Erdbeerrolle Low Carb

Low Carb Erdbeerrolle

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hier ist mein erster Tipp und ich hoffe es schmeckt euch genauso wie mir.

Low Carb Erdbeerrolle:

Zutaten

Zubereitung

  1. Eier trennen, Eiweiß zu Schnee schlagen
  2. Eigelb mit dem Backpulver, Eiweißpulver und der Milch verrühren, Eischnee unterheben
  3. Bei 170 Grad Umluft 15 Minuten backen
  4. Für die Füllung: Quark und Frischkäse verrühren, auf den gebacken Fladen streichen, Erdbeeren (oder anderes Obst geht auch) aufstreuen
  5. Fladen rollen und fertig

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


1
#1 Andrometus
24.4.15, 22:08
Kommt in dem Rezept keine Zuckerangabe vor oder ist das jedem selbst überlassen ob man Zucker bei der Quarkfüllung hinzu gibt? ...
3
#2
24.4.15, 23:40
@Andrometus...dann wär's ja kein low carb Rezept mehr.
1
#3
25.4.15, 01:45
Ich denke, ich würde noch etwas Xucker oder andere Zuckerersatzstoffe zugeben, ansonsten hört sich das sehr lecker an :)
2
#4
25.4.15, 03:43
@Andrometus Nein ich hab es ohne Zucker gemacht hat sehr gut geschmeckt. Wenn man möchte kann man ja in den Quark etwas Süßstoff oder Stevia geben
1
#5
25.4.15, 07:30
Das Rezept hört sich lecker an, aber ich würde auch etwas Zucker dazugeben.
4
#6
25.4.15, 09:19
Wie pindakoek schon geschrieben hat, ich würde auch Xucker dazu tun.
Xucker ist eine sehr gute Alternative zu Zucker, da Xucker Insulin-unabhängig verstoffwechselt wird.
Xucker ist um einiges teurer als Zucker, ist aber viel gesünder und senkt den Heißhunger auf Süßes. Außerdem ist es geschmacklich "neutral" süß, wie Zucker, es schmeckt nicht künstlich wie Stevia.
Leider bislang nur im Unternet erhältlich.

Zum Rezept:
Das hört sich sehr lecker an, ich würde aber zum Xucker auch Magerquark und fettreduzierten Frischkäse nehmen.
Dann schmeckt die Rolle genauso gut, ist aber obendrein gut für die Figur.
3
#7
25.4.15, 13:29
? ich hab noch nie was von xucker gehört (lach) ich dachte das ist ein Schreibfehler! !!
2
#8
25.4.15, 14:08
Ich habe die Light-Variante (70 % Süßkraft von Xucker) im Reformhaus bekommen, unter dem Handelsnamen Sukrin bzw. Sukrinetten = kleine Tabletten, für unterwegs sehr praktisch. Kann ich nur empfehlen, mein edler Darjeeling behält sein Aroma unverfälscht! Und vor allem: Im Gegensatz zu anderen Süßstoffen löst diese Zuckervariante keine Insulinspitze und damit Heißhungerattacke aus.
2
#9
25.4.15, 15:04
Bitte beim Kauf von Xucker beachten dass es verschiedeneSorten gibt: Xucker (Xylith) hat ca 60 % der Kalorien von Zucker und Xucker light (Erythrit) hat bei 80 % Süsskraft von Zucker keine Kalorien. Gibt es um Internet unter den jeweiligen direkten Namen zu kaufen (Xucker ist eine Marke) und dann auch etwas günstiger.
1
#10 mayan
25.4.15, 16:24
@utew: Es ist inzwischen nachgewiesen, dass Süßstoffe keine Insulinausschüttung bewirken, das tut nur ein messbarer Blutzuckeranstieg, der bei Süßstoffen nicht erfolgt.
Ich nehme ganz Süßstoff für alles mögliche, Tee, Kuchen, Desserts - und zum Backen Sucralose
1
#11
25.4.15, 17:04
@mayan:

Das ist leider so nicht richtig. Ich muss mich z. Z. auf eine große Operation vorbereiten und dafür abnehmen, viel und schnell. Damit dies rasch geschieht, bekam ich von der Uniklinik eine Ernährungsberatung. Dabei wurde auch dieses Thema angesprochen, weil gerade das ein besonderes Thema für mich ist und ich das gleiche gelesen hatte wie du. Ich könnte jetzt einen Vortrag schreiben, aber das würde den Rahmen sprengen. Um ganz sicher zu gehen, rief ich noch eine andere mir bekannte - promovierte - Ernährungsberaterin an, und sie bestätigt diese Aussage.

Da bekanntlich nicht alle Menschen gleich gestrickt sind, reagiert der Eine mit einer heftigen Insulinantwort und der Andere weniger.
1
#12
25.4.15, 19:54
Frage an pedi69: Wozu braucht es zu den 8 Eiweiss noch zusätzlich 2 EL Eiweiss-Pulver?
3
#13
25.4.15, 21:38
@mayan:
Es mag sein, dass Aspartam und Co. keine Insulinausschüttung verursachen.
Da für stehen solche künstlichen (chemischen) Süßstoffe stark im Verdacht Demenz, Parkinson; Alzheimer und ander Nervenerkrankungen auszulösen, zumindest zu begünstigen.
Niemals würde ich sowas einnehmen. Außerdem finde ich, dass sie einen sehr unangenehmen künstlichen Geschmack haben.
1
#14
26.4.15, 08:33
Ich wollte gestern den Kuchen nachbacken und bin am Kauf des Eiweißpulvers bereits gescheitert.

War extra im Reformhaus (Österr.) und verlangte Eiweißpulver, das aber unter diesem Begriff niemandem etwas sagte.

Mir wurde Sojamehl, Mandelmehl und ähnliches angeraten für das Kuchenbacken, aber ich habe da so meine Zweifel gehabt, ob das die Verfasserin des Rezeptes gemeint hat.

Kann mir da bitte jemand weiterhelfen?
2
#15
26.4.15, 09:01
@Tilla:
Mit Eiweißpulver sind dieses Proteinpulver für Shakes gemeint. Trinken oft Sportler nach dem Training. Gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen und auch neutral. Z. B. haben in Deutschland die Drogeriemärkte (dm, Müller usw.) welche im Programm, auch Eigenmarken. Am besten darauf achten dass mindestens 80 % Eiweiß enthalten sind.
Durch den hohen Eiweißgehalt hält man die Kohlenhydrate niedrig und kann LowCarb backen.
1
#16
26.4.15, 16:48
Ich hisse hier mal die Fahne für Stevia: Ich benutzte vorher keinen Süßstoff, eben wegen des künstlichen, "stechenden" Geschmacks. Ich habe Stevia probiert (inzwischen von mehreren Marken) und stelle keinen Unterschied zu Zucker fest - vor allem keinen künstlichen Geschmack.

Und in die Rolle kommt kein Mehl? Klingt ganz neu, ich werde das nächste Woche mal testen. Hab Eiweiß-Pulver von Weider in "Erdbeer-Vanille" da, sollte passen :).
1
#17
26.4.15, 18:19
@hatschepuffel: da stimme ich dir zu. bei stevia, in maßen verwendet (nicht in massen), kann ich auch keinen künstlichen geschmack feststellen.
statt mehl verwende ich geriebene mandeln, man kann auch mandelmehl nehmen, das ist aber sehr teuer.
bei diesem kuchen braucht man das aber nicht.
1
#18
26.4.15, 21:21
wenn man einigermassen aromatisch Erdbeeren erwischt sollte ein zusätzliches Süssen (womit auch immer) nicht nötig sein ... zumal das Eiweisspulver häufig gesüsst ist

jetzt in der ich-muss-bald-in-meinen-Bikini-passen-Saison gibt es bei den Discountern häufig Eiweisspulver für relativ wenig Geld zu kaufen ... im Sportstudio kostet so eine Dose schnell mal 40 Euro !!
2
#19
27.4.15, 07:59
@ansonsten: Danke für die Aufklärung, ich habe es jetzt mal mit Mandelmehl versucht, hat auch geschmeckt.
1
#20
27.4.15, 08:07
@Tilla:
Mandelmehl ist für die LowCarb Ernährung auch gut geeignet. Geschmacklich wahrscheinlich sogar besser, da beim Backen mit Eiweißpulver das Resultat schon mal trocken sein kann.
Das Mehl man außerdem auch gut für anderes Gebäck verwenden. :-)
Wenn man es online kauft gibts 750 g auch teilweise schon für 5,50 ?.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen