LED-Kerzen kostenlos leuchten lassen

Leere Batterien aus Spielzeug, Wecker oder anderen Geräten können noch prima in LED-Kerzen weiterverwendet werden.

LED-Kerzen, die mit Batterien betrieben werden, werden immer beliebter. Ich habe auch zwei Exemplare davon und verwende sie gerne noch zusätzlich zu normalen Teelichtern. Schön ist es auch, so eine "Kerze" im dunklen Flur oder nachts im Kinderzimmer quasi als Nachtlicht brennen zu haben.

Ich habe festgestellt, dass die  LED-Kerzen sehr wenig Energie verbrauchen und auch mit Batterien noch sehr sehr lange "brennen", die für andere Geräte, z.B. im Spielzeug oder im etc. schon zu schwach geworden sind. Ähnlich wie es bei manchen Wanduhren auch möglich ist.

Ich hebe also sämtliche Batterien noch auf und werfe sie erst dann weg, wenn sie auch für die LED-Kerze zu schwach sind.

Zusätzlich hatte ich noch diese Idee: Wir haben eine sehr nette Hausgemeinschaft, wo wir z.B. Zeitschriften untereinander austauschen. Ich hab daher meine Nachbarn gebeten, ihre "leeren" Batterien nicht zur Sammelstelle zu bringen, sondern mir zu geben! Ich glaube, meine Nachbarn sind ziemlich froh darüber und ich kann mich ganz kostenlos am Flackerlicht erfreuen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Strom sparen mit dem Wäschetrockner
Nächster Tipp
Batteriewechsel bei Hörgeräten
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Farben des Teppichs wieder zum Leuchten bringen
Farben des Teppichs wieder zum Leuchten bringen
4 7
Türkontaktschalter lässt den Raum leuchten
9 0
21 Kommentare
Dabei seit 10.8.12
Ernährung umgestellt - Schokolade jetzt links vom PC!
1
Das ist ja mal eine tolle Idee, ist vorgemerkt!
2.4.13, 23:50 Uhr
kiwandy86
2
Gute Idee! Auch ich habe mehrere solcher Kerzen und dann noch Batterrien aus anderen Geräten weiter zuverwenden, auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen. Danke für den Tipp!
3.4.13, 00:15 Uhr
Dabei seit 7.3.10
3
Das habe ich auch immer so gemacht, jetzt habe ich ein Ladegerät das Akkus und auch normale Batterien auflädt.
Bis zu 4mal ist das möglich. Da leuchten die LED Kerzen lange........
3.4.13, 18:07 Uhr
Dabei seit 16.9.12
4
@Spirelli11: wie bitte !!!!! das gerät lädt akkus und normale!!!!!batterien auf.
da kann ich nur sagen: bei euch brennt bald die bude ab !!!!!
"normale" batterien dürfen n i e m a l s in ein akku-ladegerät.
BRAND UND EXPLUSIONSGEFAHR !!!!!!!!
3.4.13, 22:01 Uhr
Dabei seit 30.10.12
5
@saarbmw1921:
Es gibt Ladegeräte für Beides, hab mich aber auch gefragt, wie das geht.
Vielleicht weiß das Einer?
3.4.13, 22:16 Uhr
Dabei seit 15.12.12
Extrem weicher Kern (◕‿◕) in rauher Schale
6
Ja das würde mich auch interessieren.
Mir wäre das nicht geheuer.

Ich bin sowhl nicht auf die Idee gekommen, die Flackerlichter als Nachtlichter einzusetzen (habe gerade meine 84-jährige Mutter zu Besuch)
als auch die Batterien dafür zu verwenden und finde
den Tipp deshalb
extraklasse.
‹(•¿•)› Danke ‹(•¿•)›
3.4.13, 23:15 Uhr
Dabei seit 29.11.12
7
Ich benutze auch die LED-Lichter aus dem Garten dazu,um sie abends reinzunehmen als Nachtlicht.Aber der Spartip mit den Batterien ist sehr gut.
Im TV wurde aber auch für ein Ladegerät geworben,wo auch sonst nicht aufladbare Batterien geladen werden können.
Allerdings habe ich festgestellt,daß deren Nutzungsdauer sehr begrenzt ist,also ziemlich unrentabel.
4.4.13, 01:40 Uhr
Dabei seit 29.5.12
8
Also, Batterien für kleine Leuchten oder Uhren weiterzuverwenden, bis da überhaupt nichts mehr geht, ist mir nicht neu. Aber ich hatte echt gedacht, dass diese batteriebetriebenen LED-Kerzen mehr "fressen". Drum hatte ich mir keine gekauft, denn es gibt nur weniges, wofür die Restenergie reicht. Gut zu wissen,dass die Kerzen wohl wenig benötigen. :-)
4.4.13, 07:48 Uhr
Dabei seit 16.12.12
9
Also wieder ein guter Tipp für mich mit den Batterien. Danke
4.4.13, 14:39 Uhr
Dabei seit 7.3.10
10
@saarbmw1921: Da hast Du recht, aber in einem Ladegerät was für beides geeignet ist geht es eben doch.
4.4.13, 14:47 Uhr
Dabei seit 7.3.10
11
@halow: man stellt am Gerät ein was man laden möchte, entweder Akkus oder Batterien.
4.4.13, 15:00 Uhr
Dabei seit 24.10.10
12
Deine Idee finde ich sehr gut! Däumchen hoch. Ich geh' noch einen Schritt weiter; weil ich weiß, dass die Batterien oft noch Restenergie haben, entnehme ich der Sammelbox bei Kaisers, Otto Mess & Co Batterien und nehme sie mit nach Hause.Dort tun sie oft noch ein paar Wochen gute Dienste. Wenn leer, trage ich sie einfach in den Laden zurück und nehme neue 'Alte' ;0))
5.4.13, 03:11 Uhr
Dabei seit 21.9.11
13
guter Tipp, hab bis jetzt auch auf diese Lichter verzichtet weil ich dachte das sind Batterienfresser, gut zu wissen...
5.4.13, 19:33 Uhr
Dabei seit 16.6.06
Sahnehäubchen
14
@schnuddelchen: ich habe mir auch einige LED-Kerzen gekauft, aber nur mit AA und AAA Batterien. Die halten gute 3 Monate bei 5 Stunden Brenndauer am Tag. Und ich nehme die " billigen" .

Kerzen mit Knopfzellen kauf ich nicht, die Batterien sind mir zu teuer.

Und ja, es gibt ein Ladegerät bei QVC das auch Akku´s ladet.
5.4.13, 20:10 Uhr
Dabei seit 19.9.12
15
Glückwunsch, Nellocat - für deine Nachbarn!

cs
6.4.13, 02:43 Uhr
Dabei seit 24.4.12
16
@Zartbitter: Akku Ladegeräte gibt es immer mal preisgünstig bei Lidl oder Aldi.
Ich lade auch die Akkus von meine nicht so gut leuchtenden Solar Lampen immer mal zwischendurch auf, damit sie wieder hell leuchten.
Dass mit den alten fast leeren Batterien mache ich schon Jahre, dann halten in LED-Lichtern manchmal noch Wochen.
6.4.13, 21:22 Uhr
Dabei seit 16.6.06
Sahnehäubchen
17
@moninschen: ich selber hab kein Batterieladegerät. Aber das beim Tv-Sender kann Akkus und Batterien laden. Die "normalen" scheinbar nur entweder oder.
6.4.13, 21:49 Uhr
Dabei seit 6.4.13
18
Schade, ich habe diese LED-Teelichter und die fressen rucki-zucki die komplette Power auf ;0( leider kommen da klitzekleine Knopfbatterien rein da hilft mir der Tipp nicht. Aber ist vorgemerkt wenn ich mal ne LED-Kerze mit normalen Batterien habe! Daumen hoch für den Tipp ;0)
7.4.13, 08:12 Uhr
Dabei seit 14.1.11
19
@evo: Die Mitnahme von Batterien aus den Sammelbehältern von Drogerien etc könnte juristische Probleme mit sich bringen. Ein Paragraphenreiter könnte dies als Diebstahl auslegen. ich sehe das in dem gleichen Licht wie das Aneignen von auf der Straße abgestellten Sperrmülls.

In beiden Fällen ist das entsorgte Gut (Sperrmüll oder Batterie) durch den Abgeber dem Empfänger (Müllentsorger, Recycling-Firma) zugewidmet.

Das wollte ich auch erst nicht glauben. Klingt komisch? Ist aber so.
8.2.15, 15:40 Uhr
Dabei seit 4.11.14
20
Cool :-) Klingt nach einer guten Idee, danke!! Ich habe so viele LED Lampen zuhause, und kaufe eigentlich meine Batterien auch immer direkt beim www.ledfox.ch. Das ist echt praktisch, wenn man so wenigstens noch ein bißchen länger etwas von seinen schicken kleinen LED-Kerzchen hat!
So einen Tipp bräuchte ich auch noch für die großen Lampen!
Liebe Grüße :-)
18.3.15, 10:46 Uhr
Dabei seit 15.4.13
21
@Zartbitter Knopfzellen kosten auch nicht mehr die Welt, ich kaufe sie gleich im 10er oder 20er Blister, das sind dann 3-6€.
24.1.21, 13:07 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen