Herbstblätter
2

Laminierte Herbstblätter

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Herbstzeit: Sammelt viele bunte Blätter. Ordnet sie nach eurem Geschmack in eine durchsichtige, leere Laminierfolie. Schiebt die Folie mit den Blättern in das Laminiergerät. Nun sind die schönen Blätter für immer konserviert und ihr könnt sie von beiden Seiten betrachten.

Die durchsichtige Laminierfolie mit den Blättern könnt ihr ans Fenster hängen oder in Streifen schneiden und als Mobile im Raum aufhängen.

Weiterer Tipp:
Laminieren könnt ihr in jeder Jahreszeit. Besonders originell schauen auch laminiertes Gras oder laminierte Rosen-, bzw. Blütenblätter aus, die man auch in einen Bilderrahmen fassen und im Zimmer aufhängen kann.

Laminieren= konservieren= verewigen.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
12.10.10, 09:05
Tolle Idee, könnte auch für Geschenke verwedet werden.
#2 Icki
12.10.10, 12:08
Ernsthaft? Hast du da schon Langzeiterfahrung? Da die ungetrockneten Blätter ja Wasser enthalten, erwarte ich nach einer Zeit Fäulnis (die entsprechenden Organismen benötigen meines Wissens keinen Sauerstoff)
#3 Pumukel77
12.10.10, 12:56
Hab das schon oft probiert aber trotz pressens und trocknen von Blättern immer wieder unschöne Luftblasen bekommen, jemand ne Idee was da falsch läuft?
Und nein Schimmel hatte ich auch nicht nach über 1 Jahr.
#4
12.10.10, 18:58
@Pumukel77
zwei Möglichkeiten, das Laminiergerät wird dafür nicht heiss genug, oder zu heiß.
;) nicht heiss genug, es geht keine Bindung ein. Zu heiss die Blätter enthalten doch noch Flüssigkeit und wenn es zu heiss wird entstehen Gase.
Wenn du die Temperatur nicht einstellen kannst, dann kannst du die "Umgebungstemperatur" verändert, oder die Temperatur der Blätter. Vorher richtig kalt machen, oder vorher schonmal recht gut aufwärmen.

Wär zu mindest mein Vorschlag
#5
14.10.10, 13:16
Geht wunderbar, wenn die Blätter vorher nach alter Methode gepresst wurden zwischen dicken Büchern oder Katalogen. Ich mache das auch schon länger und habe noch keine Schimmelbildung erkennen können (auch keine Blasenbildung)
1
#6
15.10.10, 12:48
Habe mir auch schon Blätter für mein Fenster gesammelt, gepreßt und laminiert.
Nur hat mir die Variante mit "An die Scheibe kleben" nicht gefallen. Ich habe dann einfach eine schmale Stange für Scheibengardinen (gibt im Baumarkt) mit beiliegenden Klebehaken gekauft. Die Klebepads auf den Haken habe ich durch Powerstrips ersetzt und an an Fensterrahmen geklebt., die Stange eingehängt und meine laminierten und aufgefädelten Blätter daran befestigt. Nach Belieben kann man auch noch kleine Eicheln oder Samen vom Ahorn mit aufhängen. Platz zur Scheibe hin ist ja genug. In der Weihnachtszeit lassen sich dann wunderbar Fenstertbilder, kleine Zapfen u.ä. anbringen. Ist die "Dekorationszeit" vorbei, lassen sich die Haken leicht wieder rückstandslos lösen.
#7 Angelina
15.10.10, 15:19
Die Blätter etwas trocknen lassen und von beiden Seiten einmal bügeln:-), da passiert dann nichts mehr mit Fäulnis
#8
15.10.10, 17:05
Das Laminiergerät erhitzt doch selbst schon das "Laminiergut".

Mehr Effekt bekommst du beim Bügeln auch nicht hin,
esseidenn du bügelst doll und lang, das bekommt den Blättern dann aber auch nicht.
#9 Pumukel77
17.10.10, 21:51
@UlliMaus: danke das werd ich mal probieren.Temperatur lässt sich nich regeln aber das anpassen von außen ist nen Versuch wert.Toll das man hier so viele Köpfe zum Denken hat :-)
#10 Angelina
19.10.10, 16:13
@UlliMaus: Ausprobiert und festgestellt; Gebügelt lassen sich die Blätter besser laminieren. Es sind weniger Luftblasen vorhanden:-)
#11
22.10.10, 22:01
Tolle Idee, werde morgen gleich mal Blätter sammeln gehen. Werde sie als Tischset und glasuntersetzer hernehmen :o) (hab laminierfolien in allen größen daheim) *freu mich*

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen