Das abgekühlte Öl-Wachsgemisch mit einem weichem Tuch auf das Leder auftragen und polieren. Umweltfreundlich und natürlich.

Lederpflegemittel selbst gemacht, pflegend und imprägnierend

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein sehr gutes und pflegendes Lederpflegemittel kann man sich leicht selbst herstellen: Man benötigt dafür 100 ml Rapsöl und 25-30 g Bienenwachs (aus der Apotheke).

Das Rapsöl in einem Topf leicht erwärmen, das Bienenwachs zufügen und unter rühren in dem Öl auflösen lassen. Wenn sich das Bienenwachs völlig in dem Öl gelöst hat, in einen Behälter geben und abkühlen lassen.

Das abgekühlte Öl-Wachsgemisch mit einem weichem Tuch auf das Leder auftragen und polieren. Umweltfreundlich und natürlich.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
14.7.11, 15:23
Hört sich gut an, werde ich ausprobieren. Lederfett riecht manchmal etwas streng. Bei Schuhen stört mich das nicht, aber bei Taschen oder Jacken schon.

Bei den verwendeten Zutaten kann nichts stinken und schaden kann eigentlich auch nichts.
#2
14.7.11, 16:53
ich finde das hört sich toll an Werde mir Bienenwachs besorgen und es mal ausprobieren. Wer nicht probiert kann keine Erfahrungen sammeln.
und wenn alice sagt es kann nichts stinken.
#3
14.7.11, 17:19
@lorelei: Im Gegenteil, Bienenwachs riecht sogar sehr angenehm. Das Produkt, das Du benötigst, heißt auch "cera flava".

Öfter wird auch "cera alba" als Bienenwachs angeboten, das heißt korrekt aber Ceralan, basiert m.W. zwar auch auf Bienenwachs, ist aber irgendwie behandelt und geruchsfrei.

Kann man übrigens alles auch sehr gut im Internet bestellen, einfach mal googlen, es gibt verschiedene Anbieter.
#4
14.7.11, 19:19
@alice: vielen Dank für Deinen Tip. In der Drogerie gibt es das woll nicht?
Wegen den Bienenwachs hatte ich auch keine Bedenken. eher wegen den Öl
#5
14.7.11, 20:19
@alice: Danke Ronja und alice für diesen so wertvollen Tipp für mich. Suche gerade nach einem Lederpflegemittel für unsere Autositzpolster, das kann ich doch dafür benutzen oder?
#6 erselbst
14.7.11, 22:40
guter tip--gefällt mir!
#7
15.7.11, 08:57
@teufelsweib1966: Bin zwar nicht der Tippgeber, aber ich denke, das sollte klappen. Ehrlich gesagt habe ich den Tipp gelesen und mich gewundert, dass ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin. Ich habe sowieso Bienenwachs da, weil ich u.a. daraus mein Haarwachs selbst mache. Und was mild und pflegend genug ist für Haare, kann Autositzpolstern bestimmt nicht schaden.

Im Rezept sind ja nur ölige, pflegende Substanzen, nichts das irgendwie angreifen könnte. Dünn auftragen und gut verteilen, damit Ihr nicht auf den Sitzen kleben bleibt.

@lorelei: Nein, in der Drogerie wirst Du das nicht finden, denke ich. Eher in der Apotheke oder eben bei div. Shops im Internet. Kostet nicht die Welt.
#8
15.7.11, 11:39
@alice: Danke, es riecht tatsächlich nichts. Das Bienenwachs kaufe ich in der Apotheke, wo es recht günstig ist. Ich habe ein Ledersofa mit Rattaneifassung auf der Terrasse stehen, wo es sehr beansprucht wird. Sonne, Gäste, Hund und Katzen, da leidet es sehr. Besonders die Sonne macht das Leder mürbe, mit diesem selbstgemachtem Lederpflegemittel bleibt es geschmeidig und hält auch den einen oder anderen Regentropfen, der durch den Wind unter die Terrassenbedachung getragen wird stand. Das Wachs in der Mischung lässt sich nach einer bestimmten Einwirkzeit auch gut aufpolieren.
Vor dem Winter einmal gut damit einreiben und das Sofa übersteht auch den, ohne Probleme.
#9
15.7.11, 14:10
@alice: Danke für deinen tip. Werde es im Internet probieren
#10
1.6.14, 21:24
Projekt: Lammfell jacke - rauh u weich außen - innen gewachsenes fell -
habe keine waschmaschine - geht das auch mit badewanne ?

gruss
#11
18.4.15, 22:46
toll ,das werde ich auf jedenfall ausprobieren
#12
15.9.16, 20:01
Hallöchen liebe Ronja11
Herzlichen Dank für diesen tollen Tipp.
Liebe grüße

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen