Pflaumenmuffins mit Marzipan: Ich bin absolut sicher, dass sie euch schmecken werden, egal ob als Dessert nach einem guten Essen oder auch zum Nachmittagskaffee, allein oder auch zusammen mit liebem Besuch.
9

Leckere Pflaumen-Muffins mit Marzipan

Voriger Tipp Nächster Tipp
25×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Jetzt ist ja gerade Pflaumenzeit und da schmeckt so ein kleines Muffin-Dessert wirklich lecker. Auch zur Kaffeezeit ist es eine passende Beilage anstelle eines Kuchens. Die Zubereitung ist recht einfach und die Muffins sind schnell angerichtet. Sie schmecken noch warm aus dem Backofen ebenso gut wie abgekühlt auch noch am nächsten Tag. Man braucht nur wenige Zutaten, sollte aber vorab überlegen, wie man die zurückbleibenden Eigelbe schnell verwenden kann, denn zu den Muffins werden nur die Eiweiße benötigt. 

So, dann kann es losgehen mit der Zubereitung:

Zutaten für 12 Stück

  • 50 g Mehl
  • 200 g Puderzucker
  • 150 g gem. Mandeln
  • 200 g Butter
  • Eiweiß von 5 Eiern
  • 1 Pckg. Marzipan
  • 12 Pflaumen (Zwetschgen oder wie auch immer sie genannt werden)
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • ggfs. Muffin-Papierförmchen

Zubereitung

  1. Zuerst einmal sollte der vorgeheizt werden auf 180 Grad Ober- und Unterhitze.
  2. Die Butter wird jetzt in der Mikrowelle ganz kurz erwärmt und zum Abkühlen zur Seite gestellt. Das Mehl wird mit dem Puderzucker und den gemahlenen Mandeln in einer Schüssel gut miteinander vermengt. 
  3. Die Eier werden getrennt und die Eiweiße werden solange geschlagen, bis sie eine festere Konsistenz haben, aber die Masse soll noch etwas flüssig und nicht ganz steif sein. Nun wird die Mehlmischung mit dem zähflüssigen Eischnee und der flüssigen Butter zu einem glatten Teig verrührt.
  4. Das Muffinblech wird mit Butter eingefettet oder mit den Muffinförmchen ausgelegt und die Teigmasse wird auf die 12 Förmchen aufgeteilt. Die Pflaumen werden eingeschnitten, der Kern wird entnommen und stattdessen wird ein kleines Stückchen Marzipan in die Öffnung gedrückt. Die Pflaumen werden wieder zusammengedrückt und mit dem Schnitt nach unten in die Teigmasse gedrückt.
  5. Das Blech wird nun für etwa 30 bis 35 Minuten in den Backofen geschoben. Nach dem Fertigbacken werden die Muffins noch mit Puderzucker bestreut und dann dürfen sie restlos aufgefuttert werden.

Ich bin absolut sicher, dass sie euch schmecken werden, egal ob als Dessert nach einem guten Essen oder auch zum Nachmittagskaffee, allein oder auch zusammen mit liebem Besuch. 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

19 Kommentare

1
#1
11.9.19, 13:15
Ich liebe Pflaumen (und Zwetschgen) und werde das garantiert mal nachbacken. Vielen Dank fuer das Rezept!
#2
11.9.19, 13:24
@SvenjaM:  Sehr gern und vielen Dank für Dein Lob! 😘
1
#3
11.9.19, 13:33
sehr lecker Brandy- wir hatten gestern so etwas zum Nachtisch mit Pfirsichen. 
#4
11.9.19, 13:39
@Donnemilen:  Vielen Dank für Dein Kompliment! 😘
Ja, man kann diese Muffins natürlich auch mit anderen Früchten oder Fruchtstücken füllen. Könnte mir gut vorstellen, daß auch eine Füllung der diversen Früchte statt mit Marzipan auch mit Nougat sehr lecker sein könnte!
1
#5
11.9.19, 17:53
Oh, das klingt aber extrem lecker. Ich muss mich mühsam zurückhalten, noch schnell in den Supermarkt zu flitzen und die Zutaten zu holen.
#6
11.9.19, 17:57
@Baerbel-die-Gute:  Dankeschön für Dein Kompliment! 😘
1
#7
14.9.19, 20:13
Mmmh, Brandy, das klingt köstlich! Zwetschgen/Pflaumen und Marzipan sind eine tolle Kombination. Was hast du mit den Eigelben Schönes gemacht? Gibt es ein weiteres feines Kuchenrezept von dir 😉  ?
1
#8
15.9.19, 06:25
Hallo, kannst du mir sagen, wieviel Butter ich nehmen muss? Danke
#9
15.9.19, 09:21
@schickinici:  Ach herrjeh,  keiner hat's bis jetzt gemerkt und ich sehe es auch erst jetzt! 🙈

Vielen Dank, daß Du so genau hingeschaut hast! 😘 
Du brauchst 200 gr. weiche Butter für die Muffins!

Ich werde die fehlende Zutat umgehend nachtragen lassen!
#10
15.9.19, 09:25
@turugetese:  Danke für Dein Kompliment! 😘I

Ich hab Spaghetti Carbonara damit gemacht. Davon gibt es aber schon etliche Rezepte hier, da mußte meines nicht auch noch dazu. Aber ich hab noch andere leckere Gerichte, deren Rezepte ich sicher auch noch einstellen werde. 👍
2
#11
15.9.19, 09:48
als ich Kind war hat meine Oma immer Pflaumenknödel gemacht, die waren mit Pflaumen gefüllt, bei denen sie den Stein durch einen Zuckerwürfel ersetzt hat ... Marzipan ist natürlich viel besser, da könnte man sogar die Pflaumen weglassen  :o)
1
#12
15.9.19, 09:53
übriges Eigelb kann man wunderbar ins handtuchtrockene Haar einmassieren und nach einer Viertelstunde mit einem milden Shampoo und lauwarmem (!) Wasser auswaschen, macht schönes Haar - oder man hat eine Katze, die freut sich über die Zwischenmahlzeit 
1
#13
15.9.19, 09:53
@Agnetha: Dankeschön für Dein Lob! 😘

Kannst ja etwas mehr als nur ein kleines Stückchen vom Marzipan in die Pflaumen stecken! 😉  Schmeckt bestimmt noch besser! 👍

 
1
#14
15.9.19, 14:05
Oh, ich hatte jetzt 180g benutzt. Aber egal, sie waren köstlich!😋
Vielen Dank für das leckere Rezept🤗
#15
16.9.19, 09:50
@schickinici:  Na, ist doch super, daß die Muffins auch mit 180 gr. so lecker geworden sind. 😘

Freut mich sehr, daß sie Dir und Deinen Lieben so gut geschmeckt haben. Vielen Dank für Deine Rückmeldung! 👍
1
#16
2.10.19, 18:19
Ich habe heute diese Pflaumen-Muffins gebacken uns gleich mal vorweg, sie schmecken sehr lecker, aber sie waren leider sehr fett, obwohl ich nur 150g Butter genommen habe. Die Butter hat sich direkt unter den Muffinsformen aus Papier gesammelt. Was habe ich falsch gemacht??😮
Aber die Kombination der Zutaten mit den Pflaumen schmeckt sehr gut -  auch ohne Marzipan (Den das hatte ich nicht auf Vorrat) 
#17
2.10.19, 22:00
@Kamilla:  Zuerst einmal dankeschön für Dein Feedback 😘 Freut mich, daß die Muffins gut geschmeckt haben. Leider habe ich auch keine Antwort darauf, warum sich die verwendete Butter so abgesetzt hat. Ich hab da auch nur Vermutungen, von denen ich nicht weiß, ob eine davon zutreffen könnte. War die Butter möglicherweise nicht genug abgekühlt oder wurde sie nicht genug untergerührt? Evtl. ist das fehlende Marzipan der "Übeltäter?" Ich kann es wirklich nicht sagen! Wahrscheinlich hilft nur ein neuer Backversuch in der Hoffnung, daß die Muffins dann so werden, wie sei sein sollen. Ich drück Dir dafür die Daumen.
1
#18
3.10.19, 17:10
Ich werde noch einen Versuch starten, weil solche Bäckereien sind mit wenig Aufwand schnell gemacht
#19
3.10.19, 17:19
@Kamilla:  Freut mich, daß Du noch einen Versuch starten willst. Ich drück ganz feste die Daumen, daß dieser zweite Versuch den gewünschten Erfolg bringt. 👍👍

Rezept kommentieren

Emojis einfügen