Lebensmittelmotten sind ganz schön hartnäckige Gäste, wenn sie sich erstmal eingefunden haben. Am besten hilft eine Radikalkur.

Lebensmittelmotten loswerden

Voriger TippNächster Tipp

Lebensmittelmotten schon mal in der Cornflakes- oder Mehltüte komische Gespinste entdeckt und sich gewundert wo die Mottenplage in der Küche herkommt?

Lebensmittelmotten sind ganz schön hartnäckige Gäste, wenn sie sich erstmal eingefunden haben.

Am besten hilft eine Radikalkur

  • Alle Lebensmittel wegwerfen! Auch in Papierverpackungen können sich diese Biester einnisten und viele Tüten (Nudeln etc.) sind nicht so dicht wie man denkt.
  • Schränke sorgfältig auswaschen und die Ritzen jeweils 3 Minuten mit einem Haarfön auf Stufe III aus der Nähe auspusten (Hitze mögen Insekten gar nicht).
  • Die nächste Vorratsladung ausschließlich in luftdichten Plastikdosen aufbewahren und Schränke regelmäßig mit Haushaltsreiniger auswischen.
  • Selbst Blechdosendeckel bieten oft winzige Ritzen, wo Motten durchpassen.
  • Mindestens 6 Wochen durchhalten, dann dürfte die nächste Generation ausgehungert sein.
Tipp erstellt am

Jetzt bewerten

3,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

202 Kommentare

Emojis einfĂźgen