Leckere Weine müssen nicht teuer sein

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer gern trockenen Weißwein trinkt, sollte mal den Chardonnay oder den Pinot Grigio von ALDI probieren.

Bei trockenem Rotwein entscheide ich mich nur noch für den Pinotage von Penny. Dieser hat sogar eine Auszeichnung bekommen und kostet neuerdings nur noch 1,99 EUR.

Von
Eingestellt am

68 Kommentare


-2
#1 Elmar
28.10.05, 11:09
Der im Tetrapack schmeckt auch sehr gut und kostet nur 89 Cent!
2
#2
28.10.05, 11:18
Wein gehört nicht in einen Tetrapack...
#3 Elisabeth
28.10.05, 12:11
Wenn hier schon Aldi erwähnt wird, dann diesen Tipp für Rotwein: "Cabernet Sauvignon" von "Burlwood".
1
#4 Navina
28.10.05, 12:42
''Günstig'' muss ja nicht gleich ''bikkig'' sein ;).Also rhuig mal testen.Mein Opa kauft meist für gemütliche Abende mit uns älteren Enkeln Rotwein mit Namen ''Erben Spätlese''. Der ist auch net so teuer,aber echt lecker.
Wein aus dem Tetrapack allerdings taugt in meinen Augen net mal zum kochen...
1
#5 GrandCru
28.10.05, 13:14
...Erben Spätlese leider auch nicht, Navina, aber ist ja alles Geschmacksache.
#6 Ela
28.10.05, 14:26
Hallo Imke, stimmt, den Chardonnay von Aldi habe ich auch schon getrunken und er schmeckt wirklich hervorragend. (jedensfalls für meinen Geschmack)....und er ist richtig "p r e i s w e r t ".
1
#7 Peter
28.10.05, 15:06
Nee danke, du bist was du isst.
Mir schmeckt die Plörre da nicht.

Kaufe vom Winzer, da hat man guten Service, Anlieferung und faire Preise.
1
#8 Murphy
28.10.05, 15:20
Die Aktionsweine sind meist ziemlich ordentlich bei Aldi, nehme nur roten, Cabernet Sauvignon oder Merlot.
#9 Think
28.10.05, 16:23
Das kann schon sein, daß der "preiswerte Wein" von Aldi ordentlich schmeckt. Fraglich ist jedoch, ob da auch richtiger Wein in der Tüte ist.
Ich erinnere mich an eine Party, zu der wir Rotwein bei Aldi für die Bowle eingekauft hatten. Zu vorgerückter Stunde schaute einer der Truppe plötzlich ganz entgeistert seinen Nachbarn an und stellte ihm die Frage: Wovon bist du so rot um deinen Mund? Darauf begutachtete jeder jeden um die Eingußöffnung. Jeder hatte den roten Saum um den Mund.
Die Brühe von Aldi war also mit Sicherheit mit zumindest Farbstoff gepanscht. Echter Rotwein war in dem aktuellen Jahrgang grad Mangelware.
#10 Thomas
28.10.05, 17:53
Ich gebe eine mittlere Bewertung, weil es stimmt das der Wein nicht teuer sein muß - ansonsten sind solch spezielle Tips doch Geschmackssache.
Schade, dass http://www.supermarktwein.de seinen Service eingestellt hat.

Vielleicht findet sich ja mal ein neuer Internet - tester
#11
28.10.05, 18:30
Na ja - Wein im Tetrapack gibt es ja sogar schon in Jaques Weindepot.
Im 3-Liter-Pack zu über 20 €. Kann man wohl doch nicht mit der Plörre aus dem Billigladen vergleichen - odder??
#12
28.10.05, 18:40
Ich kann Imke nur zustimmen. Der Wein von Aldi ist gut. Mir schmeckt besonders der Weißwein Rheingau Riesling. Aber Tetrapack...! Ist da nicht vieleicht Frostschutzmittel drin?

Heike
#13 Bruni
28.10.05, 19:56
"Erben Spätlese" schmeckt sehr gut und man bekommt keine Kopfschmerzen davon. Aldi Weine vertrag ich nicht.
#14 wayfinder
28.10.05, 20:53
jeder Wein ist so gut..wie er einem persönlich gut schmeckt
#15 Hexe
28.10.05, 21:47
Viele ALDI- Produkte sind bekanntlich Markenprodukte.
Ich bin überzeugt davon, das ALDI- Weine gute Weine sind.
Der Rest ist einfach Geschmacksache.
#16
28.10.05, 22:36
schrecklich!
#17 Marlies Zorn
28.10.05, 22:44
Aldi hat manchmal schöne Weine. Aber der trockene Rotwein: Vitae Sangiovese, Italien und nur der Jahrgang 2003 ist der beste Rote den wir Weintrinker und Weinkenner, seit Jahren geniessen. Er ist für seine Qualität sehr preiswert: 3.99Euro und in vielen Supermärkten wie z.B.: HIT erhältlich.
#18 phil aus l am r
29.10.05, 01:45
tetrapack weine sind soooo ekelig, dir kann man nich pur trinken.

die kauf ich nur wenn ich die mit cola verschandele^^
#19 texaner 906
29.10.05, 09:45
Naja Wein im Tetrapak, da trink ich lieber Leitungswasser, etwas Stil muß schon sein.Supermarktweine wers mag, warum nicht es gibt da auch Gute.
#20
29.10.05, 18:45
Lidl hat grad 'nen guten Cabernet Sauvignon aus Australien im Angebot, ham wir gestern ausprobiert und heut 8 Flaschen geholt, mmmmjaaaa
#21
29.10.05, 23:47
Ich glaube, du solltest ne Brille anschaffen, damit du auf der richtigen Seite landest.
#22
30.10.05, 07:19
Was nützt dem Typ ne Brille, wenn er schon nichts im Kopf hat!

Conny
#23 Bernd
17.11.05, 12:57
Armer Weingeschmack.
#24 botanicus
17.11.05, 22:09
Da bin ich etwas anspruchsvoller ;-)
#25 Nuschika
20.11.05, 08:44
Das dachte ich auch ... bis sämtliche Billigweine getestet wurden u.a. von Lidl und Aldi.
Sie enthalten jede Menge Schadstoffe. Ich lasse seitdem die Finger davon.
#26 never aldi wine
15.12.05, 20:26
live is to short to drink bad wine!
1
#27 the prick
15.12.05, 20:38
@ 20:26
Life is too short to drink bad wine -
but should be long enough to learn correct English ;)
#28
1.2.06, 20:06
Apfelwein ist noch billiger.
Da spart man wirklich.
#29 Lagavulin
10.3.06, 18:26
Stimmt 100 pro.

Vor alledem der 2005er mit 14,0%!!!
Er hat in etwa die Qualität eines 5-6€ Pinotage!
#30 Lagavulin
10.3.06, 18:33
Und zum zweiten:

Der Burlwood von Aldi war früher absolut "Otternase". Mittlerweile hat der sich echt gemausert (ob die das chemisch machen und den Wein "Chipen" -also Holzchips verwenden- weiß ich nicht: letzteres vermute ich bei 2,59€) und ist für mich der beste Supermarktwein unter 4€.
Wer etwas mehr ausgeben will ist immer gut mit "Nederburg" Weinen beraten (kosten zw. 4.50 und 5€; im Angebot auch mal 4€).
Topweine gibts natürlich nur beim Winzer und auch da gibts Riesenunterschiede zwischen den guten "kleinen" Winzern und den 4* oder 5* Winzern, die Extrem gute Qualitäten zum entsprechenden Preis liefern.
#31 Waltraud
14.3.06, 19:12
Vielleicht mögen Sie den Geschmack von Billigwein, aber etwas Gutes bekommen Sie dafür nicht. Fahren Sie mal in einen Weinort und informieren sich über Weinherstellung. Dann wissen Sie was in einer Flasche für 1,99 oder in einem Tetrapack für 0,89 nicht sein kann.
#32
15.3.06, 07:37
So pauschal kann man das nicht sagen. Die Abnahmemenge machts. Siehe z.B. http://www.wein-plus.de/magazin/Ein+halber+Euro+pro+Liter+Wein+Der+Fassweinmarkt+hat+eigene+Gesetze_ih318.html
#33 lea
31.3.06, 18:52
naja bisschen bescheuert hört sich das an
#34
3.5.06, 22:15
"...Pinotage von Penny. Dieser hat sogar eine Auszeichnung bekommen..."

von wem denn?
#35 Müf
14.5.06, 20:21
eventuell vom Bundesverband der Billigweinfabrikanten
#36 Gourmet Säufer
16.5.06, 16:23
Meiner Meinung nach sind die besten billig Weine eindeutig die Klassiker Lambrusco und Imiglykos sind zwar lieblich und halbtrocken aber trink ich sogar lieber als die meisten teuren und kosten beide nur um die 2.50€
#37 Gert
23.5.06, 09:42
Der Chardonnay von ALDI ist wirklich ok.
Genauso gut ist aber auch der Francois Dulac von REAL. Der kostet auch 1,99 €, ist aber 1 Liter drin!
#38 Der Feinschmecker
13.6.06, 20:47
Es hört sich hier so an als würde man ein gespräch bei -5Grad unter einer Altstadtbrücke belauschen.Tschüssilie Guter Geschmack !!
#39
13.6.06, 20:55
Spiritus ist noch billiger, 1 Liter 3 Euro.
#40 Mari
18.6.06, 00:50
Mit Weinen für 1,99 unterstützt Du Riesenkellereien, die Weine aus Massenproduktion kaufen und sie mit viel Chemie schönen. Fahr doch mal am Wochenende zum Winzer und kauf Dir da ewas vernünftiges. Soo viel teurer ist das auch nicht und Du weißt genau, an wen Dein Geld geht, nämlich an den, der dafür hart geschuftet hat.
#41 Horst
18.6.06, 01:27
@ Mari
Ich bin ja auch eher für das Gehobene. Aber es gibt auch Leute, die entweder nicht mehr als 1,99 € ausgeben wollen oder können. Und nicht alle haben den Winzer um die Ecke.
Noch haben wir ja die Wahl unsere Einkaufsquelle selber zu bestimmen. Noch jedenfalls.
#42 Austrian WeinBeisser
9.7.06, 22:45
Der beste Wein ist der, von dem genug da ist.... (hicks! rülps!)
#43 Harrie
9.7.06, 22:50
Nächte Woche Donnerstag gibts Pennerglück
beim A..., 2 Liter im Karton für 49 Cent.
#44 Reb Laus
5.8.06, 12:53
Terapack Wein ist sogar hervorragend gut. Ich kaufe ihn immer beim HOFER ein. Süffiger, gehaltvoller Rotwein. Einziger Nachteil: nach 4 Litern bekommt man ganz schön Kopfweh, und Durchfall.
#45
21.8.06, 15:27
Gute Weine zu günstigen Preisen, das geht, allerdings nicht im Tetra Pack. Es gibt sehr gute Weine die in Schläuchen (ich glaube aus Aluminium) agefüllt werden und sich über einen kleinen Zapfhahn ausschencken lassen. zur Zeit bei Plus, 3 Liter für 4,99 €. Vorteil, es kommt kein Sauerstoff an den Wein und er ist somit sehr lange haltbar.
#46 engel
13.2.07, 16:39
Wein aus Tetrapack eignet sich super für Bowle.
#47 Marlies Zorn
8.3.07, 12:23
Ein traumhafter Wein: Bardolino Chiaretto del Garda ein 12%iger Rosè und nur bei dem traumhaften Weinhändler Brogsitter in Grafschaft, überwiegend im Angebot für 4.99€. Jeder Weintrinker der diesen Wein bei mir probiert ist hin und her gerissen. Wichtig: der Weinhändler Brogsitter hat ein eigenes Labor und testet jeden Wein. Heute gilt: in vino veritas...nicht mehr!
#48
23.4.07, 01:18
is alles nix gegen den guten "Bauerntod" in der 2 Liter Pennerbombe hier beim Plus umme Ecke
#49 Norma Azubine
29.8.07, 23:44
Norma hat was Wein angeht übrigens bessere Kritiken als Aldi und Lidl ;)
#50 Tunnel
29.8.07, 23:55
@ Marlies Zorn
kennst du eigentlich Grafschafter Goldsaft?
Wenn nicht, solltest du mal probieren. Der stellt den Bardolino locker in den Schatten. Gibts vielleicht auch beim Brogsitter.
#51 Juergen
17.9.07, 13:12
Lieber zum Fachhandel, da findet man so ab 3 Euro einfache, aber gute und leckere Weine.
Hände weg vom Wein beim Discounter.Probiert es mal aus!
#52 mir
22.9.07, 16:57
ich bin prinzipiell dafür, wein eher direkt beim winzer zu kaufen, da gibts auch gute für kleines geld, z.b. in mainfranken. beim discount-wein muss man sich halt fragen, wieviel der winzer eigentlich für den liter bekommt, ich glaube das sind nicht mehr als 40 cent, das macht mir schon ein schlechtes gewissen.
1
#53 Christian
22.11.07, 17:15
Es kommt ganz auf den Geschmack an. Die meisten Deutschen haben heute keine Ahnung mehr von Wein und trinken deswegen am liebsten trockene kracherte Rotweine aus Italien und Frankreich. Für absoluten Müll werden da teilweise 5-8 Euro gezahlt. Auf wichtig gemacht und mit diesem Essig herumgegurgelt und sich das Zeug schön getrunken.

Während die deutschen (vor allem die lieblichen) Qualitätsweine mit Prädikat für 1,70 die Flasche unten im Regal verstauben.
Im Ausland ist es umgekehrt die Engländer zahlen da für den deutschen Wein locker das vierfache.

Wer es einschätzen will, einfach mal verschiedene Weine kaufen und probieren, dabei sollte man keine "Landweine" und auch keine "Tafelweine" kaufen, das sind die niedrigen Qualitätsstufen und man bekommt vom dem Zeug meistens schon nach nem Glas Kopfweh. Also Qualitätswein mit Prädikat oder Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete (QBA).
Und Leute kleiner Tip, trinkt nur was euch auch wirklich schmeckt.

"Wovon bist du so rot um deinen Mund? Darauf begutachtete jeder jeden um die Eingußöffnung. Jeder hatte den roten Saum um den Mund.
Die Brühe von Aldi war also mit Sicherheit mit zumindest Farbstoff gepanscht."

Das ist Blödsinn, Rote Trauben färben so aus. Wenn du nen Liter Traubensaft mit 100% trinkst biste auch rot um den Mund.

Was die Discounter angeht, meistens ist das Zeug aus den Großkellereien Peter Mertes oder Zimmermann G&M. Da ist schon gut trinkbarer Stoff dabei wenn man nicht das Zeug aus dem Tetrapack nimmt.

Zu wein und Gesundheit:
www.kochen-wein.de/wein/gesund.htm
#54 Die mit dem roten Halsband
9.5.08, 11:22
Le Filou (gibt verschiedene Sorten) 2,29 € im tegut.
Der einzige Rotwein der mir schmeckt und wirklich billig!
#55 jlm
9.6.08, 00:28
Kommt drauf an was man haben will. Einen Reserva oder Standardwein kann man noch trinken. Hab mal einen Super Reserva erwischt für 2,99 aber der Wein vom Fass in die Flasche abgefüllt muß nicht teurer sein. Man lernt es einzuteilen und zu genießen.
#56 BiBa
20.9.08, 00:36
Mein Schlecker hat in letzter Zeit oft nen Rotwein von Gallo Family im regal für 2,99
CABERNET SAUVIGNON oder ZINFANDEL
Lohenswert !
-1
#57 Weini
25.1.09, 21:44
Zieht man den Preis für Korken, Flasche und Etikett ab, so bekommt man den wahren Wert des Gesöffs,
Aldi wein? Nein danke, die Qualität kann nicht gut sein, dann schon lieber nen Wein für mehr als 5€.
Ich meine wie gut kann schon 1Liter Wein sein der genau so teuer ist der Korken(0,4 €)??
Mann nehme einfach mal 10 Flaschen des Burlwoods und mache eine kleine Weinprobe und siehe da jedes 2te Glas schmeck anders obwohl es der selbe Wein sein soll??
Da stimmt doch was nicht oder??
(Diese Probe habe ich schon selbst durchgeführt!!)
Richtig guten spitzen Wein bekommt man sowieso erst ab ca 15€ pro Flasche, ende nach oben ist natürlich offen.
1
#58 Normalo
26.1.09, 16:59
Weini: Erst ab 15 Euro? Was ist das denn für ein elitärer Kommentar? Ich kaufe gern Wein im größten Weinhandelshaus Deutschlands (fängt mit A an und hört mit ldi auf) und bin selten enttäuscht worden.
Enttäuscht war ich aber schon von "gehobenen Spitzenweinen", und nicht zu knapp. Merke: Teurer Wein muss nicht lecker sein. Ich empfehle Dir absolute Blind-Tests, bei denen Du erst nach Deiner Wertung erfährst, was du getrunken hast. Ein sehr interessantes Aha-Erlebnis erwartet Dich!
#59 Weini
30.1.09, 18:00
@- Normalo
Glaub mir aha Erlebnisse kenne ich auch bei Aldi-Wein. Jedoch habe ich schon etliche hunderte Weine Probiert und von den guten Weinen kommt keiner von Aldi.
Hast Du Dir schon einmal Gedanken gemacht wie viel Liter Wein Aldi bestellt bevor ein Auftrag zustande kommt??
200000 Flaschen pro Sorte wenn nicht noch mehr.
Welche Winzer dieser Welt können so viel Wein von einem Sorte Herstellen, und dann noch in hoher Qualität??
Aber welcher Winzer würde solch einen Auftrag von sich weisen??

Ich meine schau Dir doch mal die Winzereien Deutschlands an, die meisten haben so zwischen 7-16 Hektar; ich gebe zu manche wenige haben auch mehr, aber das ist hier nicht von belang.
Meine Statement: Hohe Qualität zu niedrigen Preis, und das ganze in hoher anzahl, klingt wie die Eier legende Wollmilchsau.

Mach einfach dien Test, den ich vorgeschlagen habe und Du wirst sehen das Aha-Erlebnis kommt.

Ich unterstütze lieber die Winzereien die ihren Wein mit liebe herstellen und nicht diesen Kommerz.
1
#60 Normalo
31.1.09, 12:03
@Weini: Jedem seine Philosophie. Mir ist vollkommen egal, aus wievielen Lagen der Wein zusammengestoppelt ist, wenn er nur naturrein ist und mir schmeckt. Wobei ich auch gegen eine leichte Nachhilfe bei der Süße nichts hätte, wenn mal ein sonnenarmes Jahr war - Zucker ist schließlich auch ein reines Naturprodukt. Genauso wird übrigens der Grundwein für Champagner "zusammengepanscht", und niemand hat was dagegen.
Ich habe eben einen Massengeschmack, und die Massenweine sind oft genau auf diesen Geschmack abgestimmt. Was nützt mir da ein sündhaft teurer "Terroir"-Wein, der mit zwar schmecken kann, aber nicht unbedingt muss.
Ob ein Wein "gut" ist, ist somit reine Geschmacksache. Die blasierte Art, auf Trinker von nicht so teuren "Konsumweinen" wie auf die letzten Proleten herabzuschauen, stinkt vielen. Und überhaupt das ganze "Getue" um den Wein von selbsternannten "Zeremonienmeistern".
Von Tetrapak-Gesöffen halte ich natürlich auch nichts, damit wir uns nicht missverstehen
#61 Gabi I
1.2.09, 19:38
Der Pinotage von Penny kostet aber € 3,99.
#62 furios
9.3.09, 15:31
Der Custoza von Aldi ist auch wunderbar - hat eine tolle Note von wißem Pfirsich und ist sehr bekömmlich!
#63 Nicole1010
12.7.09, 19:22
jeder der der Meinung ist das Weine (Hausmarken) aus Supermärkten gut ist sollte mal ein echtes Weingut besuchen und dort mal ein Riesling oder Rotwein trinken und dann mal entscheiden.
Ja es gibt Weine die man trinken kann aber über Qualitätsprodukte kommt nichts.
#64 Türititüt
10.10.09, 22:57
Hallo ihr Nasen.
Ich mach jetzt meine Wein selbst. Mit Früchten vom eigenem Garten.
Der schmeckt echt lecker und enthält keine Schönungsmittel oder Sulfiede.
Mein 5 Jahre alter Apfelwein sieh an sieh an entfaltet beim Genuß ein leichtes aber unverwechselbares Lakrizaroma.
#65
10.4.10, 17:38
Oder einfach einen deutschen Wein beim Weingut kaufen, den so wie oben beschrieben zerstört man die deutsche Landwirtschaft. Dort gibt es dann für ca. 3 € einen richtig guten Wein.
#66 Bob
28.4.10, 01:17
Wer grenznah im Osten wohnt, kann auch einfach in Polen ein paar Liter Super an der Tanke holen, ist billig!
1
#67
18.6.11, 17:19
Jeder entscheidet doch selbst, ob ihn ein Wein schmeckt oder nicht.
Ich sag immer. Von einem guten Wein trinke ich eine ganze Flasche, von einem schlechten Wein noch kein halbes Glas.

Ich habe mich auch immer gesträubt, Wein aus dem Tettrapack zu kaufen. War für mich ein absolutes no go.

Vor drei Wochen habe ich mal die Probe aufs Exempel gemacht und mir einen 5 Liter Kanister Weißwein vom Aldi geholt. Den Kanister habe ich in den Gartenkühlschrank gestellt und mir zur Verkostung eine Karaffe abgefüllt und in den Küchenkühlschrank gestellt.

Der Wein aus dem Tetrapack war echt gut. Hätte ich nicht gedacht.
#68
13.8.11, 17:58
Wein ist ein Genussmittel und sollte auch als solches gekauft werden. Lieber eine Flasche weniger, dafür Qualität. Leider schreien wir Deutschen bei Lebens- und Genussmitteln immer nach dem Billigsten, sind dann aber auch die größten Motzer, wenn mal wieder ein neuer Gammelfleischskandal durchs Land zieht. Dann sind wir auf einmal bereit bis zu 25% mehr für BIO-Qualität zu zahlen. Überlegt mal wie viele Filialen ALDI hat und was da für eine MASSE dahinter stecken muss. Dass da der Winzer nicht mehr mit der Hand erntet ist klar. Da rauschen Maschinen durch die Weinberge. Das da mal Äste oder Blätter mit drin landen ist vorstellbar. Wer schon mal auf einen Ast gebissen hat, der weiss, das das bitter und leicht giftig schmeckt. Das hat die Natur so eingerichtet, damit wir es nicht zu uns nehmen. Aber was will man für einen geschmacklich geschönten Wein für 1,99€ erwarten. Her mit den Kopfschmerz und runter mit den Preisen.
Da sind uns unsere europäischen Nachbarn um Galaxien voraus. Da hat Nahrungsaufnahme noch mit Qualität und Geschmack zu tun.
Zum Wohl.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen