrage. Danke für den Tipp
#2
19.10.18, 20:45
@Landfreundin:
Hallo Landfreundin, wie Du siehst, wird die Suppe nicht zu dunkel, probier es einfacch mal aus! 😉
1
#3
20.10.18, 09:23
@backfee44: Das werde ich, denn durch das Anbraten kommt ja noch etwas mehr Geschmack dazu. Danke und viele Grüße
1
#4
21.10.18, 19:19
So ähnlich habe ich Kürbissuppe auch schon gekocht - allerdings ohne Hack.
Mit Hack sättigt die Suppe natürlich noch mehr.
Ich habe gerade drei Hokkaidos aif meinem Herbsttisch liegen, die sollen demnächst mal in den Kochtopf wandern. Einen werde ich bestimmt nach diesem Rezept verarbeiten.
Danke dafür!
Für mich gehört in eine Kürbissuppe immer ein Klecks Krabbensalat. Ich werde mal ausprobieren, ob das mit dem Hack auch schmeckt. Aber warum eigentlich nicht?
2
#5
22.10.18, 16:49
Vielen Dank für's Rezept, @ backfee44.
Bisher habe ich die Kürbissuppe immer ohne Paprika, Zwiebeln und Ingwer zubereitet, diesmal a  la backfee44 !
Ich nehme jedoch von allem nur die Hälfte, da bei uns nicht jeder auf Kürbis "steht" 😉.
Aber vielleicht kann ich ja mit deiner Variante überzeugen ???
#6
22.10.18, 17:30
@horizon: Dann wünsche ich Dir viel Erfolg beim Überzeugen und einen recht guten Appetit!  😁
1
#7
24.10.18, 12:31
Das ist Interessant und hat mir sehr gefallen.
1
#8
24.10.18, 15:41
heute das erste Mal ausprobiert. (und überhaupt das erste Mal Kürbis gegessen 😅)
Fazit, sehr gut 👍
den Kindern hat es super geschmeckt, vielen Dank für das tolle Rezept. ♥️

ich persönlich mag es gerne etwas schärfer und habe bei mir noch Chili dabei getan.
auch sehr gut 😉
1
#9
24.10.18, 19:00
@stoffel90:
Sehr gerne! Ja, etwas Chili passt auch gut dazu!

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?