Magen-Darm-Grippe - Hausmittel

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Magen-Darm-Grippe geht mit Erbrechen und Durchfall einher. Doch es gibt ein einfaches Hausmittel.

Man nehme 4 TL Honig hintereinanderweg ein und das 3x täglich. Der Honig desinfiziert und beruhigt die Magenschleimhaut.

Wirkt bei mir Wunder! Schnelle Wirkung. Übelkeit, Durchfall und Erbrechen lassen nach.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


1
#1 Upsi
7.2.14, 23:27
Bist du sicher das es magengrippe und nicht der norovirus ist? Der hat die gleichen Symptome und verschwindet nach zwei tagen auch meist. Honig hat bei mir bei Magenproblemen nicht geholfen, aber das muss ja nicht heißen das er anderen auch nicht hilft.
#2
8.2.14, 02:28
ja das kann ich schon sagen, dass der Honig ja bei vielen hilft, muss ich dann mal ausprobieren, wenn ich Magen Darm Grippe habe, hoffentlich niemals mehr!!!!
2
#3
8.2.14, 02:47
Beim Gedanken daran zerklebt mir der Mund, aber Honig ist wenigstens eine Medizin die schmeckt :)
Wenn es mich das nächste Mal erwischt, werde ich mich an deinen Tipp zurückerinnern und ihn ausprobieren.
Gibt auf alle Fälle nen Daumen!
1
#4
8.2.14, 08:35
4 Löffel würde ich dann niemals runterbekommen.
#5
8.2.14, 15:03
@Upsi: der Norovirus ist ein schlimmer Virus. Nein, es ist eine ganz stink normale Magen-Darm-Grippe. Oft begleitet von Übelkeit/Erbrechen und Durchfall. Hier hilft Honig wirklich effektiv noch am selben Tag - bei mir und meinem Sohn zumindest.
1
#6
8.2.14, 15:04
@Schwester_Uschi: Danke für den Daumen und toi toi toi, dass du es nicht bekommst. Ich kann nur sagen: Bei mir und meinem Sohn hilft Honig wirklich sehr gut.
#7
8.2.14, 17:29
Danke für diesen Tipp,
den werde ich versuchen, sollte ein Mitglied meiner Familie darunter leiden oder ich selbst.
Das Problem ist alles andere als angenehm und da ist man froh ,
ein Mittel dagegen zur Hand zu haben, Honig habe ich immer im Haus!
Liebe Grüße
flamingo
1
#8 Icki
8.2.14, 17:32
Das überrascht mich sehr, ich habe im letzten Jahr einen Magen-Darm-Grippen-Fall beobachten "dürfen", der Patient musste sich schon von einem Schnapsglas Wasser erbrechen, dass eine vergleichbare Menge Honig drin bleiben soll... faszinierend.
#9
8.2.14, 17:59
@flamingo: Gern geschehen. Alles Gute.
#10
8.2.14, 18:02
@Icki: Wasser hat ja auch KEINE beruhigenden Eigenschaften! Wasser desinfiziert auch nicht! Im Gegensatz zu Honig! Man kann halt nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
#11 Icki
8.2.14, 18:15
@binchen123: Danke für diese weiteren Aspekte. Das mit der Desinfektion kann in der Kürze der Zeit eigentlich keine Rolle spielen, in der mein Patient seinen Mageninhalt wieder loswurde;-) Aber das mit den beruhigenden Eigenschaften könnte natürlich eine Erklärung sein.

Ich hoffe, mein Kommentar hat dich nicht aufgeregt (wegen der vielen Ausrufezeichen in #10), ich wollte niemanden angreifen, nur mitteilen, dass es mich überrascht. Nur deswegen hast du ja noch einen erklärenden Beitrag geschrieben, um meine Bedenken zu zerstreuen. So funktioniert ja ein Erfahrungsaustausch.
#12
8.2.14, 19:10
@Icki: Ist schon okay. Wahrscheinlich hatte dein Patient eine sehr sehr starke Magen-Darm-Infektion.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen