Linsensuppe aus braunen Tellerlinsen, Kartoffeln, Möhren und Tomaten - vegan (Abbildung ähnlich)

Linsensuppe mit braunen Tellerlinsen - vegan

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Eine schön wärmende Suppe zur Herbst- und Winterzeit ist immer toll! Dies ist ein Rezept für eine Linsensuppe mit braunen Tellerlinsen, Möhren, Kartoffeln und Tomaten. Da sie ohne Fleisch zubereitet wird, ist die Suppe auch für Veganer geeignet.

Zutaten

  • 250 g braune Tellerlinsen
  • 4-5 mittelgroße Möhren
  • 4 große Kartoffeln
  • 1 rote Zwiebel
  • etwas Zucker
  • ca. 1 L Gemüsebrühe
  • 1 Pck. passierte Tomaten
  • etwas Öl (wir nehmen Rapsöl)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Lorbeerblätter
  • Kreuzkümmel
  • Estragon

Zubereitung

  1. Möhren, Zwiebeln und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden (die Zwiebel natürlich etwas feiner, als die anderen beiden Zutaten).
  2. In einem die Linsen mit reichlich Wasser und den Lorbeerblättern für 20 Minuten kochen (ohne Salz!).
  3. Kartoffeln in Salzwasser kochen.
  4. In einem großen Topf die Zwiebeln in etwas Öl anbraten und die Möhren am Ende mit anschwitzen lassen, etwas Zucker (ca. 1 TL) darüber geben, gut verrühren und etwas weiter schmoren lassen.
  5. Gemüsebrühe hinzufügen, dann die Möhren garen lassen.
  6. Unterdessen die Linsen nach Ende der 20 Minuten in ein Sieb abgießen und waschen, bis das Wasser klar bleibt.
  7. Kartoffeln abgießen.
  8. Wenn die Möhren noch leicht bissfest sind, passierte Tomaten, Linsen und Kartoffeln hinzufügen.
  9. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Estragon abschmecken.
  10. Alles zusammen noch einige Minuten weiter köcheln lassen.

Natürlich kann man sich das Ganze etwas vereinfachen, in dem man z. B. Linsen aus der Dose nimmt. Wer kein Problem damit hat, kann die Kartoffeln auch waschen und mit den Möhren zusammen kochen. Wir essen sie unpüriert, ich gebe auf dem Teller gern noch etwas Essig hinzu.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

11 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter