Verdauungsprobleme

Kürbiskerne gegen Verdauungsprobleme

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn jemand öfters mal Verdauungsprobleme hat, sollte er mal probieren regelmäßig Kürbiskerne zu essen.

Eine Hand voll vor jeder Mahlzeit genügt - am besten noch ein Glas Wasser dazu. Nach einer Woche sollte man schon eine Verbesserung feststellen können.

Noch am Rande: Gibs auch geröstet und gesalzen - die tuns genauso, macht keinen Unterschied :-)


Eingestellt am


7 Kommentare


#1 Icki
18.7.06, 09:48
Klingt gut! Meine Mama hat mir Joghurt mit Leinsamen (zerkleinert) empfohlen, das mach ich bisher, aber Abwechslung schadet ja nicht;-)
#2 Ivette
19.7.06, 10:55
Ich kenne es auch mit Leinsamen wie Icki.
Danke für den Tip !
#3 kasper
20.7.06, 19:56
hallo,
ich nehme Leimsamen geschrotet und das hilft ganz dolle.
Allerding muß man dazu reichlich trinken, das ist das ah und oh dabei !!
#4 path
5.8.06, 16:39
um was für verdauungsprobleme handelt es sich hier: durchfall, verstopfung, flatulenz, erbrechen, aufstossen?

mir ist nicht klar, bei welcher art von störung ich also kürbiskerne essen soll!!
1
#5 creator
14.9.06, 05:52
Das ist einer dieser völlig aus der Luft gegriffenen Tips von Leuten, die nicht wissen, wie man ein Argument richtig ausformuliert. WAS SOLLEN DENN DAS FÜR VERDAUUNGSPROBLEME SEIN, bei denen Kürbiskerne helfen, hmm? Wenn Sie z.B. jemandem mit Collagener Colitis, der 15 x am Tag dünnflüssig auf´s Klo muß. zusätzlich Kürbiskerne empfehlen, dann grenzt das an grobe Fahrlässigkeit. Ich nehme an, dass Verstopfung gemeint ist. Lasst Eure gutgemeinten Tips aus Eurer eigenen Erfahrung lieber bei Euch (oder GAAANZ konkret formulieren), jeder Körper ist und reagiert anders.
1
#6 Marco
20.6.09, 20:08
KÜRBISKERNE bei COLITIS ULCEROSA oder MORBUS CHRON sind mehr als fragwürdig bzw. reizen die Darmwand noch viel mehr!
-1
#7
9.11.13, 09:29
Haben sie Kake in ihrer Hose?
Das würde mich nämlich sehr interessieren.
Grüße von McPuffi13

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen